wird man nach einmal kiffen süchtig?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, von einem mal Cannabis Konsum wird man nicht süchtig! Wer das erzählt, erzählt Märchen.... Eine richtige sucht kann sich bei Cannabis gar nicht entwickeln. Das ganze ist rein psychisch und daher eine reine Kopf Sache. Nicht wie bei bspw Alkohol, der auch körperlich abhängig macht... 

Du solltest aber nicht kiffen nur weil du einen jungen magst oder liebst! Generell, sollte niemand in deinem alter Cannabis konsumieren (nehme an du bist noch jünger als 18?!)... Besser warten bis man voll entwickelt ist, vorher besteht immer das Risiko schaden anzurichten - es kann zB die Entwicklung stören.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Normalfall wird man nicht süchtig davon und die richtige Wirkung spürt man auch erst, nachdem man 2-3mal gekifft hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Süchtig eher nicht. Schaden unter Umständen. Du solltest sowas aber nicht machen nur weil es ein andere macht...und nen Kiffer als Freund, naja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
30.11.2015, 20:58

Sind Cannabis Konsumenten etwa schlechtere Menschen? Oder worauf bezieht sich das: kiffer als Freund, naja..... ?! Besser er raucht ne Tüte anstatt an der Flasche zu hängen...  

0
Kommentar von GravityZero
01.12.2015, 03:07

Ist in meinen Augen beides asozial und wäre für mich beides etwas was eine Beziehung unmöglich machen würde.

0
Kommentar von GravityZero
01.12.2015, 03:12

Außerdem vermute ich anhand der Frage dass beide noch sehr jung sind...

0
Kommentar von 2pacalypse2
01.12.2015, 15:53

trinken und kiffen machen für dich eine beziehung also unmöglich? Wie wäre es denn mal mit Ansprüche runterschrauben?

0

Rauchen schadet immer, aber süchtig nach Cannabis bist du nicht. (Ist physisch gar nicht möglich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich kannst du von einmal kiffen schon süchtig sein. Je öfter du mitmachst desto wahrscheinlicher ist es dass du abhängig wirst.

Hör bloß auf wenn du dir dein leben nicht versauen willst.

Ich spreche aus erfahrung glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
30.11.2015, 20:56

Von einmaligen Cannabis Konsum wird sicher keiner süchtig! Welch Blödsinn... 

Eine richtige sucht kann sich bei Cannabis gar nicht entwickeln... Bitte richtig informieren bevor man Märchen erzählt.. 

1
Kommentar von brentano83
30.11.2015, 21:30

Und noch etwas, nur weil du angeblich Erfahrung gemacht hast, kannst du das nicht verallgemeinern, denn nichts anderes tust du hier gerade, aus einer Erfahrung her wissen aufbauen was nicht der Realität entspricht... 

0

Natürlich nicht...

Es gibt keine Droge die beim ersten mal sofort Körperlich abhängig macht...Die Gefahr ist nur das man den Respekt davor verliert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
30.11.2015, 21:04

Hinzu kommt das Cannabis nur psychisch abhängig machen kann, was man allerdings auch nicht als sucht oder Abhängigkeit definieren kann... Die wirkliche Gefahr sind Substanzen die wirklich körperlich abhängig machen können, wie bspw Alkohol... 

0

Google "Rauschzeichen".

Schenk es Deinem "Freund" zu Weihnachten und lies es vorher selbst.

Nein, man wird von einmaligem Kiffen nicht süchtig, und wenn man es richtig anstellt, wird man selbst von wiederholtem Cannabiskonsum nicht süchtig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wird man nicht gleich süchtig, kannst beruigt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?