Wieso werde ich ohne Fleisch nicht satt?

8 Antworten

Ich denke schon, dass Du auch von einer Mahlzeit ohne Fleisch satt werden würdest, es kommt nur darauf an, wie genau diese Mahlzeit aussieht.

Du solltest viele Vollkornprodukte und allgemein viele Ballaststoffe zu Dir nehmen, denn diese sättigen sehr gut.

Täglicher Fleischverzehr wird auf Dauer krank machen. Man sollte nicht täglich Fleisch essen und ich kann Dir nur raten, Dich mal an Deine Krankenkasse zu wenden. Die meisten Krankenkassen bieten nämlich kostenlose Ernährungsberatungen an, wo Dir erklärt wird, wie man auch ohne Fleisch satt werden kann.

Vielleicht solltest Du eher mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag essen, als wenige große Mahlzeiten. Das Sättigungsgefühl ist besser, je häufiger man isst.

Im Übrigen steht z.B. Schweinefleisch in Verdacht, dass man im fortgeschrittenen Alter mehr Probleme mit Gelenkserkrankungen, Arthrose usw. bekommt. Schweinefleisch sollte man daher so wenig wie möglich zu sich nehmen. Wenn schon Fleisch, dann bitte eher Geflügel, Rind oder Wild.

Wie gesagt ... man sollte maximal 2-3x pro Woche Fleisch essen, nicht mehr. Du möchtest schließlich noch ein paar Jährchen älter werden, oder?

Iss viel rohes Gemüse, Obst, Salat und Vollkornprodukte. Du wirst Dich wundern, wie satt z.B. Hülsenfrüchte machen. Ein richtiger Erbseneintopf z.B. wird Dich auch sättigen ... versprochen!

Wichtig ist z.B. auch die Wahl des Brotes. Während Du von Toastbrot schon nach kürzester Zeit wieder hungrig wirst, tritt dieser Effekt nach dem Verzehr von Schwarzbrot nicht auf. Gleiches gilt für den Vergleich von Nudeln und Vollkornnudeln. Die Vollkornnudeln machen wesentlich länger satt.

Ich denke wirklich, dass Dir eine Ernährungsberatung gut tun würde.

Alles Gute und frohe Ostern.

Ein richtiger Erbseneintopf z.B. wird Dich auch sättigen ... versprochen!

Und in Erbseneintopf kommt bei mir IMMER kleine Fleischstücken mit rein! Wieso nicht? Wenn ich dann 2 Tage an dem Topf esse, darf ich dann die Woche kein Fleisch mehr essen?

Diese 2-3 Tage Fleisch ist absoluter Dogmatismus; Verallgemeinert und blödsinnig....tut mir leid!

Meine ganze Familie ist seit Jahrzehnten täglich Fleisch und das schadet ihr keinem!

0
@Omnivore09

Die Probleme kommen im Alter ... meistens in Form von Gelenkproblemen. Lass Dich überraschen, auch wenn ich es Dir nicht wünsche.

Im Übrigen kann man einen Erbseneintopf auch wunderbar ohne Fleisch zubereiten.

Jeder ist für sein Leben selber verantwortlich und muss auch mit den Konsequenzen leben. Man kann Ratschläge erteilen, aber ob diese Ratschläge befolgt werden, bleibt wie gesagt jedem selber überlassen. Deshalb aber die Meinung eines anderen als Lächerlich dazustellen ... sorry, aber das muss nicht sein. Du kannst es ja anders machen, wenn Du es so nicht magst.

0

Ich stelle sponatan fest....du bist kein Vegetarier! ;o) 

Richtig ist das man nicht jeden Tag Fleisch essen sollte. Auch die Qualität des Fleisches sollte immer eine Rolle spielen.

Versuche doch in der Küche zu experimentieren, teste für dich neue Lebensmittel, orientalische Rezepte ohne Fleisch. Entsprechende kleine Lebensmittelmärkte bieten viel Auswahl und auch gute Tipps. 

Ja das kann schon sein!

Ohne Fleisch ist das für mich auch keine richtige Ernährung ^^
Fleisch sättigt halt nun mal gut und bringt viel Energie. Fett ist nicht nur ein Vitaminträger, sondern auch ein guter allgemeiner Nährstoffträger.

Fleisch ist gesund, mach dir keine Sorgen und lass dich von der veganen Propaganda nicht einschüchtern, dass es ungesund sei! Von "zu viel" ist bei jedem ungesund. Nur kann man das nicht in Zahlen messen. Das ist individuell verschieden.

Übrigends: So teuer ist Fleisch nun auch nicht. Ich war auch mal Student und musste nicht hungern :-)

Fleischhaftige Grüße
Omni

Was möchtest Du wissen?