Wo/wie ist die Hebelwirkung bei dem Hackamore?

...komplette Frage anzeigen Hackamore - (Physik, Pferde, Gebiss)

4 Antworten

ich hab kein bild, aber ich versuch, es dir zu erklären: wenn du am zügel ziehst, dann ziehst du den hebel (das silberteil^^) am unteren ende nach hinten. dadurch geht er aber am oberen ende (da, wo er am zaumzeug dran ist), nach vorne. das ist im prinzip die hebelwirkung. was bewirkt sie? der nasenriemen wird nach hinten gezogen. der teil des nasenriemens unterm kinn nach vorne. also wird es eng ums mäulchen... und das genickstück wird noch ein bisschen runtergezogen und drückt von oben auf den kopf.

wars verständlich? ich hoffs ;)

Karin1987 12.02.2011, 17:55

Das ganze drückt auf das Nasen bein des Pferdes. Eine Hackamore Kandarre gehört nur in wirklich erfahrene Reiterhände, da man dem Pferd durch die Hebelwirkung das Nasenbein brechen kann.

0
leja1902 13.02.2011, 17:16
@Karin1987

ich weiß...voll krass, oder`? Danke...jetzt ist mein Phgysik-Vortrag fertig! ihr habt mir sehr geholfen:-)

0

Blair-Zaum mit kurzen Anzügen & breitem Nasenteil / Mechanische Hackamore mit ~ / Blair-Hackamore / Europäische Hackamore: Tatsächlich ist die Bezeichnung „Blair-Zaum“ die korrekte Bezeichnung für dieses in letzter Zeit – leider – so in Trend gekommene Zaumzeug. Sie beruht auf Hebelwirkung, die allerdings sehr verwaschen beim Pferd ankommt, verursacht durch das breite (hoffentlich mit Schaffell gepolsterte) Nasenstück und die kurzen, seitlichen Anzüge, die noch vor der Maulspalte des Pferdes aufhören. Durch einen Lederriemen wird auch noch Druck auf die Kinngrube ausgeübt. Weil die Anzüge nicht verbunden sind, können sie unabhängig gezogen werden, haben aber trotzdem kaum eine seitliche Einwirkung. Heute sieht man viele „Freizeitreiter“ (ja, solche mit negativem Beigeschmack, nicht die ernsthaften Freizeitreiter) mit diesem Zaum, da er, um es klar auszudrücken, zu nicht viel anderem taugt. Man kann damit das Tempo verringern, und den Pferdekopf vielleicht ein bisschen runterziehen, wenn man sich anstrengt. Zu gute halten muss man dem „kurzen“ Blair-Zaum natürlich, dass man auch nicht so viel verderben kannwie mit dem „langen“ Blair-Zaum.

Blair-Zaum mit langen Anzügen & Distanzstange / Mechanische Hackamore mit ~ ( Western: Hackamore-Bit ) Dies ist die Kandare unter den gebisslosen Zäumungen. Jedoch die unsinnigste Kandare, die man sich denken kann, denn niemand wird mit dem Blair Zaum jemals eine Dressur reiten können. Das Nasenteil dieses Zaums ist meistens dünn und mit Leder ummantelt (es gibt aber auch „nette“ Varianten wie mit Gummi ummantelte Fahrradketten), die Anzüge sind lang (bis zu 30 cm!) und mit einer Distanzstange verbunden, die die unabhängige Einwirkung der Anzüge verhindert. Im übrigen verwendet man eine höher als gewöhnlich liegende Kinnkette. Seitliche Einwirkungen sind auch nicht besonders vorhanden. Man sieht diesen Zaum häufig (leider!) im Springparcours, manchmal (glücklicherweise) zusammen mit einer Trense. Man kann mit diesem Blair-Zaum schon mit minimalem Kraftaufwand massiv einwirken und das Pferd im schlimmsten Falle stark verletzten. Sie gehört also in die Hände von Profis. Nur dass diese meistens nicht eine solch brutale (das kann man in diesem Falle schon sagen) Zäumung benötigen. Vielleicht hat sie im Parcours ihre Berechtigung, wenn es darum geht, sehr schwierige Distanzen zu reiten, bei denen man sofort nach dem Sprung massiv das Tempo verringern bzw. die Galoppsprünge verkürzen muss. Ansonsten, vor allen an Freizeitpferden, hat sie nichts zu suchen. Auch nicht, wenn die „im Gelände sonst nicht zu halten sind“. Die einzig wahre Verwendung findet dieser Zaum im Gangpferdebereich: Pferde, die eine Töltveranlagung haben, kann man durch Kombination einer mechanischen Hackamore und eines Gebisses den Tölt zeigen, da sie das Pferd extrem aufrichten. Das sollte aber wieder nur in der Hand eines Profis geschehen.

Das Hackamore wirkt auf den Nasenrücken - starker Zug kann einem Pferd das Nasenbein brechen, insofern gehört diese Zäumung nicht in Anfängerhände!

Merke, je länger die Anzüge (wie auf Deinem Foto), desto stärker die Hebelwirkung.

Was möchtest Du wissen?