Woher kommen die Sechsecke und Kreise beim Fotografieren gegens Licht?

...komplette Frage anzeigen Sonne - (Foto, Kamera, Fotografie) Licht... - (Foto, Kamera, Fotografie)

4 Antworten

Nun, die Sechsecke kommen von der Blende - je nachdem, wie viele Lamellen sie hat...

Sie entstehen, wenn Du eine Lichquelle im Bild hast, auf die Du nicht scharf gestellt hast (Bild 2) - dies ist auch vergleichbar, mit dem "Stern", denn Du erhälst, wenn Du die Blende entsprechend geschlossen hast und gegen ein Licht fotografierst...

Dann können aber auch die Blendflecken enstehen, die sich Flare nennen, das kommt vor, wenn das Licht innerhalb des Objektivs reflektiert wird. Das ist dann wie ein Geisterbild (weil eben Lichstrahlen unkontrolliert im Objektiv hin und her wandern, bis sie auf den Sensor/Film auftreffen) und erhält siene Tönung daher, weil die einzelnen Lichtfarben von einer Linse unterschiedlich stark geborchen werden - drum haben die so genannten Megazooms auch in bestimmten stellungen so eine schlechte Qualität und werden auch nie so scharft, wie normale Zooms oder Festbrennweiten ;-)

DIE BLENDE HAT 6 LAMELLEN, nichts mit 6 eckig zu tun, bei mehr Lamellen, mehr Ecken. Bei offener Blende werden diese Rund (siehe link unten) http://www.flickriver.com/photos/170296982/5616724206/

Zwischen diesen Bildern liegt 'n großer Unterschied.

Bei dem ersten Bild handelt es sich um einen sogenannten Flare, dieser entsteht durch Reflektionen in der Linse (dem Objektiv)

Das zweite, bildet ein sogenanntes Bokeh ab, dieses entsteht durch fehlende Tiefenschärfe, oft auch im Hintergrund. Leicht zu erzeugen mit möglichst offener Blende, 1.2;1.4;1.7;1.8 , bei größeren Brennweiten auch 2.8. Sonst verschwimmt das charakteristische Bokeh, wird aber dennoch so genannt...

Na ja, je mehr Lamellen, desto runder wird aber das Eck ;-) Also bei mehr Lamellen wirst nicht unbedingt mehr "Ecken" bekommen. Ich glaub so ab 9 odr 11 Lamellen wird das Ding grundsätzlich rund. Du müsstest also sagen je weniger Lamellen, desto Eckiger, denn die Ecken werden ja nie Schwarf und verschwimmen somit abe einer bestimmten Lamellenzahl einfach zu einem Runden Fleck, der dann auch ein gutes Bokeh ausmacht (nicht nur, aber auch)

0
@GePeterF

Wie ich sagte, es hat mit Ecken wenig zu tun, sondern es hängt von der Lamellenanzahl ab, ein rundes bekommst du bei geschlossener Blende so oder so nicht, bei Offenblende wirds bei jedem rund. Außerdem ist mir kein Objektiv bekannt, das derart viele Lamellen hat, dass diese Ecken einen perfekten Kreis ergeben ;)

0

Man liest auf dieser Seite ja viele schwachsinnige Antworten, aber in diesem Fall geben sich die Leute wirklich Mühe, um wie Experten zu klingen, obwohl sie absolut keine Ahnung haben. 

Die sechs Strahlen und Sechsecken haben nur einen einzigen Grund: Die hexaedrische Konfiguration des Glasmoleküls.

Linsen bestehen aus Glas, und das Glasmolekül ist ein Hexaeder (Sechseck), das war's auch schon. 

Was möchtest Du wissen?