Wurmloch=Schwarzes Loch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo BigSTAR12,

zwischen der physikalischen Beschaffenheit eines Wurmlochs und eines Schwarzen Lochs besteht schon noch ein gewaltiger Unterschied, sofern ersteres überhaupt existieren sollte...

Man muss sich in jedem Fall klar vor Augen führen, dass wir um die Existenz Schwarzer Löcher heute aus astrophysikalischer Sicht nicht mehr vorbeikommen. Wurmlöcher sind hingegen ein rein mathematisches Konstrukt, für das derzeit keinerlei experimentelle geschweige denn beobachtbare Indizien vorliegen. Es ist pure Science-Fiction!

Die Existenz Schwarzer Löcher wird mathematisch aus einer Lösung der Einsteinschen Feldgleichungen postuliert. Die sogenannte Schwarzschild-Lösung ist dabei relevant und beschreibt das Gravitationsfeld für einen kugelsymmetrischen Körper, der ungeladen ist.

Seit mehreren Jahrzehnten gibt es dabei jetzt Entdeckungen, die ohne die Existenz dieser Schwarzen Löcher nicht anders zu erklären sind. In der allgemeinen Relativitätstheorie versteht man sie als massive Krümmungsverursacher für das Raumzeitkontinuum.

Wurmlöcher sollen die Raumzeit jetzt auf so starke Weise krümmen, dass sie zwei beliebig weit voneinander entfernte Raumpunkte auf direktem Weg zugänglich machen. Dafür muss der sogenannte Energie-Impuls-Tensor mit bestimmten Zahlenwerten ausgestattet werden unter anderem ist sogenannte exotische Materie für die Stabilisierung eines solchen Lochs unerlässlich.

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist das Konzept des Wurmlochs zwar mathematisch vorhersagbar und in der Theorie zu realisieren, allerdings hat die Natur dieser Lösung nie Einzug gehalten. Wurmlöcher sind ein mathematisches Konstrukt, Schwarze Löcher eine physikalische Konsequenz. Auch alles was mit irgendwelchen Verbindungen zu tun hat, ist meist fernab von seriöser wissenschaftlicher Arbeit und einzig und allein Spekulation.

Lg Nikolai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
17.05.2016, 16:21

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist das Konzept des Wurmlochs zwar mathematisch vorhersagbar und in der Theorie zu realisieren, allerdings hat die Natur dieser Lösung nie Einzug gehalten.

Nun, wenn man einfach mal bedenkt, wie viel Energie man bräuchte, um eine Wurmloch-Abkürzung zu schaffen, mit der man nur eine Maus von uns nach Alpha Centauri bringen kann. Selbst wenn der Mensch Technologien erschaffen würde, mit denen man Wurmlöcher erzeugen könnte, was würde es nützen, wenn wir, um nur von einem Stern zu anderen zu kommen, jedes mal die Sterne selbst , von denen wir starten und zu denen wir wollen, gänzlich für die Energiegewinnung zerstören?

0

Bitte lies

Damit sollte dann klar sein, dass ein Wurmloch etwas deutlich Komplizierteres ist als ein Schwarzes Loch und dass "weiße" Löcher wohl auch nur "schwarze" Löcher sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu erst einmal muss ich sagen, dass über Schwarze Löcher so gut wie gar nichts bekannt ist, da die Untersuchung aufgrund ihrer Entfernung sehr schwirig ist. Daher gibt es auch viele Theorien über sie.

Eine davon ist das sie über Wurmlöcher mit sogemannten weissen Löchern verbunden sind. Eine andere das die Materie so stark kompromiert wird das Atome nicht länger als diese zu identifizieren sind. Es gibt noch weitere Theorien, da man jedoch wie schon gesagt nur wenig weiss, ist unklar welche und ob überhaupt eine dieser Theorien gültig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pflanzengott
14.05.2016, 13:00

Das stimmt so leider nicht. Es gibt keine Theorien über Schwarze Löcher! Alles was zu ihnen bekannt ist, ist mathematisch der Schwarzschild-Lösung der Feldgleichungen zu entnehmen. Der Rest ist Müll.

0

Hallo! Wir haben hier mehrere User mit Ausbildung Astrophysik im Forum - leider gehen die bisher nicht auf diese Frage ein.

Vielleicht aber auch weil wir uns mit den Wurmlöchern in einer Grauzone befinden und der seriöse Wissenschaftler arbeitet gerne mit Fakten - oder lässt es eben. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt kein weißes.
Schwarzes verdichtet die masse.
Wurmloch ist eine krümmung des raums um einen weg zu verkürzen. In der theorie natürlich.
Und falls ichs richtig verstanden hab ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Discipulus77
13.05.2016, 18:01

Es gibt doch Theorien über weiße?

0
Kommentar von Hammingdon
13.05.2016, 18:25

da hast du recht. sorry.

0

Also schwarze Löcher sind Löcher, die alles in sich reinziehen, wegen ihrer großen Ganziehungskraft(selbst Licht wird eingezogen).
Wurmlöcher sind Verbindungen zwischen dem gekrümmten Raum, wie eine Abkürzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grtgrt
13.05.2016, 20:43

Die Tatsache, dass einem Schwarzen Loch nichts mehr entkommen kann, was seinen Horizont überschritten hat, bedeutet keineswegs, dass Schwarze Löcher wie Staubsauger wirken. 

Wer als Astronaut in einer Umlaufbahn parkt, auf den wirkt das Loch ebenso wie jeder andere Himmelskörper, der aus ebenso viel Masse besteht wie dieses Loch. Und entkommen kann er ihm dann natürlich auch noch.

Bitte lies http://greiterweb.de/zfo/SLoch.htm#msgnr0-192 .

0

Man geht davon aus, dass das Universum wellenförmig ist und zwischen den Wellen gibt es manchmal eine '' Verbindung '' das ist ein Wurmloch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?