Wieso wird die auf TikTok vorhandene, sogenannte "Blackout Challenge" nicht verboten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Glaube der neuste Fall war doch der vom 12 Jährigen Archie, der per Gericht zum Tode verurteilt wurde weil er seit Monaten im Koma lag. Man sollte die Betreiber zur Rechenschaft ziehen, denn die sollten ein Auge auf den Mist haben. Am besten den ganzen Müll gleich sofort zu machen, aber es gibt ja auch gute Sachen auf TikTok.

Es bräuchte einfach mal eine richtig grosse Sammelklage gegen den Betreiber.

Ja davon hab ich auch gelesen. Ich finde es einfach skandalös das es erlaubt ist.

1
@ZoeyPauk

Gibt noch andere Sinnlose Challenges auf TikTok. Und Gerichte und Ärzte die nur ans Geld denken und einem Jungen das Leben nehmen...was soll man da noch sagen?

0
@SimonBlack

Ja aber die anderen Challenges auf Tiktok die mir zumindestens bekannt sind, sind nicht so lebensgefährlich und riskant wie diese.

1
@SimonBlack

Ah ja. Sagt mir was. 👍. Find ich auch nicht gut. Alle Challenges sollten verboten werden, bei der das Leben auf dem Spiel steht

1
@ZoeyPauk

Und es sollte in den Schulen besprochen werden damit kein Kind mehr auf so eine Idee kommt, da mitzumachen

1
@SimonBlack

Nein hab ich nicht. Möchte Tiktok auch nicht haben

1
@SimonBlack

Nur mal eine Weile auf Instagram Tiktok Videos geschaut aus Neugier

1

Weil TikTok das völlig egal ist. Die Betreiber sitzen irgendwo in Asien und da gilt nun mal das dortige Recht. Die juckt das nicht.

Und solange in Deutschland keiner eine Anzeige erstattet wird auch nichts von Seiten der Behörden geschehen.

Die stehen doch vor Gericht in den USA. Wegen der zwei Mädchen.

0
@ZoeyPauk

Der Prozeß wird sich über Jahre hin ziehen Und selbst wenn TikTok verliert, kann es denen egal sein. Versuch mal dein Recht in Asien durchzusetzen.

0
@willihinze

Tiktok wurde sogar komplett schon in Indien verboten. Also wieso sollte eine einzige Challenge, die Leben von Kindern aufs Spiel setzen kann, nicht gänzlich verboten werden können?

0
@ZoeyPauk

Ja auch das kann passieren, wird auch viele viele Jahre dauern. Bis dahin haben die Betreiber genug Geld gemacht. Möglicherweise machen sie einfach eine neue Plattform auf, die fast genauso wie TikTok funktioniert und das ganze Spiel geht wieder von vorne los.

2

Wieso lassen Eltern ihre Kinder auf TikTok. Hier ist doch klar die Erziehung schuld . Wenn die Eltern das zulassen , liegt die Schuld bei den Eltern . HighEnd Tech gehört nun mal nicht in Kinderhände. Und wenn die Gesellschaft das halt will weil sie , sich ihren Erziehungspflichten entzieht , dann ist es halt so . Das leben ist halt kein Ponyhof .

Ich sag nur, selber Schuld . War mir schon lange klar und auch den Wissenschaftlern . Aber die Eltern , speziel die ich kenne , sind ja unfähig , nein zu sagen . Hauptsache jedes Kind hat ein Überwachsungsgerät in der Hand damit sie 24/7 ihre Kinder kontrollieren können und ihre Angst nicht aushalten müssen .

Ging doch vor 2007 auch ohne Probleme , das Kinder ohne Überwachungseinheit unterwegs waren und Eltern haben ihren Kindern erklärt welche gefahren es gibt .

Ich sehe also gar kein Grund bei TikTok da irgendwas zu verbieten. Eltern wollen nur den positiven Aspekt der eigenen Angstverdrängung durch ein Händy haben . Aber sind nicht bereit das Händy verhalten an sich zu kontrollieren . Also wer seinem Kind ein Kommunikationsgerät gibt , muss auch mit dem Verlust leben . Entweder oder , so ist das halt im Leben . Es hat bestimmt nicht die Falschen getroffen . Wer nicht hören will muss fühlen . Und wer das offensichtliche Ignoriert der lernt dann halt aus den Konsequenzen .

Grundsätzlich hast du recht. Die Eltern tragen da auf jeden Fall eine Schuld dazu bei. Trotzdem frage ich mich wieso so eine sinnlose und lebensgefährliche Challenge überhaupt existiert?

0

Eltern haben gerade ihr Kind verloren und dann kommt jemand aus dem Internet an mit solchen Sprüchen wie „wer nicht hören will, muss fühlen“

Sehr hilfreich. Hat auch absolut nichts, rein gar nichts mit der Fragestellung zu tun, aber schön, wenn jemand sich sonst nicht zu helfen weiß mit seinem Leben in der Vergangenheit (früher war alles besser). Schön. Solche Menschen bringen uns als Gesellschaft weiter in die Zukunft!

Es sterben Kinder und es muss ein Verbot für diese Art von Trends geben! Nur anderen Menschen, immer nur Schuldzuweisungen zu geben, führt uns auf Dauer leider auch nicht in eine positive Richtung.

Ich denke, dass die Eltern schon genug leiden und sich auf ewig Vorwürfe machen werden, sie hätten nicht sorgfältig genug auf ihr Kind aufgepasst.

Und wem hilft das jetzt weiter? Was wäre ein Ansatz solche gefährlichen Trends in Zukunft zu verbieten? Und vorallem, wer sind die Menschen, die einem 9 jährigen Kind zusehen, wie es sich selbst erwürgt und dem ein Like geben?

0

In England ist ein 12 Jähriger Junge deshalb gestorben. Am Samstag wurden die Lebenserhaltenen maschinen abgestellt. Jemand mit normalem Menschenverstand fängt solche scheis*e erst garnicht an.

Ja ich weiß. Aber Kinder kommen nun mal oft gerne auf dumme Ideen. Diese sollte nicht auch noch mit solchen Challenges fördern

0
@ZoeyPauk

Deshalb sollten Eltern mehr kontrollieren. Meine Kinder bekommen keinen unbegrenzten Zugang zu solchen Mist. Sollte auch an den Eltern liegen die Kinder auf solche sachen zu sensibilisieren und aufzuklären. Ich bringe meinen Kindern eben noch das denken bei, was viele Eltern einfach vergessen weil sie nur noch ihre Karriere im Kopf haben. Das Kind braucht nicht das neuste elektronik Gerät oder 3mal im Jahr Urlaub, sondern anerkennung, liebe und Geborgenheit von den Eltern. Dann muss man auch nicht jedem.Aufmerksamsschrei hinterher rennen!!

1

ohne erziehung passiert das halt . ist nur gerecht . so ist die evolution halt angelegt . gabs früher (vor 30 jahren ) in der schule auch . ist also gar nichts neues , nur jetzt erfährst du das halt mal . um dich natürlich zu empören lol . und ganz wichtig , verbieten , verbieten ... so funktioniert die welt haber nicht , verbieten gibts nicht , aufklären hilft . verbieten tun nur die dummen die denken das hilft .

wer sein kind mit hochtechnologie spielen lässt ohne es dabei zu erziehen muss sich nciht wundern .

Als ich in der Schule war, gab es so ein Mist nicht. Keiner aus meiner Klase oder Parallelklasse hat so ein Mist gemacht. Es war nie Thema.

Und ich finde deine Denkweise über das Thema widerlich. Das sind Kinder verdammt nochmal! Natürlich ist es was um empört zu sein

1
@ZoeyPauk

doch das gab es damals auch schon , mit handtuch , weiss ja nicht wo du warst , aber das ist ein alter hut und ehrlich das haben auch nur die dummen gemacht .

tu doch nciht so als wäre tiktok daran schuld . schuld sind wenn die eltern die ihre kinder nicht aufklären oder die kidner selbst das sie dumm genug sind jeden scheiss zu machen .

da merkt man halt wie naiv und ferngesteuert du bist . immer sollen alle anderen dinge regeln . wie unselbständig , kommt mir vor wie in idocracy dem film . die dummen begreifen es nicht und schieben die schuld auch noch auf andere . dumme müssen halt sterben und wenn die eltern halt auch dumm sind , gehören die kinder auf einen eigenen planeten . nicht das die dummheit sich noch vermehrt . und leute wie du sollten auch gleich auf einen eigenen planeten , den die sind einfach nicht der realität gewachsen und leben in einer traumwelt .

1
@TechPech1984

Natürlich sind auch die Eltern Schuld! Aber leider gibt es und wird es auch immer unverantwortliche Eltern geben, die ihrem Kind schon alles erlauben. Trotzdem ist so eine Challenge total dumm und sinnlos und sollte verboten werden

0
@TechPech1984

Zumindestens eine Aufklärung für den Anfang in Schulen sollte durchgeführt werden. Wurde auf meiner letzten Arbeitsstelle (ist eine Grundschule) auch getan. Nur über eine andere Challenge die die Kinder in der Schule rausließen

0

Was möchtest Du wissen?