kann man neonsalmler mit bärblingen vergesellschaften?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

Neonsalmler und Perlhuhnbärblinge kannst du prima miteinander vergesellschaften, wenn es dich persönlich nicht stört, dass sie aus verschiedenen Kontinenten kommen.

Beide Fischarten vertragen eine recht große Bandbreite an Härte und auch an den PH-Wert stellen sie keine besonderen Ansprüche, zu alkalisch (also ca. über 7,5) sollte er allerdings nicht liegen. Auch die Temperatur (zwischen 22 und 25 Grad) können beide vertragen.

Beides sind ganz friedliche zarte Arten. Du solltest allerdings:

  • von beiden Arten größere Gruppen - also mind. 10 - 15 Tiere - pflegen (das geht bei den Perlhühnchen schnell ins Geld, da die recht teuer sind!) Aber nur so fühlen sich diese zarten Fische wirklich sicher und damit wohl

  • du solltest den AQ-Rand reichlich bepflanzen, denn beide Fischarten brauchen Verstecke

  • du solltest ansonsten keine anderen großen ruppigen Fische einsetzen. Da diese doch recht kleinen Fische in so einem großen AQ schnell "untergehen", solltest du dir allerdings noch ein Pächen "Eye-Catcher" überlegen. Wenn das Wasser bei dir nicht zu hart ist, könntest du überlegen. z.B. ein Pärchen Zwergfadenfische einzusetzen.

Ansonsten wäre es sinnvoll, deine Wasserwerte mal zu posten - mal gucken, was dann passen würde.

Gutes Gelingen

Daniela

Danke für deine Antwort! Da bin ich ja froh, das ich die Perlhühnchen mit meinen Neons vergesellschaften kann. Danke, dass du mir soviel über die Perlhühnchen erzählt hast. ich werde dann Javamoos kaufen und den AQ Rand noch ein wenig bepflanzen. Die Wasserwerte schicke ich später dann mal. Mal sehen was für fische ich als Eye Catcher nehme. Weißt du was die Perlhuhnbärblinge fressen? Müssen sie umbedingt jeden Tag lebendfutter bekommen ? Danke nochmal und viele Grüße :)

0
@Aproximadamente

Nein, Lebendfutter ist gar nicht zwingend notwendig - jeden Tag schon gar nicht. Zumal die Perlhühnchen meist - wenn man sie kauft - noch so klein sind, dass das meiste Lebendfutter ohnehin viel zu groß ist. Und bitte keine!! roten Mückenlarven verfüttern - auch nich gefrorene, denn die vertragen die überhaupt nicht.

Meine Hühnchen bekommen fein zerriebene Flocken und auf dieses Granulatfutter "fahren die voll ab"

https://www.interaquaristik.de/Futter/Futtergranulat/Nutrafin-Max-Mikro-Granulat-100-ml/a-13206/?ReferrerID=7&gclid=CObhi-zmj7sCFQMHwwoddwEA_Q

Bei der Auswahl (dem Kauf) der Fische solltest du gut Acht geben. Lass dir keine Hühnchen "andrehen", die dünn aussehen und eine eingezogene Bauchlinie haben. Die untere Bauchlinie muss eine schöne Rundung nach unten aufweisen. Ansonsten sind sie nämlich ziemlich "verhungert" und meist überleben sie das nicht.

Und schau genau hin: Männchen sind stärker gefärbt und haben eine schwarz-rot gestreifte Afterflosse (also die hintere untere Bauchflosse). Weibchen sind blasser und die Afterflosse ist nur rot. Da sich Hühnchen ganz gut vermehren lassen, ist es natürlich wichtig, Weibchen und Männchen zu bekommen. Also nicht nur die schönen farbenprächtigen Tiere aussuchen - sonst hast du nachher nur Männchen.

Bei einer Vergesellschaftung mit den Neonsalmlern wird es allerdings wahrscheinlich eher nichts mit dem Nachwuchs, denn das sind wirklich "kleine Piranhas". Aber mit viel Javamoos, in dem sich die Kleinen gut verstecken, klappt es vielleicht trotzdem.

0
@dsupper

Ok, Danke !
Vielleicht kappt das mit dem Nachwuchs ja mit viel javamoos., ich hatte nämlich mal ein paar brilliantsalmler die mit den Neons zusammen waren, und die haben nachwuchs bekommen! Aber wenn die Hühnchen jetzt keinen bekommen ist das auch nicht schlimm. Ich freue mich schon auf die Perlhühnchen :) danke für die vielen Tipps! Viele Grüße :)

0

Was möchtest Du wissen?