Wieso vergeht die Zeit Vormittags langsamer?

8 Antworten

das kommt darauf an was du tust. Bist du mit was beschäftigt was dier spass macht geht die Zeit schnell vorbei aber machst du was das dier keinen Spass macht kommt es dier vor wie eine ewigkeit.

Ich empfinde es eher umgekehrt, daß die Zeit morgens gefühlt schneller vergeht.

Wenn ich das Gefühl habe, gerade erst 10 Minuten wach zu sein, ist tatsächlich schon mehr Zeit vergangen, so etwa 45 Min - 1 Std.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

auf der einen Seite natürlich weil du mehr Zeit hast, aber ich denke das ist nicht die Antwort die du auf deine Frage hören willst. Die eigentliche Antwort ist, dass die Zeit deutlich langsamer vergeht wenn du früher aufstehst, weil du in dieser Zeit noch nicht wirklich die insgesamt Aktivitäten der Gesamtheit sehen kannst, somit hast du schon potentiell eine deutlich geringere Aktivität bei allen Sachen zu spüren nicht nur in deinem Körper, sondern auch bei anderen Menschen, da die meisten Menschen desto später der Tag wird aktiver sind und desto früher der Tag ist nicht aktiver sind.

Wieso das (für dich) so ist, weiß ich nicht.

Ich finde die Vormittage am Wertvollsten. Ich LIEBE die Zeit, die ich da habe...und ich mag es gar nicht, wenn ich von meinen eigenen Aktivitäten abgelenkt werde.

Ich will meine Zeit richtig geniessen...und das mache ich auch!

Sie vergeht nicht langsamer, du hast einfach nur mehr Zeit.

Was möchtest Du wissen?