Wird die Examensnote (Lehramt) bei Bundeslandwechsel neu berechnet?

2 Antworten

Die Note wird meines Wissens nicht neu berechnet.

Das hängt damit zusammen, dass die Bundesländer untereinander zwar die Anerkennung der jeweiligen Landes-Lehramtsabschlüsse vereinbart haben, diese Abschlüsse aber nach den Regularien des jeweiligen Bundeslandes erworben werden und so auch in Kraft bleiben. Es wäre also gewissermaßen eine Vermischung der verschiedenen Regelungen verschiedener Bundesländer, wenn nach den Vorgaben das Landes A erworbene Teilnoten nun nach den Bestimmungen des Landes B in eine neue Endnote umgerechnet würden.

Das was du meinst ist nicht die Note des 2.Staatsexamens an sich, sondern die Berechnung deiner Ordnungsgruppe, also, auf welchem Platz du in einem Bewerbungsverfahren über eine Liste stehst da zählt 50% Master, 50% 2.Staatsexamen in NRW.

Ansonsten ist die Zusammensetzung der Note des 2. Staatsexamens so wie hier beschrieben http://www.lpa1.nrw.de/AB2/Staatspruefung/index.html

In jedem Bundesland gibt es andere Einstellungsverfahren, siehe

allgemeinbildende-schulen/lehrkraefte/lehrereinstellung.html

Die Note des 2.Staatsexamens bleibt, die Berechnung der Ordnungsgruppe kann variieren oder es gibt halt andere Bewerbungsmodalitäten.

Ah okay, also wird es beim Wechsel neu berechnet. Ich dachte, nach dem zweiten Examen gibt es nochmal eine Art Zeugnis mit der Gesamtnote aus beiden Ausbildungsabschnitten, aber anscheinend bleiben die beiden Noten gesondert und je nach Bundesland wird dann für die Einstellung das eine mehr und das andere weniger berücksichtigt, verstehe ich das richtig? Dementsprechend würde meine Einstellungsnote, um beim Beispiel mit NRW zu bleiben, mit einem hessischen Referendariat bei der Bewerbung nach NRW gleichermaßen aus den beiden Teilen berechnet, wie bei jemandem der dort Referendariat gemacht hat (vorausgesetzt es wird anerkannt)?

0
@Inini7

Hallo, das ist eine berechtigte Frage, ob nun auch bei Bewerbern aus Hessen die Ordnungsgruppe so errechnet wird.Es kann sein, dass im Allgemeinen die Bewerbungen aus anderen BL anders gehandhabt werden.

Ich möchte nichts falsches schreiben.

Es ist im Übrigen aber in NRW auch üblich, sich direkt an Schulen zu bewerben, da spielt die Ordnungsgruppe aus 1.und 2. Staatsexamen keine große Rolle. Wichtiger sind die Fächer und die Note des 2.Staatsexamens.

Stelle deine Frage mal bei lehrerforen.de Dort sind Lehrer aus verschiedenen BL.Sicher auch Leute, die gewechselt haben

0

ZAP NRW 2016?

Hey, schreiben alle je nach Bundesland dieselbe Prüfung? Also haben alle Schüler einer Hauptschule in NRW zum Beispiel die gleichen Matheaufgaben? Würde ich aus Interesse gern' wissen da ich meine kommenden Donnerstag schreibe. :)

...zur Frage

Kennzeichenwechsel bei Bundeslandwechsel?

Hallo zusammen, ich habe derzeit ein auf mich angemeldetes Fahrzeug im Bundesland NRW mit Versicherungsnehmer ebenfalls NRW (Meine Mutter). Ich werde jedoch demnächst beruflich nach Hessen wechseln, während meine Mutter in NRW bleibt. Muss ich den Wagen aufgrund Bundeslandwechsel von NRW nach Hessen ummelden und ein neues Kennzeichen beantragen?

Ich bin im Fahrzeugschein eingetragen

Meine Mutter ist nur Versicherungsnehmer.

...zur Frage

Examensarbeit Lehramt: Frage zur Bewertung?

Ich schreibe demnächst meine Wissenschaftliche Abschlussarbeit innerhalb des 1. Staatsexamens (Lehramt). Die Arbeit geht ja nach Fertigstellung zunächst 3 Wochen zum 1. Gutachter und anschließend zum 2. Gutachter. Begutachten diese die Arbeit denn unter unterschiedlichen Gesichtspunkten? Denn: Ich war neulich bei meinem Wunschprüfer in der Sprechstunde und er erklärte mir, dass es in meinem Studiengang einige Male zu Problemen dahingehend gekommen ist, dass die Arbeit ohne 2. Gutachten von der Lehrerakademie zurückkam und er letztlich beide Gutachten machen musste. Da frage ich mich im Nachhinein: 2 Gutachten von der gleichen Person - wie kann das gehen? Unter gleichen Gesichtspunkten müsste da ja logischerweise auch das Gleiche herauskommen... Daher kann ich mir nur vorstellen, dass es zwei unterschiedliche Ansatzpunkte bei den Gutachten gibt??? Wer hat Erfahrungen und weiß etwas? Vielen Dank!

...zur Frage

Referendariat in Berlin: ist es möglich erst zuzusagen und anschließend abzusagen?

Ich habe mich in mehren Bundesländern beworben und habe nun eine Zusage von berlin. Allerdings möchte ich dort eigentlich nicht hin. Ist es möglich trotzdem erstmal zuzusagen und anschließend (wenn sich etwas besseres ergibt) abzusagen?

...zur Frage

Wie viele Praktikumswochen für die Fachhochschulreife (Fachabitur) in NRW?

Hallo, ich habe den schulischen Teil der Fachhochschulreife (Fachabitur) hinter mir, muss jetzt noch die Praktikumswochen rum bekommen. - Nun meine Frage, wie viele sind es genau in NRW? Es sind ja um die 20-24 Wochen, je nach Bundesland. PS: Fachhochschulreife im Schwerpunkt Wirtschaft&Verwaltung falls das eine Rolle spielt.

...zur Frage

Wie berechnet man die Zuschläge?

Wenn man Wochenende oder Feiertags arbeitet, bekommt man Zuschläge 25 oder 50% z.B. Wie berechnet man das auf den Lohn oder Stundenlohn. Kann mir da jemand mal helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?