Wo sind die "No-Go-Areas" in München?

8 Antworten

Ob du's glaubst, oder nicht: In München gibt es keine echten No-Go-Areas - dafür ist die Stadt a) zu wohlhabend und b) die Polizeipräsenz zu hoch. München ist eine extrem sichere Stadt, selbst in "sozialen Brennpunkten" wie Am Hart, Hasenbergl oder im Rotlichtvierel um den Hbf kann man sich nachts ohne Gefahr aufhalten

Guten Tag,

in München gibt es keine "No-Go-Areas", da München keine Stadt mit extreme sozialen Brennpunkten ist, wie beispielsweise Berlin.

Sicherlich gibt es in München auch Stadtteile, die nicht schön sind, wie beispielsweise das "Hasenbergl" oder München-Neuperlach. Jedoch haben sich durch den immensen Zuzug, welcher in München bereits seit Jahren ununterbrochen stattfindet, auch diese Viertel entwickelt und durchmischt, worauf die Städteplanung in München sehr genau achtet.

Grundsätzlich kann man sich in München überall aufhalten, auch wenn es gestern leider zu einem schrecklichen Attentat gekommen ist. Solche Attentate sind allerdings überall auch der Welt möglich. Leider!

ich habe ein Jahr in Feldmoching gewohnt also man kann auch Hasenbergl sagen. Jetzt wohne ich in Großhadern und merke keinen Unterschied wenn es um Sicherheit geht. Natürlich gibt es in großhadern mehr Geschäfte Kneipen usw. aber ich fühle mich da nicht sicherer oder unsicherer.

0
@0vecka

Das unterstreicht meine Theorie, dass München keine "No-Go-Areas" aufweist.

München ist generell sehr sicher.

Das Phänomen der "No-Go-Areas" kenne ich bezüglich Großstädte ohnehin nur aus Berlin.

0

In Berlin gibt es keine No-Go-Areas

0

Gegenden in die man freiwillig lieber nicht gehen sollte sind das Viertel Hasenbergl, und die Trabentensiedlung in Perlach. Es sind dort zwar nur wenige Ecken gefährlich, aber das Gesindel dort wollt ihr wirklich nicht haben

Soziale Brennpunkte fallen oft mit alternativen Vierteln zusammen. Was du mit "No Go" also eigentlich meinst, ist mir nicht ganz klar.

Gegenden, in denen man nachts (in manchen bestimmt auch tagsüber) lieber nicht alleine langgeht.

0
@Gegengift

Gibts in jeder großen Stadt...

0
@ilndf

Nein. "No Go Areas" gibt es einige im Osten, wo man tatsächlich Angst haben muss, da in einigen Gebieten die rechte Gesinnung derart überhand genommen hat, dass man wirklich Probleme als Ausländer oder mit sonstiger Andersartigkeit bekommt.

Aber solche Gebiete gibt es in München nicht. Es gibt in Großstädten zwar immer eine erhöhte Gefahr Gewalt ausgeliefert zu werden, jedoch beschränkt sich das nicht auf ein bestimmtes Viertel. Das gibt es zwar auch aber eben nicht in München.

1

Was möchtest Du wissen?