Hi!

Antworten hast du ja schon bekommen.

Wenn dich das Thema noch mehr interessiert, kann ich die das Buch „Was Fische wissen“ von Jonathan Balcombe ans Herz legen. Es ist zwar nicht perfekt, aber interessant zu lesen.

LG Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

(Spoileralarm)

Brian stirbt selbstverständlich nicht. Stewie findet natürlich einen Weg, in die Zeit zurück zu reißen und Brian zu retten.

LG Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Ja, du solltest schon Sand oder Kies als unterste Schicht nehmen, da dieser als Drainage dient, und somit auch wichtig für das ganze ewige Terrarium ist.

Du kannst aber auch Seramis nehmen, dieses ist dafür sogar noch besser geeignet.

LG Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Wenn ich "erst 15" lese, dann muss ich lachen.

Ich bin auch 15 und habe mehrere Aquarien, Süß- und Salzwasser.

Bei mir hat die Begeisterung dafür schon mit  dem Alter von 2 Jahren angefangen also würde ich das Alter damit nicht mit einbeziehen.

Für mich ist die Aquaristik ( vor allem die Salzwasseraquaristik) das schönste Hobby der Welt.

LG Fishfriend44!

...zur Antwort

Meerwasser Aquarium Fisch sterben trotz guter Werte?

Hallo liebe Meerwasser Aquaristik Freunde,

ich hab ein Problem mit meinem Meerwasser Aquarium.
Ich habe das Becken seit gut einem Monat mit Fischen besetzt. Nach einer drei monatigen  Einfahrphase kamen zuerst zwei Anemonenfische und ein Fisch der sich die meiste Zeit in Steinlöchern versteckt (weis leider nicht wie der heißt. Er ist zweifarbig), ein Diadem Seeigel und eine Scherengarne.
Die Woche drauf ein Segelflossen Doktorfisch und drei Schwarmfische.

Ich habe ein 300l Becken und ein ca 50l Technikbecken.
Mit einem AquaMedic Abschäumer, Zwei Tunze Strömungspumpen und einer 3000l AquaMedic Rückförderpumpe.
Meine aktuellen Werte sind:
Alkalinität: 9°dh, Calcium: 360mg/l, Magnesium: 1320mg/l, Dichte: 1,023, Nitrat:0,5mg/l, Nitrit: 0,01mg/l, Silikat: 0,00 und das alles bei einer Temperatur von 26°

Vor zwei Wochen bemerkte ich, dass ein paar Fische weise Punkte bekamen. Da ich aber niedere Tiere im Becken habe kann ich kein Mittel rein geben. Somit besorgte ich mir eine UV Lampe. Die Punkte sind auch weg. Trotzdem starben alle Fische bis auf ein Schwarmfisch, der Seeigel, die Acherengarnele und der zweifarbig Fisch. Ich mache jede Woche einen Wasserwechsel von 10% (ca. 30l)

Ich bin ratlos denn am Wasser ist nicht fest zu stellen. Ich fütter mir hochwertigem Plankton auf das sich die Fische auch immer gestürzt haben und es gefressen haben.

Kann mir evtl jemand helfen oder hat wer eine Ahnung was es sein könnte?
Braucht ihr noch mehr Daten?

Lg Alex.

...zur Frage

Hi!

Leider hast du dich anscheinend wegen dem Besatz nicht sehr gut informiert, denn du hattest viel zu große und aggressive Fische im AQ. Da du nicht die Art der Schwarmfische nennst, könnte es sich z.B auch um die extrem aggressiven Preußenfische handeln, welche gerne als Schwarmfische verkauft werden.  

Vor allem viele Meerwasserfische sind sehr stressempfindlich und das könnte eigentlich der Hauptgrund für das Fischssterben sein.

LG Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Den Triopseiern geht es aus eigenen Erfahrungen hauptsächlich um Wärme.

Ruhe bewahren und Tee trinken, denn so sollte es passen und wenn sie dann nach dem Schlupf Licht bekommen ist alles gut.

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Bei diesem Tier handelt es sich um einen Haarstern, auch Seelilie genannt.

Diese schönen Tiere sind im Aquarium leider kaum bis gar nicht haltbar, vor allem, wegen der Futteraufnahme.

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!
Also ich habe schon Jahre lang verschiedene Fische mit meiner Moschusschildkröte im Aquarium, unter anderem Guppys, Zebrabärblinge und L-Welse.

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Die Algen auf dem Foto sind höchst wahrscheinlich Kieselalgen.
Diese kommen bei einem zu hohen Silikatwert. Und da ist meistens nicht das Aquarium selbst schuld, sondern dein Ausgangswasser, mit dem du dir das Salzwasser mischst.
Hat deine Osmoseanlage einen Mischbettharzfilter? Wenn nicht, dann kommen daher bestimmt die Kieselalgen. Und da wäre es logisch, dass sie nicht weg gehen, da du ja mit jedem Wasserwechsel mehr Silikat für die Algen ins AQ bringst.

Am besten jetzt auch schon das AQ mit Weichkorallen und dann mit LPS besetzen, damit du Verbraucher im Becken hast.

Ich hoffe du hast dich über den Diademseeigel informiert und willst ihn nur kurzfristig in deinem Becken halten, denn dieser macht eigentlich viele Probleme, außerdem wird er sehr (!) groß.

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Das ist schwer zu erklären.

Ein Salzwasseraquarium ist eigentlich ganz etwas anderes als ein Süßwasseraquarium.

Daher kann man das nicht sehr gut miteinander vergleichen.
Es bringt einem eigentlich gar nichts, wenn man sich super in der Süßwasseraquaristik auskennt.

Ansonsten kann man aus einem Süßwasserbecken schon ein Meerwasserbecken machen.

An wichtigster Technik brauchst du eine Lampe, einen Eiweißabschäumer, Strömungspumpen, und einen Heizer.
Ansonsten hast du im Meerwasser auch ein ganz anderes Filtersystem und du dosierst auch immer bestimmte Spuren- und Mengenelemente.

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Also 1. solltest du schon wissen, welche Art du dir zulegen möchtest.

2. wäre es wichtig zu wissen, ob du schon Erfahrungen in der Aquaristik hast. Wenn nicht, dann wäre es empfehlenswert, dir einmal ein Buch über die Aquaristik zu kaufen und dann ev. noch eines über Kugelfische.

Auch sind die oft im Geschäft  erhältlichen grünen Kugelfische "Tetraodon nigroviridis" keine Süßwasser, sondern Brackwasserkuffis, daher wäre es wichtig zu wissen, welche Art du halten möchtest.

Mit dem Thema Fütterung fang ich jetzt gar nicht an, denn dieses ist eines der schwersten bei Kugelfischen, da sie unbedingt hartschalige Nahrung benötigen.

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Es ist schon schwer, eine Ameisenkönigin im Frühling oder im Sommer zu finden, zur Zeiten zu denen die Art keinen Schwarmflug hat.
Außerdem bringt es jetzt nichts, da du die Königin auch bei dir wieder in den Kühlschrank packen müsstest.

Warte am besten wenigstens bis Frühling und suche dann erneut.

Von Lasius Niger findet man eigentlich eh recht einfach Königinnen, denn manche Kolonien bilden Erdhügel, und in diesen kann schon die Königin sein.

Lg!

...zur Antwort

Hi!

Ja, das ist eindeutig ein Feenkrebs.
Bei dem Triopszuchtansatz von Galileo befinden sich nämlich nicht nur Triopseier, sondern auch anderen Tiere wie Feenkrebschen, Muschelschaler, Wasserflöhe,...

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort

Hi!

Es sieht finde ich aus wie eine Apfelschnecke. Das Rohr ist ihr Atemrohr, denn die Schnecke atmet Luft.

Allerdings sollte das Aquarium einlaufen, bei einer Schnecke kann das aber noch funktionieren ohne Einlaufphase, vorausgesetzt, du machst jetzt häufig Wasserwechsel.

Lg Fishfriend44!

...zur Antwort