Würde gerne wissen, ob ich Guppys, Platys und Perlhuhnbärblinge miteinander vergesellschaften kann?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi!
Das sind für diese AQ-Größe schon sehr
viele Fische!
Und aus den Guppys wird noch viel mehr!
Die Guppys würde ich weglassen, da du sonst schon bald über 100 Fische im Becken hast!
Mit Perlhuhnbärblingen kenne ich mich leider nicht aus!
Die Schwertträger würden gehen, allerdings sind 54l nicht viel und dann würde das Aquarium mit 5 Schwertträgern schon recht voll sein!
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
Lg Fishfriend44!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oezlem1010
01.03.2017, 15:59

Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Um den Nachwuchs zu vermeiden hatte ich auch an eine 5er Gruppe männlicher Endler- Guppys und ebenfalls gleichgeschlechtlicher Platys gedacht.

Von den Perlhuhnbärblingen weiß ich, dass sie eine Länge von nur 2cm erreichen, weshalb ich gehofft hatte das sie dann noch passen..

 

0
Kommentar von Fishfriend44
01.03.2017, 16:35

Bitte gerne!
Sorry hab mich verlesen und Schwertträger verstanden!
Ja mit Männlichen Guppys würde das funktionieren, jedoch ist das zu viel Besatz!
Ich würde die mich für die Endlerguppys und die Perlhuhnbärblinge entscheiden- da haben deine Fische im Aquarium genügend platzt!
Lg!

1
Kommentar von Fishfriend44
01.03.2017, 17:17

Bitte!
Nur zur Info: Mollys werden teilweise noch größer als Platys, es kommt allerdings darauf an welche Art du hältst, es gibt Hybriden aus Mollys und Segelkärpflingen, die werden bis 13cm groß!
Lg

2
Kommentar von Fishfriend44
01.03.2017, 19:59

Ja ich hab mich vorher bei den Schwertträgern geirrt bzw. verwechselt!
Ich weiß, dass diese Fische zu groß für 60l werden, da ich selbst Mollys halte!
Lg

0

Hallo,

Perlhühner sind sehr scheue Tiere. Bei dieser Grundfläche und Besatzdichte werden sie nur gestresst.

Du könntest entweder ein reines Perlhuhn, oder ein reines Endler Guppys Becken ( vorzugweise nur M) machen.

Für Platys ist das Aquarium schlichtweg zu klein.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oezlem1010
01.03.2017, 16:51

Alles klar, danke!

Wären, wenn ich die Perlhühner weglasse, Mollys eine kleinere Alternative zu Platys?

0
Kommentar von Daniasaurus
01.03.2017, 18:37

Mollys werden größer bzw sind so groß wie Platys.

2

Hallo,

bei den Guppys solltest du einen reine Männer-WG der kleinen Endler-guppys wählen, die normalen Guppys sind in reiner Männerhaltung häufig aggressiv untereinander.

Auch Platys passen in ein 54 l AQ - davon kannst du auch beide Geschlechter halten, die vermehren sich nicht so schnell und heftig.

Perlhühnchen leben lieber in einem eigenen Aquarium, es sind sehr scheue Fische, die schnell gestresst sind. Außerdem sind sie schrecklich teuer (ab 4 - 5 Euro pro Tier) und es sind extrem schlechte Fresser. Daher sind die meisten der Tiere in den Zoohandlungen halb verhungert (lässt sich gut an der nicht rundlichen Bauchlinie und einem Messerrücken erkennen). Diese Tiere sind meist dem Tod geweiht. Wenn du sie von einem privaten Züchter bekommen kannst, dann gibt es dieses Problem meist nicht.

Aber all die gewünschten Fische würde ich nicht gemeinsam in einem solch kleinen AQ halten.

5 - 6 Endler-Männlein, eine 1/2-Kombination Platys und - wenn du einen Sandboden oder ganz feinen runden Kies hast, eine Gruppe der kleinen Panzerwelsarten (z.B. Pandas).

Das wäre eine gute Kombination, die viel Freude macht.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oezlem1010
01.03.2017, 18:48

Vielen Dank!

Finde Fächerschwanz Guppys auch super schön! Ist es bei dieser Art Guppys auch problematisch allein Männchen zu halten?

So oder so würde ich dann bei einer 5er Gruppe Guppys und 4 Platys bleiben und die Perlhühner dann weglassen.

Das mit den Pandawelsen hört sich auch super an!

0
Kommentar von oezlem1010
01.03.2017, 23:06

Alles klar, also werden es wohl dann doch die Endler-Guppys sein.

Super, wieviele sollte man denn von den Garnelen halten. Soweit ich weiß auch in Gruppen?

0
Kommentar von oezlem1010
02.03.2017, 10:35

Verstehe.
Kann man da den Nachwuchs irgendwie "verhindern"?

0
Kommentar von oezlem1010
02.03.2017, 16:20

Inwiefern kein Problem?
Nicht das ich am Ende viel zu viele habe und dann nicht weiß wohin mit den kleinen Tierchen.

0
Kommentar von oezlem1010
02.03.2017, 16:24

Könnte von meiner Schwester eine Gruppe Pandawelse übernehmen, würden die mit den Garnelen zurechtkommen oder wäre das dann "entweder" "oder"?

0

Was möchtest Du wissen?