***Guppys, Bärblinge, Vergesellschaftungsfrage***

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fadenfische sind allgemein sehr dominant. Wenn du zwei oder drei von denen in ein Becken tust, dann gibt es zwischen denen nur Streit.

Jedoch, bei regelmäßiger Fütterung, ist ein Zusammenleben mit Bärblingen und Guppys möglich.

Neons sind immer gut.

Du solltest aber viel mehr an Bodenputzer und Algenfresser denken, es sei denn das du bewust auf die Schnecken gesetzt hast.

Ansonsten sammelt sich zu schnell Dreck und Algen an Pflanzen und Scheiben.

Weiterhin viel Spaß mit dem Becken!

Ja, die Schneckis sind wirklich Top! Fast keine Algen im Becken. Danke für deine Hilfe. ;)

0
@FDanielF

Kein Problem. Denk nur drann, das mehr Fische auch mehr "Mist" machen. LG B.

0

Du kannst gerne noch etwas reinsetzen. Allerdings rate ich von Neons ab, da sie aufgrund unterschiedlicher Ansprüche nicht zu Lebendgebährenden passen.

Guppys benötigen ein hartes, leicht alkalisches Wasser und Neons sehr weich und etwas sauer.

Du solltest den Besatz immer nach den Bedürfnissen zusammenstellen, wobei die Guppys für mich eher nur Lebendfutter für Barsche wäre ;-)

Ja klar, z.B. habe da noch bestimmt 20 Neons Platz. Achso klar zwie Paare Blaue Fadenfische" passen da auch noch hinein, vor allen da diese sog. Lungenatmer sind.

  1. weiß nich
  2. ja
  3. nein, du kannst noch viel mehr reintun wenn du willst :D

man rechnet glaube ich pro fisch 12 liter wasser

Quatsch ohne Ende. Oder willst du einen ausgewachsenen Stör mit Längen über 1,5m in 12 Liter Wasser setzen?

0
@Chrischtian68

ja, ich hab leider auch so die ahnung nicht davon, aber ich hab das mal von außen gehört

lG

0

Was möchtest Du wissen?