Wieviel % schlagen ungefähr Geschäfte auf dem einkaufspreis zum Verkaufspreis drauf?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kommt auf die Branche und die Artikel an.

Im Lebensmittelhandel, sind die Aufschläge am geringsten.

Bei Textilien werden in den Konzernen so ca. 100 % von Netto EK auf Brutto VK aufgeschlagen.

Bei Luxusboutiquen ist es erheblich mehr.

Ein 120,- Euro Hemd, wird für vermutlich 40,- Euro eingekauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von magicga
16.08.2016, 19:19

Gibt es da nicht eine Reglung von kartellrecht maximal 150% draufschlagen ? oder sowas.

0

Hallo magicga,

das ist von Branche zu Branche und von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Elektromärkte/Baumärkte haben z.B. hohe Gewinnmargen bei Kleinartikeln wie Kabel, Glühbirnen, etc.

LG, Katrin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So interessant wie deine Frage ist .. sollte man bedenken das bereits beim Einkauf meist schon mindestens 2 andere daran verdienen.Abgesehen vom Staat der immer Steueranteile bekommt... Beispiel: Ein Teil kommt aus einem anderen Land dann findet der Einkauf über einen Deutschen Großhandel statt..Angenommene 5€ .. der wiederum verkauft an den Einzelhandel für 10€ .. und der wiederum bedient Kunden mit geringen Abnahmen für 25€ Großkunden oft durch Kommissionsware oder mit besseren Konditionen (20€)   .. Der Kunde bekommt das Produkt dann für 125€ und freut sich noch, wenn er es mit 25-50% Rabatt erhaschen kann.. Es gibt sogar extrem viele Produkte die lassen sich in der Herstellung nicht mal in Geld umrechnen.. ähnlich dem Streichholz.. ein Streichholz kostet in der Herstellung ca 0,00001cent. Bei Textilien bis hin zu Uhren musst du zudem berücksichtigen, dass nicht verkäufliche Größen , Modelle , Farben, ggf beschädigte wie gestohlene Waren, in deinem Kauf mitbezahlt werden müssen..Weiterhin muss die Miete , Personal, Strom, VS  u.v.m. ins Produkt umgerechnet werden das was man verkaufen will..Weiter ginge es u.a mit Küchen die die Möbelhäusern mit besten Gewinnmargen beglücken .. siehe deren Paläste die selbsterklärend sind ..Einfach mal auf die Angebote achten und dabei wissen , kein Geschäftsmann verschenkt etwas was er auch gewinnbringend verkaufen kann..Nach jedem Top Angebot sollten aber 100% Gewinn verbleiben.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Branche an.

Im Möbelbereich sind je nach Ausstattungsstück bis zu 1.500% üblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aufschläge sind je nach Artikelgruppe, Umschlaghäufigkeit und Betriebskosten unterschiedlich. Es gibt keinen "Standardaufschlag".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel. Wenn man sich mal anschaut, wie stark manche Produkte reduziert werden würde ich sagen zwischen 30% und 60%, je nach Produkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich pauschal nicht beantworten.

Vor allem für was: Für die Gemeinkosten, für den Gewinn oder, oder....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abschiedskultur
16.08.2016, 17:57

die frage ist relativ genau definiert, der fachterminus dazu ist "handelspanne"

0

Unterschiedlich. Ungefähr so 20%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?