Worauf sollte man unbedingt achten, wenn man eine neue Küche plant?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Icke01

Bin etwas spät dran- aber zur Zeit ist bei uns wirklich der Teufel los und deine Frage wird für den Rest des Monats so ziemlich die einzige sein, die ich (aus Zeitgründen) beantworten kann.

Eine Küche zu planen ist eine Mischung aus Funtionalität, den vorhandenen Räumlichkeiten, der Optik und natürlich dem vorgegebenen Budget. Vorab möchte ich dir jedoch den Tipp geben, dir nicht zu viel anzuschauen- das verwirrt nur und bringt dich nicht zum Ziel.

Mach dir eine Liste, was du in der Küche alles unterbringen möchtest. Wieviel Schränke hast du jetzt und wieviele hättest du gerne noch dazu?

Die Planung wird vielfach durch die Anschlüsse vorgegeben- diese können aber auch durch eine übertiefe Arbeitsplatte etwas außer Acht gelassen werden. Näheres dazu kann dir natürlich der Küchenplaner sagen. Auf jeden Fall solltest du zum Beratungsgespräch schonmal die genauen Maße aller Steckdosen und des Wasseranschlusses mitbringen. Das ersetzt natürlich nicht das Aufmaß nach deiner Bestellung.

Wenn du vorhandene Geräte integrieren möchtest, nimm die genaue Typenbezeichnung (vielleicht hast du noch die Rechnungen) mit. Dein Planer wird dir dann sagen, ob es Sinn macht, diese zu integrieren oder nicht.

Ergonomisch wäre natürlich eine Küche mit mehreren Arbeitshöhen und mit Backofen, Dampfgarer usw. auf Augenhöhe- wenn es geht auch einen hochgesetzten Geschirrspüler. Schweres Geschirr sollte in Auszügen mit entsprechenden Einteilungen untergebracht sein. Unterschränke sollten durchweg mit Schubkästen und Auszügen ausgestattet sein. Selbsteinzug und Dämpfer sind hier für mich eine Notwenigkeit und kein Luxus.

Wichig ist auch genügend Arbeitsfläche (mit der entsprechenden Ausleuchtung) und besonders eine Abstellfläche neben Kochfeld, Backofen und Kühlschrank.

Das Abfalltrennsystem muss so angeordnet sein, dass es bei offenem Geschirrspüler ebenfalls zu öffnen ist.

Wenn ich eine Küche plane, arbeite ich im Geiste schon darin und überlege mir, in welchen Schrank der Kunde was einräumen könnte, um die Arbeitsabläufe optimal zu gestalten.

Schau dir mal diese Seite an:

http://www.nolte-kuechen.de/index.php?id=56&L=99

Besonders den letzten Satz kann ich dir nur ans Herz legen:

"Natürlich ersetzen der interaktive Küchenplaner und die Hinweise auf dieser Seite nicht Ihren Besuch beim Fachmann, durch den das genaue Aufmaß erfolgt und der Sie in allen Punkten kompetent beraten wird"

Mein Rat: Gehe in ein inhabergeführtes Küchenfachgeschäft. Dort ist die Chance, einen großartigen Küchenfachmann(oder Fachfrau) zu finden wesentlich höher als bei einem Großflächenanbieter.

Auf der Seite von Nolteküchen findest du zum Beispiel alle gelisteten Händler- sortiert nach Postleitzahl.

Du kannst bei dem Onlineküchenplaner dir auch selbst schonmal selbst ein paar Gedanken machen und kommst dann nicht unbedarft zum Beratungsgespräch.

So- das war nur "in Kürze" das, was ich zu deiner Frage sagen konnte- ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Natürlich konntest Du helfen, vielen Dank!

0
@icke01

So viele hilfreiche Tipps, dass man eigentlich nicht entscheiden kann, welcher der hilfreichste ist...aber Nolti ist nun mal Expertin... 

Herzlichen Dank an alle!!!

0
@icke01

Oh, vielen Dank für die Auszeichnung und dir noch ganz viel Spaß mit deiner neuen Küche

0

In erster Linie sollte man darauf achten, was man selber möchte und was einem selber wichtig ist. Für mich war es am Anfang sehr wichtig ausreichend Steckdosen zu haben. Man braucht auch eine große Arbeitsfläche auf der man arbeiten und was abstellen kann. Der Herd sollte nicht neben dem Kühlschrank stehen, das sagt aber einem der Küchenplaner.

Du musst Dir echt die Frage stellen, möchte ich in meiner Küche Schubladen zum ausziehen oder doch lieber Schränke mit Türen. Sieh Dir doch mal in einem Küchengeschäft mehrere Küchen an und schreibe Dir bei jeder Küche auf, was Dir dort am besten gefallen hat und was nicht und plane dann so Deine eigene Küche. Und lass dabei keinen Raum unbenutzt und ungenutzt stehen.

Ich würde in allen Unterschränken nur noch Auszüge einbauen. Keine Fächer. Dann würde ich glatte Fronten nehmen, keine gemaserten (da setzt sich mit der Zeit der Vrasen ab). Wenn vom Platz her möglich, würde ich den Kühlschrank nicht mehr einbauen lassen. Geschirrspüler kann man auf eine Podest stellen. Hat ein Freund von uns und das ist super. Backherd und Mikrowelle in Augenhöhe finde ich auch schön. Ach... es gibt so viel. Auch eine neue Küche haben will!

Wo steht denn der Geschirrspüler? Neben der Spüle? Oder weiter weg?

Warum keinen Einbaukühlschrank??

0
@icke01

Geschirrspüler neben der Spüle,damit stark verschmutztes Geschirr ,dass ich kurz abspüle,nicht den Fussboden vollkleckert

0
@robinbarry

Ist leider nicht möglich, da großes Fenster vor der Spüle.Was würdest Du empfehlen, wenn Du Dich entscheiden müßtest: unter der Spüle oder hochsetzen mit Biomülleimer daneben, aber eben relativ weit weg von der Spüle?

0
@robinbarry

Wenn man sehr groß ist, fällt die Entscheidnung nicht ganz so leicht....aber vielleicht hast Du recht, danke.

0

Kann ich den Abfluss des Geschirrspülers einfach in einen Eimer laufen lassen, den ich dann danach ins Klo leere?

Ich will unbedingt einen Geschirrspüler, habe aber Platzprobleme. Unter folgendem Link habe ich bereits gefragt, ob ich Ihn auf einem Rollbrett montieren und für jeden Gebrauch anschließen kann ( https://www.gutefrage.net/nutzer/lcswrnr/fragen/neue/1 ) . Jetzt habe ich aber durch Recherche im Internet erfahren, dass der Wasserzulaufschlauch beliebig verlängert werden kann, während es beim Abflussschlauch Limits gibt. Ich überlege nun, ob ich den Geschirrspüler doch fest an der gegenüberliegenden Seite meiner Küche installieren soll und den Abfluss einfach jedes mal in einen entsprechend großen Eimer mit Deckel leiten soll. Gibt es hier Bedenken? Den Eimer würde ich natürlich mit einer Vorrichtung versehen, sodass ein Umfallen ausgeschlossen ist. Ich denke mit ein bisschen Kreativität lässt sich sowas einrichten. 

...zur Frage

Roaccutane (Isotretinoin)?

Habe morgen einen Termin beim Hautarzt und auch schon alles mögliche versucht was nicht geholfen hat nun will ich unbedingt Isotretinoin ( Accutane ) habe aber bedenken , dass der Arzt meine Akne als nicht schlimm genug empfindet um mir das zu verschreiben . Ich persönlich leide sehr darunter . 21 Jahre alt 75kg Männlich und ich leide darunter seit ca 6 Jahren .

Bitte Tipps wie ich den Arzt am besten überzeugen kann dass er es mir verschreibt :/

...zur Frage

Wasserschaden beim Nachbarn, durch Rohrbruch in mit der Wohnung gemietete EBK. Wer zahlt?

Nachdem einen Schlauch in der EBK geplatzt ist, sei beim Nachbarn unter mir zu einem großen Schaden gekommen. Der hat gleich gefragt ob ich eine Hausrat Versicherung habe. Ich habe natürlich den Vorfall meiner Versicherung gemeldet, die sagen aber, die Hausrat Versicherung haftet nur für Schaden an meinem Hausrat, beim Nachbarn soll seine eigene Hausratversicherung das übernehmen. Da es nicht meine Schuld war, übernimmt meine Haftpflicht Versicherung auch keine Kosten. Die Küche ist eine EBK was dem Vermieter gehört und als Mietobjekt in Mietvertrag steht. Der Vermieter sagt aber, er würde auch nur die Reparaturkosten in der Küche übernehmen und den Schaden des Nachbars nicht. Für die Reparaturen an der Wand bzw. Boden soll, so wie ich verstehe, die Gemeinschafts Gebäudeversicherung alles übernehmen. Bleiben natürlich die Kosten an Strom für die Trocknung und Wasserverbrauch. Wer ist letztendlich für den Schaden beim Nachbarn zuständig. Irgendwie fühlt sich da keiner in der Pflicht und ich habe da Bedenken, egal wieviele Versicherungen ich habe, die Kosten bleiben an mir hängen. Wo könnte sich man hinwenden? Wäre ein Rechtsanwalt sinnvoll? Vielen Dank! MfG, C.M.

...zur Frage

Kaufempfehlung Wandfarbe

Hallo Community, im Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche ist weiß gestrichener Putz an der Wand. Da die bisherigen Nutzer starke Raucher waren möchte ich die Wände in weiß überstreichen. Eine evtl. Struktur steht nicht im Vordergrund. Wen ich in Baumärkte gehe sehe ich überall Alpina. Jedoch habe ich bedenken da diese Farbe recht preiswert angeboten wird. Ich habe kein Problem damit die Wände 2 x zu streichen wenn das besser ist. Ich kann auch bei Sto einen Eimer Farbe für das 4fache kaufen...Es geht mir nicht primär um das Geld, jedoch will ich keine Preise kaufen und bekannte Namen bezahlen wenn es nicht sein muss. Also es soll ein gutes Produkt sein und ich bitte um Kaufempfehlungen oder um sachdienliche Hinweise. Vielen Dank, Peter

...zur Frage

Küchenplanung: Was muss rein, was soll raus?

Küchen sind oftmals ähnlich: Schränke, Schubladen, Arbeitsplatte, Elektrogeräte.

Was sind aber Besonderheiten / technische oder mechanische Gimmicks die ein neue Küche unbedingt haben sollte (z.B. höhenverstellbare Dunstabzugshaube, Teppanyaki, etc.)

Was erleichtert den Alltag in einer Küche und sollte daher nicht fehlen (z.B. ausziehbare Mülleimer, ein zweites Waschbecken, etc.)

Was kann in einer Küche nerven und sollte vermieden werden?

...zur Frage

Eigentumswohnung / Einnahme aber keine Miete?

Guten Abend,

ich werde demnächst eine Eigentumswohnung kaufen. Am Anfang wird meine Mutter mit in der Wohnung wohnen sie hat auch ein eigenes Zimmer.

Sie möchte mich gern finanziell Unterstützen und etwas zum Hausgeld dazugeben bzw. dieses übernehmen.

Ich bin selbstständig und möchte unbedingt Diskusionen mit dem Finanzamt vermeiden, sodass man mir keine Mieteinahme unterstellen kann.

Es wird auch ein separates Wohungs-Konto dazu angelegt um alles sauber zu trennen.

Worauf muss ich eventuell noch achten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?