Woher weiße Flecken im Quick up Pool?

3 Antworten

Wenn du bei verdunstetem Wasser weiße Flecken zurückbehälst, ist meine erste Idee: Kalk. Eine fundiertere Diagnose ist so kaum möglich.

Ich halte es für völlig normal, wenn Kinder beim toben im Pool bei diesem Wetter müde werden.

Vielen Dank für deine Antwort. Und wenn Wasser im Pool ist, dann löst der Kalk, also die blaue Poolfarbe ins Wasser, oder wie? Ich habe schon öfter gelesen, dass in blauer Farbe die meisten Giftstoffe sind. Und wie bereits gesagt, meine Kinder toben auch ohne Poll sehr viel, damit lässt sich diese Müdigkeit und auch manchmal das leichte innerliche Zittern, das sie beschreiben, nicht erklären.

0
@Nicky100

Ich kann nur die Infos heranziehen, die ich von dir bekomme. "Zittern" hast du eingangs nicht erwähnt, was ich aber auch nicht ungewöhnlich finde, da Wasser auskühlt. (Was ist "innerliches Zittern"?) Im Wasser spielen ist eben doch etwas anderes.

Was meinst du mit "der Kalk löst die blaue Poolfarbe ins Wasser"?

0

Wenn Du Leitungswasser genutzt hast, ist dort schlicht das übrig geblieben, was darin gelöst war = in aller Regel Kalk...

= wenn Ihr kalkhaltiges Wasser habt (was mecht Euer Wasserkocher so?...), gibt es da auf blauem Grund schnell helle Flecken...

die sind komplett harmlos...

Wenn Eure Kids müdes sind nach dem Planschen, haben die sich schlicht mehr bewegt als mit der PLaystation auf der Couch :-)) = ist doch Zweck der Zwergenaustobungsaktion, oder? :-))

also nochmal: don't panik!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen Dank, myotis, für deine Antwort. Meine Kinder toben auch ohne Pool recht viel, denn sie haben mittlerweile selbst eingesehen, dass elektronische Medien vor allem Kindern schaden und benutzen diese nur etwa eine Stunde am Tag. Damit lässt sich diese Müdigkeit, sogar oft kombiniert mit einer Art innerlichem Zittern nach der Poolbenutzung, also nicht erklären.

Wenn das Kalkflecken wären, müsste der Kalk ja recht "scharf", sein, denn wenn ich das Wasser wegwische, es danach helle Flecken gibt, muss die Farbe, die vorher auf de Plastik war, sich ja irgendwohin aufgelöst haben. Wenn Wasser im Pool wäre also im Wasser, oder?

0
@Nicky100

Planschen im Pool also im Wasser ist immer mit mehr Wärmeverlust verbunden als ohne Wasser (Luft leitet die nicht so weg) = müde und "bibbern" nach toben im Pool ist normal... = die Kids haben sich sicher sofort wieder erholt, oder? :-)

Helle Flecken können Sachen AUF dem Blauen sein (so hab ich es verstanden, dann lassen sich die abwischen, notfalls mit etwas verdünntem Essig bei Kalk...)

wenn sie ausgebleicht sind (AUS dem Blau), mag das Blau nicht so ganz fest gewesen sein, die Pfützen dort stehen geblieben sein, wo vorher durch Abrieb etc. ne Kuhle (evtl. mit überdehntem und daher hellem Plastik?) entstand, mag der Wasserrest das Sonnenlicht gebündelt haben, was zum Ausbleichen führte, usw.... - dass das Blau nur "aufgemalt" und nicht durchgefärbt war, halte ich für unwahrscheinlich...

lt. https://www.ebay.de/itm/192487679074 ist das Material PVC und der Pool hat TÜV/GS = müßtest Du aus den Unterlagen auch ersehen können... - dass sich da innert einer Planschaktion halbe Chemiefabriken im Wasser gelöst haben, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich...

also don't panic :-)

0

Ohne Bild schwer zu sagen.

Zwei Hypothesen:

Kalkablagerung

oder die Farbe vom Pool ist ausgebleicht weil kein Wasser im Pool war. Sollte nicht passieren ist aber nicht unmöglich,

Dass die Kinder müde waren muss nichts heißen, denn zum einen wird man durch Toben müde und zum anderen auch durch die Hitze,

Grundsätzlich muss man wissen dass Chlor zwar Algen gut abtötet, aber leider Bakterien nur bis zu 60%. Willst du einen keimfreien Pool dann mach es wie ich:

  • Salz Elektrolyse produziert Chlor aus Salz das ins Wasser kommt das Wasser ist dann minimal kaum merkbar salzhaltig.
  • Ozon tötet 99% aller Bakterien und reduziert den Chlorbedarf
  • UV-C Anlage tötet 99% aller Bakterien und reduziert den Chlorbedarf
  • PH Dosierer regelt den Ph Wert

Mit dieser Anlage bade ich in Trinkwasserqualität fast chemiefrei

Wie du gelesen hast ist nur eine der Techniken Ozon oder UV-C sinnvoll weil diese genau das selbe machen. Auch von den anderen Anlagen brauchst du nicht zwingend alle, ich bin eben bezüglich Wasserqualität extrem sensibel.

Bild zum Beitrag

 - (Gesundheit, Freizeit, Medizin)

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort, wie bereits gesagt, toben die Kinder auch sonst sehr viel in der Sonne, das kann nicht der Grund für die Müdigkeit und das innerliche Zittern, über das sie nach der Poolbenutzung oft berichten, sein.

Wir hatten ja eben keinerlei Poolchemie im Pool, wechseln das Wasser ca. alle fünf Tage, weshalb wir ja auch dachten, dass wir chemiefrei darin baden. Der Pool ist schon drei Jahre alt, Vielleicht löst sich ja dann die Farbe auf und gelangt ins Badewasser. Oder die enthaltenen Weichmacher. Ich habe leider den Karton nicht mehr, sodass ich nachsehen kann, ob der Quick up Pool ohne "Bisphenol A" oder die anderen giftigen Weichmacher ist, die die Industrie in Plastik verarbeitet.

0
@Nicky100

Mach Dir darum keine allzugroßen sorgen.

Wechsle aber das Wasser besser alls drei Tage. Mit dem kompletten Wasserwechseln sind auch die evt vorhandenen Rückstände der Farbe Weichmacher etc entfernt.

Evt kommen immer wieder neue hinzu aber das sollte nicht so problematisch sein.

Dieses Jahr ist außergewöhnlich heiß und ich vermut die Probleme der Kinde sind von Hitzeschock herrührend.

0