Wlan aus der Steckdose kostenfaktor

9 Antworten

Beides ist richtig: Es kostet was und es kostet nichts. ????

"Internet" aus der Steckdose ist eigentlich gar kein Internetanschluss, sondern nur die Verteilungsart für Internetdaten, wenn Wlan, z.B. wegen dicker Wände oder durch Stahl in den Decken, nicht klappt.

Man kann dann, wenn man 2 oder mehr Adapter gekauft hat, die entspechende LAN-Information statt über ein Kabel und statt über WLAN (= kabellos = Funk) über die Stromleitung verteilen, denn Steckdosen gibt es in fast allen Räumen der Wohnung.

Diese interne Verteilung ist kostenlos.

Wenn Du aber wirklich ins Internet willst, dann brauchst Du dazu einen Internet-Router, der am DSL-Anschluss (meist die Telefonleitung) hängt und der dann die Daten vom Internet-Provider über das Telefonkabel besorgt. Und dieser Internetanschluss beim Provider, der kostet eben Geld: Anschlussgebühr und monatliche Gebühr (bei Flat-Rate) sonst Mmngenabhängioe Gebühr wie beim Telefon.

das sind entweder nur verstärker oder adapter zur übertragung von einen zum anderen ort bei dir. Dort wird nur dein Signal weiter geleitet.

Nein ich habe da über einen gelsen der irgendwie als router funktioniert.

0

Was möchtest Du wissen?