Wird auf der Erde irgendwann mal das ganze Wasser ausgehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

der wasseranteil der erde bleibt gleich Wasserverschwindet nicht. es gibt einen Wasserkreislauf. der Wassergehalt der erde wird auf um die 1,4 millarden Kubikilometer geschätzt wovon 97% salzwasser ist. selbst wenn die Pole schmelzen wird es nicht wirklich mehr wasser. das wasser war ja vorher als eis vorhanden. es steigt zwar des Meerespiegel und es gibt mehr flüssiges wasser. aber der Wasseranteil der Erde als ganzes schwankt nicht.,auch wenn Wasser auf der Erde nicht gleichmäßig verteilt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der Erde wird das Wasser auf sehr sehr lange Zeit nicht ausgehen. Du kennst doch sicher aus der Chemie den Masseerhaltungssatz. Der besagt, dass sich bei chemischen Reaktionen sich die Masse nicht maßgeblich ändert. Und dadurch, dass wir Menschen das Wasser auch wieder ausscheiden wird die Menge an Wasser nicht weniger. Das Wasser wird von uns nicht verbraucht, wie du mit deiner Frage vielleicht gemeint hast. Vielmehr läuft es durch uns hindurch, wird für verschiedene Prozess im Körper verwendet und dann wieder ausgeschieden, vor allem die Minaralien werden aus ihm herausgefiltert. Spätestens aber wenn du stirbst werden diese dann zurückgegeben. Auch das Wasser was die Bäume durch ihren Organismus ziehen wird nicht weniger. Das Wasser wird nur für eine Weile an einem Ort gebunden, um dann wieder zur Verfügung zu stehen. Was viel eher passiert ist, dass große Mengen an Wasser verunreinigt werden und damit für den Mensch unbrauchtbar. Genau wie das große Mengen von Wasser versalzen und damit das Wasser was für Menschen einfach nutzbar ist geringer wird. Der einzige Grund warum irgendwann tatsächlich kein Wasser mehr auf der Erde sein könnte (und das ist wirklich nur ein sehr schwaches könnte) ist der, dass aus dem geschlossenen System Erde immer ein geringer Teil aus der Atmosphäre in den Weltraum entweicht und damit quasi für uns auf der Erde verloren geht.

Bleibt vielleicht für dich noch die Frage was der Mensch dann verbraucht und woher das kommt was er verbraucht, woher also quasi die Energie kommt. Und das ist ganz einfach die Energie der Sonne. Die baut nämlich Zucker usw. in Pflanzen auf, die man dann direkt wieder essen kann oder sie Tieren zu fressen geben kann, die man dann wieder essen kann.

Hoffe ich konnte helfen und habe als nicht Biologe nicht so viel Bullshit erzählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das so wär wär das schon längst passiert, denn nicht nur die menschen sonder auch die Tier und schon die Dinos benötigten wasser. und immernoch besteht die welt aus über 70% Wasser. du solltest dir eher sorgen über den CO2 ausstoß machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Uschi2011
07.10.2011, 23:52

Das Meiste ist Salzwasser!

0

Da die Pole wegn klimaerwärmung schmelzen wird das wasser erstmal mehr. Sicher irgendwann würde das wasser ausgehn (glaub ich jetz mal) aber bis dahin.... Sind wir menschen wahrscheinlich schon alle tot bzw. die erde wurde bereits zerstört ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Uschi2011
07.10.2011, 23:51

wird das wasser erstmal mehr

Nein, aus dem festen Zustand wird nur flüssiger Zustand

irgendwann würde das wasser ausgehn

Nein!

0

"also wasser verdunstet, dann regnet es wieder, verdunstet, regnet usw.". Das Wasser, " "das dann ja nicht mehr weg ist" ist also immer da. Was ist jetzt Deine Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Banditaly
07.10.2011, 21:31

und was is wenn wir triken?

0

es verschwindet in das weltall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?