Würde gern im Ramadan fasten aber ich kann es einfach nicht aushalten :(

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenn Du krank bist, kannst Du auf anderer Art Ersatz leisten :)) schaue in Deinem Koran, in meinem steht unter :::

Sure 2 Verse 183-187:

"Ihr Gläubigen! Euch ist vorgeschrieben, zu fasten, so wie es auch denjenigen, die vor euch lebten, vorgeschrieben worden ist. Vielleicht werdet ihr gottesfürchtig sein. (Das Fasten ist) eine bestimmte Anzahl von Tagen (einzuhalten). Und wenn einer von euch krank ist oder sich auf einer Reise befindet (und deshalb nicht fasten kann, ist ihm) eine (entsprechende) Anzahl anderer Tage (zur Nachholung des Fastens auferlegt).** Und diejenigen, die es (an sich) leisten können, sind (wenn sie es trotzdem versäumen) zu einer Ersatzleistung (fidya) verpflichtet, (nämlich) zur Speisung eines Armen. Und wenn einer freiwillig ein gutes Werk leistet, ist das besser für ihn.**

Dein Glaube verlangt nicht von dir, dass du um den Preis deiner Gesundheit fastest. Im Gegenteil sind Menschen, die dann gesundheitliche Probleme haben oder kriegen ausdrücklich freigestellt..

Wenn das Fasten unmöglich wäre dann würde Allah uns das nicht befehlen,denn Allah liebt uns. :-)

Allah hat den Ramadan nicht befohlen und schon gar nicht gegenüber Menschen, welche er liebt und damit jedoch krank machen würde! - Oder sollte ich da etwas überlesen haben? Dann nenne mir bitte die Quelle im Koran.

2
@homme

schau bitte in Deinem Koran unter Sure 2 Verse 183 bis 187

m. lieben Gruß ;)h

1

Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Fasten gehört zu den 5 Säulen im islam. Es ist Pflicht für jeden muslim in Ramadan zu fasten. Natürlich muss man wenn man eine Krankheit hat oder wenn man schwanger ist nicht fasten. Man sollte die Tage aber wiederholen.

1

Wenn du gesundheitlich nicht fasten kannst musst du spenden. Ich glaube du musst jeden Tag (solange Ramadan ist) einem Obdachlosen ein Menü oder eine Mahlzeit spenden. Dann sind deine "Schulden" gedeckt.

Nein, solltest du nicht!
Soweit ich weiß, geht es beim Fasten darum, dass man sich des guten Lebens, das man selbst glücklicherweise führen kann, bewusst wird - dass man also dankbar ist, und dass man an die denkt, die es nicht so gut haben.
Wenn du also in dieser Zeit etwas bewusster isst, dann sollte das gut sein. Kein Gott kann wollen, dass man krank wird. :-)

Nein, in deinem Fall solltest du Ramadan - Ramadan sein lassen. Das Fasten soll dich schließlich nicht krank machen und ist überdies sowieso kein richtiges Fasten. - Es ist mehr eine von Menschen erfundene Tradition des Islam, als der Wille Allahs. - Oder prüfe selbst einmal, wo Allah angeblich angeordnet hat, dass die Menschen diesen für mich seltsamen Fastenbrauch überhaupt ausüben sollen.

Allah braucht keine unterwürfigen "Heuchler" auf Zeit, welche tagsüber hungern und dürsten und nachts sich den Magen voll schlagen, um wieder alles wett zu machen. Allah schätzt viel mehr Menschen mit einem guten Herzen und guten Taten anderen gegenüber, nicht nur auf Zeit, sondern das ganze Jahr über.

Lieber homme,

Allah will nicht das die Menschen verhungern und verdursten, deswegen sollen sie sofern sie gesund sind und nicht auf reisen erst nach Sonnenuntergang wieder Speis & Trank zu sich nehmen bis zu Sonnenaufgang, wenn sie einen hellen und dunklen Faden ohne künstliches Licht erkennen können .. das Fasten soll dazu dienen Selbstdisziplin zu erlernen...

andere Religionen bieten es ihren Gläubigen auch an, allerdings z. Z. können die selber entscheiden vorauf sie verzichten wollen.. eine Zeitlang ohne Zigaretten, Internet, Alkohol, Kuchen & XXX oder mal ein paar Wochen Fleischlos ( ernährungsmäßig) ist da ausreichend..

so habe ich es in meiner Zeit im Iran erklärt bekommen.. Dir noch einen schönen Abend ;)h

2
@himako333

@himako333

Danke für deinen Hinweis.

Ich habe mich inzwischen auch weitergebildet und in Sure 2, ab Vers 183 den Ursprung des islamischen Fastens entdeckt, dabei in Vers 185 die Grundlage des Fastenmonats Ramadan. LG homme

1

Link lässt sich nicht einfügen. Google Suche:

gesundheitszentrum-giesing.de Ramadan: Tipps für die Fastenzeit

Was möchtest Du wissen?