Wo beantragt man Führerschein neu und wie lange dauert's?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da musst Du zur Führerscheinstelle. Die ist meistens da wo auch die Zulassungsstelle ist und das ist meistens das Landratsamt. Da versuchst Du am Besten im Internet die Seite Deines Landkreises zu finden, da steht dann wo es ist, was es kostet. Du bekommst auf jeden Fall den FS im Scheckkartenformat, dauert evtl einige Wochen. Für die Zeit bis dahin bekommst Du einen vorläufigen FS ausgestellt, also dafür auch Extra-Bild mitbringen (für den FS selbst brauchst Du auch ein oder gar zwei). Der FS kostet so um 50,-€, was der Vorläufige kostet weiss ich nicht.

Wenn Du nur Deinen FS verloren hast darfst Du auch fahren. Bei einer Kontrolle kann die Fahrerlaubnis auch per Funk angefragt werden. Kostet dann ne Owi 20,-€ wegen nicht Mitführen, evtl kostet es auch nichts wenn Du den Verlust erklärst.

Führerscheinstelle, meist im Landratsamt. Bei kreisfreien Städten in der Stadtverwaltung.Kosten je nach Bundesland verschieden, kann bis ca. 70 Euro kosten,incl. Eidesstattlicher Verlusterklärung. Wird sofort ausgestellt,zumindest als Ersatzpapier.

Du gehst zur Führerscheinstelle. Wenn Du noch in der Stadt wohnst in welcher Dein Führerschein erteilt wurde ist es kein Problem , da alle erteilten Führerscheine noch in der EDV der Führerscheinstelle sind. So mußt Du nur eine Eidestattliche Erklärung abgeben , daß Du ihm verloren hast und Du bekommst einen neuen. Da der Druck für diesen ca. 6 Wochen dauert wirst Du auch eine vorläufige Bescheinigung erhalten welche Klassen Du besitzt , damit Du weiter Autofahren kannst.

Bei uns ist es das Straßenverkehrsamt. Die Kosten richten sich ganz nach der Kommune. Ich weiß nicht, ob die einheitlich sind. Dazu kann man aber vorher am Telefon Auskunft erhalten.

Den beantragst du da wo du deinen Führeschein also den verlorenen auch her hast. Bei uns wäre das da wo auch der Perso gemacht wird (bei uns sind aber auch alle asuweisämter in einem Haus).

Was möchtest Du wissen?