Wo/Wie habt ihr euer Pferd gefunden?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag mal bei Züchtern. Oft wissen auch Trainer oder der Hofbesitzer von guten Verkaufspferden, die gar nicht unbedingt im Internet inseriert sind.

Ich habe meine Stute auch über ehorses gefunden, Preisklasse C (5-10.000€)

Ich hatte aber auch Kontakt zu einem Bereiter, der mich dann an einen anderen Bereiter weitergeleitet hat nachdem ich ihm gesagt habe was ich suche. Dort bin ich dann auch ein Pferd Probegeritten.

Das meiste in der Pferdewelt geht halt doch über gute Kontakte. Sonst könntest du auch deine Trainer oder gute Reiter aus deinem Stall fragen, die leiten dich meistens gerne weiter.

Im Internet muss man halt immer aufpassen, da werden natürlich nur die guten Eigenschaften des Pferdes hingeschrieben. Da kann es auch mal eine böse Überraschung geben wenn man zum Pferd geht.

Also immer schön nach Videos fragen und die Vorgeschichte/Krankengeschichte des Pferdes erfragen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück! Aus welcher Gegend kommst du, denn? Wenn du in Niedersachsen wohnst könnte ich dir ein paar der Kontakte weitergeben😊

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mein Reitlehrer ist mit mir zu einem Händler/ Springstall gefahren, man hat mich ein Pferd probereiten lassen, und ich habe es für 2500 DM gekauft.
Es war anfangs zwar ein Durchgeher, aber nachdem wir uns zusammengerauft hatten, stellte sich heraus, dass er sein super zuverlässiger Springer war. Ich bin beim Springen völlig talentfrei, aber dem Pferd brauchte ich nur den Weg zu zeigen, und es ging fehlerlos durch den Parcours.

Mein erstes Pferd fand ich "durch Zufall" im benachbarten Stall meiner damaligen RB. Eigentlich hatte ich nicht nach nem eigenen Pferd gesucht, aber das war dann eben so. Hat einfach gepasst.

Mein zweites Pferd war eig auch nicht geplant. Er stand schon länger bei uns im Stall und alle im Stall liebten ihn aufgrund seiner ruhigen und menschenbezogenen Art, nur hatte er leider eine nicht ganz so nette Besitzerin, die viel Leistung von ihm erwartete die er aber nicht bringen konnte. Als sie ihn deswegen dann verkaufen wollte, hab ich eigentlich mehr im Spaß als Ernst gesagt:" Bevor der weg kommt, nehm ich ihn!" Naja daraus wurde dann doch Ernst und jetzt gehört das Traumpony mir.

Zu den Preisen sag ich mal nix, das glaubt mir eh keiner und auf Diskutieren hab ich keine Lust.

Woher ich das weiß:Hobby – Ü20 Jahre Reit und Pferdeerfahrung, Haltung eigener Pferde

im internet findest du nur, was allgemein zur verfügung steht.

es gibt aber auch leute, die pferde verkaufen, die dir keins verkaufen, wenn sie nicht finden, dass du zu ihren pferden passt - sie verkaufen es dir auch dann nicht, wenn du mit dem angebot hochgehst. solche leute handeln meist sehr erfolgreich mit pferden.

für ein normalpferd kannst du am besten einen händler beauftragen, sich in der nähe umzusehen. finger weg von jungen pferden, die von weiter weg kommen und jetzt bei einem händler in deiner nähe stehen.

nach unserm haben wir damals nicht gesucht. mein vater hatte den traum, einmal in seinem leben ein eigenes pferd haben wollen. die gelegenheit war da und er hat zugegriffen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Aktiv gegen Bilderklau im Internet

Mein Pferd kam auch von weiter weg. 600km

0
@Shiraunddati

Hier gehts auch nicht drum, dass du von weiter weg ein Pferd gekauft hast. Oder stand dein Pferd vorher beim örtlichen Händler?

2

Was möchtest Du wissen?