Wo ist die Bundeslade hin?

13 Antworten

Ich könnte sein, dass die Bundeslade bei der Eroberung Jerusalems und der Zerstörung des Tempels durch de Babylonier 586 v. Chr. im Feuer vernichtet wurde.

Die Schilderung der Zerstörung des Tempels:

Ergänzung Chronik 36,18-19: "Und alle Geräte des Hauses Gottes, die großen und die kleinen, und die Schätze des Hauses des HERRN und die Schätze des Königs und seiner Fürsten, alles ließ er nach Babel führen. Und sie verbrannten das Haus Gottes und rissen die Mauer von Jerusalem nieder und verbrannten alle ihre Paläste mit Feuer, sodass alle ihre kostbaren Geräte zugrunde gingen."

Daniel 5,12: "Und während er sich den Wein schmecken ließ, befahl Belsazar, man solle die goldenen und silbernen Gefäße herbeibringen, die sein Vater Nebukadnezar aus dem Tempel in Jerusalem weggenommen hatte, damit der König samt seinen Großen, seinen Frauen und seinen Nebenfrauen daraus trinken könne."

Esra 5,14: "Und auch die goldenen und silbernen Geräte des Hauses Gottes, die Nebukadnezar aus dem Tempel in Jerusalem genommen und in den Tempel von Babel verbracht hatte, nahm der König Kyrus aus dem Tempel von Babel, und gab sie einem Mann namens Sesbazzar, den er zum Statthalter einsetzte."

Esra 6,5: "Dazu soll man die goldenen und silbernen Geräte des Hauses Gottes, die Nebukadnezar aus dem Tempel in Jerusalem weggenommen und nach Babel gebracht hat, zurückgeben, damit sie wieder in den Tempel in Jerusalem an ihren Ort gebracht werden, und du sollst sie im Haus Gottes niederlegen!«"

Die Bundeslade kommt in diesen Versen nicht vor. Ansonsten hätten die Israeliten sie wieder mit zurück nach Jerusalem nehmen können.

Gott hat aber ein viel besseres Abbild dieser Lade im Himmel (Offenbarung 11,19). In der MacArthur_Studienbibel steht dazu: "die Lade seines Bundes. Dieser Einrichtungsgegenstand der Stiftshütte und des Tempels symbolisierte Gottes Gegenwart, Erlösung und seinen Bund mit seinem Volk. Die irdische Bundeslade war nur ein Abbild dieser himmlischen Lade (s. Hebr 9,23; 10,20)."

Die Äthiopien-Version wird zwar sehr häufig vertreten, basiert aber auf wenig nachprüfbaren Indizien. Es ist genauso gut vorstellbar, dass sie zur Zeit der Zerstörung Jerusalems von den Babyloniern gestohlen oder zerstört wurde.

Ob es sie überhaupt jemals gab, und was in diesem Fall aus ihr wurde, werden wir vermutlich nicht mehr erfahren.

EDIT: Die Äthiopien-Story hat nichts mit Moses zu tun, sondern mit König Salomo. Einer seiner Söhne soll irgendwie nach Äthiopien gelangt sein und die Lade dorthin mitgenommen haben. Behaupten zumindest die Äthiopier. Deren inzwischen entmachtete Kaiserfamilie führt ihren Stammbaum auf Salomo zurück. Was aber wahrscheinlich eher dem Reich der Legenden zuzuordnen ist, denn selbst Salomos Existenz ist ja nichtmal historisch bewiesen.

Erzähl mal etwas, ne Geschichte ueber nen Erleuchteten u seinen Pc im Dorf u in einem Monat, wenn die Geschichte wieder bei dir ankommt, wirst du sie kaum noch als deine erkennen. Soviel hat jeder dazu gedichtet.

Bibel wurde spaeter erst aufgeschrieben. Geschichten, die man sich erzählt hatte.

Kaiser Konstantin brauchte ne Religion fuer sein Heidenreich. Womit er dann nicht noch nen anderen, wie Buddha u Buddhismus neben sich hatte.

Religionen muss man mit geschichtl. Hintergrund sehen.

Das hat nicht viel mit Israel zu tun. Es ist doch das heilige Land und nicht der Ursprung der Religionen. Es kann sein das weil sie Königin von Äthiopien war das Mose dachte das das die sicherste Zuflucht für die Tafeln sei da ja Israel noch nicht sehr ausgebaut war

Wenn jemand meint über das, was ich Euch nun mitteile, Witze zu machen, dann bitte ich ihn darum, sich zurück zu halten und es nicht zu tun. und einfach weiter zu gehen.

Dieser Bericht, dass die Bundeslade in Äthiopien sein soll. ist eine Falschmeldung. Die Bundeslade wurde in den 80er Jahren von Ron Wyatt entdeckt und befindet sich noch immer am Originalplatz, wo er sie entdeckt hat. In Jerusalem, exakt an der Stelle, wo das Kreuz von JESUS gestanden hat, dor,t einige Meter tiefer in einem in den Fels hinein gehauenen Raum. Hier ist der genaue Bericht: https://www.gandhi-auftrag.de/Entdeckung_der_Bundeslade_durch_Ron_Wyatt.pdf

Ich habe selten einen spannenderen Bericht gelesen als diesen.

Dies ist ein Modell der Bundeslade, angefertigt nach den Angaben von Ron Wyatt:

Das Blut aus JESU Seitenwunde floß am Kreuz herunter und versickerte in einem Felsspalt und floß dann einige Meter tiefer genau auf die Bundeslade darauf, wo diese über 600 Jahre zuvor versteckt worden war. Ron hat dieses 2000 Jahre alte Blut in einem Labor untersuchen lassen. Was die Wissenschaftler da erlebten, hat sie wirklich tief erschüttert und von Atheisten zu gläubigen Menschen gemacht. Hier ist der Bericht, wo auch beschrieben wird, wann und wie die Bundeslade aus dem Tempel Salomons dorthin in Sicherheit gebracht wurde: https://www.youtube.com/watch?v=TVS-J7MjP_Y

Ron Wyatt entdeckte auch die tatsächlich Stelle, wo Moses durchs rote Meer zog. Es ist an einem völlig anderen Ort, als man bisher annahm. Ron tauchte dort und fand die Überreste der Armee des Pharao: Räder von Streitwagen, Waffen usw.:

Das Mee ist an dieser Stellle am niedrigsten:

Auch fand er den echten Berg Sinai, der auch völlig woanders liegt, als angenommen und er fand dort die Überreste die die isrealiten dort hinterlassen hatten. Sie hatten ja sehr lange dort gealgert:
https://www.youtube.com/watch?v=Fm8FS4gOpUA

Woher ich das weiß:Recherche
 - (Religion, Gott, Bibel)  - (Religion, Gott, Bibel)  - (Religion, Gott, Bibel)

Wenn jemand meint über das, was ich Euch nun mitteile, Witze zu machen, dann bitte ich ihn darum, sich zurück zu halten und es nicht zu tun. und einfach weiter zu gehen.

Die Bitte versteh ich gut!

1

Was möchtest Du wissen?