Wieso sind innere Werte vielen wichtiger als Aussehen, wenn 1. doch jeder Mensch immer ändern kann (Stichwort Neuroplastizität) aber 2. nicht ganz so einfach?

11 Antworten

Es ist leichter seinen Charakter zu ändern, als sein Aussehen. Aber den meisten wird es anders beigebracht. Schließlich sollen wir ja den Kelch von Außen polieren, denn der ist ja für jedermann sichtbar.

Es gibt viele schöne Menschen auf dieser Welt. Aber erst der besondere Charakter lässt einen aufhorchen,- oder mich zumindest.

Weil ein schöner Teller allein nicht satt macht. Was nützt gutes Aussehen wenn der Charakter sch*** ist? Und den Charakter zu ändern ist verdammt schwer, dauert lange und ist teilweise gar nicht möglich. 

 Und im Übrigen ändert sich das Aussehen auch... nicht unbedingt positiv ;)

@ Funmichi

Weil die inneren Werte eines Menschen mehr wert sind, als nur reine Äußerlichkeiten.

Was nützt dir denn eine schöne Schüssel, die zwar gut aussieht, aber leer ist, keinen Inhalt hat.

Erst das mit was du die Schüssel füllst, zeigt ihren Wert noch mehr.

Ein Mensch der von Natur mit einer Schönheit ausgestattet ist, kann nichts dafür und das ist nichts, worauf man stolz sein kann, denn das hat man sich nicht selber so geschaffen.

Nur wenn die Schönheit alleine zählt, was machst du, wenn du plötzlich durch einen Unfall entstellt wirst, was zählt dann noch, oder was bleibt übrig?

Jeder Mensch kann sich ändern, aber deine Grundeigenschaften vom Charakter her, die kannst du nur beinflussen, entweder positiv oder negativ, aber nie total verändern.

Innere Veränderungen (Einstellung) die geht auch nicht von heute auf morgen. Aber dein Umfeld wird es bemerken, wenn man sich positiv geändert hat.

Veränderungen bringen aber nur etwas, wenn man selber erkennt, dass man sich ändern muss und nicht, weil der Freund, Freundin oder das Umfeld es verlangt oder erwartet.

Wenn zwei Menschen sich lieben, dann ist man immer bemüht, an seinen negativen Eigenschaften zu arbeiten und selbst dann wird man evtl. immer mal wieder kurz in sein altes Muster zurückfallen können, weil wir alle nicht ohne Fehler sind.

Außerdem musst du ja erst mal einen Menschen richtig kennen lernen, um seinen wahren Charakter zu sehen und wenn dann das Aussehen für einen selber auch noch passt, dann wäre das bestens.

Manchmal macht man sich gar nicht die Mühe auf einen Menschen zuzugehen, nur weil der einen vom äußeren her gar nicht anspricht, dabei kann genau der die Person sein, die man lieben könnte und wo alles stimmt.

Was nützt dir denn Nähe und Zärtlichkeit, wenn dich der Partner dann runtermacht? Dann wärst du ja ein Mensch der alles in kauf nimmt, nur um Zärtlichkeit und Zuwendung zu bekommen. Aber mit der Zeit wirst du auch nicht glücklich dabei.

Die "inneren Werte" zu ändern kann ein ganzes Leben dauern. Selbst dann hast du keine Garantie.

Bei dem verändern deines Aussehens, bekommst du die Rechnung und da eventuell auch auf etwas eine Garantie. 

Die "inneren Werte" zeigen den "Reifestand" des Menschen an. Sie zeigen auch an wie gut man mit sich selbst und seinem Leben klar kommt.

Alles was für dich selbst einen "Wert" hat, das achtest du. Oft sind es die Dinge die dir am meisten Freude machen. Wenn du jemanden findest der in die gleiche Richtung wie du schaust, hat es einen grossen Wert - denn sowas ist eher selten, weil du es mit demjenigen Tauschen kannst.

Du tauscht dann sozusagen deine Gedanken und Gefühle mit ihm.

ich kenne viele menschen, bei denen die inneren werte passen, ich könnte also mit einer hübschen frau leben, die ab und an zB ihre agressionsattacken hat oder immer anderer meinung wie ich ist. ich stehe da auch bei anderen personen darüber und diskutiere nicht ewig mit den personen rum bis sie überzeugt sind.

0
@Funmichi

Eine wertvolle Maxime! :) "Perfekt", ist nichts und niemand. Jeder hat seine eigene ART.

0

Stell dir vor du hast eine/n wunderschöne/n Freund/in, welche/r dich aber ständig nur runtermacht und dir erzählt wie schlecht du bist.

Das ist jetzt zwar ein relativ extremes Beispiel, aber dennoch nicht unrealistisch. Vielen Personen geht es halt so, dass sie lieber einen dicken Streber mit dem sie sich gut verstehen als Freund hätten, als eine wunderhübsche Prinzessin die sie den ganzen Tag runtermacht und beleidigt ist, wenn sie nur eine Kette zum Geburtstag bekommt.

also damit könnte ich leben wenn ich nähe&zärtlichkeiten mit einer für mich hübschen frau haben könnte. auch so werde ich schon runtergemacht und kleingeredet. wenn es von einer hübschen frau kommen würde, die aber dafür mit mir zusammen ist und ich sie lieben kann, dann wäre es für mich ein zugewinn, auch wenn sie ab und an schläge gegen mich austeilt.

0
@Funmichi

Das ist dann ja deine Sache, aber es ging darum das die Meisten lieber mit symphatischen Menschen zusammen sind (zumindest auf lange Sicht)

0

Was möchtest Du wissen?