Wieso sind die meisten Männer in Deutschland heutzutage verweichlicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einfach. Damals sollten Männer alles in sich reinfressen lassen. (Steck es weg. Sei keine Mimose. Du bist doch keine Heulsuse)
Da haben die Frauen rumgeheult, dass Männer keine Gefühle zeigen.

Und prompt machen wir das, sind wir verweichlicht.

Die spinnen, die Weiber.

Wer gewaltfrei aufwächst weiß später oftmals nicht so ganz wie er Gewalt effektiv einsetzen soll. Sie brauchen Gewalt einfach nicht um ans Ziel zu kommen, bis sie dann eines Nachts mal irgend nem Assi auf der Straße über den Weg laufen. Schon klar dass die Kids in den Problembezirken schon früh lernen wie man die Fäuste schwingt. Übrigens war es bisher in jedem Kampf den ich beobachtet habe so dass sie in der Überzahl waren. Wenn man mal zahlenmäßig unterlegen ist ruft man halt Verstärkung per Handy und beleidigt die anderen erstmal nur. So richtig harte Kerle halt.

Mein Vater pflegte zu sagen

Ein Mensch, vor allen Dingen ein Mann, der sich nicht vollumfänglich selbst versorgen kann, ist nicht erwachsen. 

Anders ausgedrückt: 

Ein Mann, der nicht einen Haushalt selbständig versorgen kann inklusive selbst kochen, ist kein Mann. 

Und dann ist es eine schlichte Tatsache, dass es mehr Stärke und Mut braucht, Schwäche zu zeigen, zu ihr zu stehen, sich Hilfe zu suchen im Bedarfsfall, als es zu unterlassen. 

Denn wer Schwäche zugibt, macht sich verletzlich. Sich verletzlich machen kann sich ein schwacher Mensch nicht leisten. 

Das männliche Geschlecht ist beim homo sapiens sapiens eh das schwächere Geschlecht von Natur aus. Denn Natur bestimmt immer das stärkere Geschlecht als für den Generhalt zuständig. 

Jene armen Seelenkrüppel, die Mütter früher heran zogen, dürfen gerne aussterben. Für die menschliche Art stellen sie keinen Wert dar. 

Ein Mann, der nicht einen Haushalt selbständig versorgen kann inklusive selbst kochen, ist kein Mann.

Ich denk mal demnach wird es wohl viele Frauen unter den Männern geben ;-)

1
@Lazarius

Da kann ich dir nur zustimmen.

OMG..solche Väter hat es tatsächlich gegeben..dann mal auch gut, daß der Sohn in die Fußstapfen seines Vaters tritt.. alle Hochachtung!! Ironie off

0

Ich nehme mal an du bist Albaner. In anderen Ländern, die ein niedrigeres BIP haben, geht es auf Grund von schlechter Wirtschaft und anderen Faktoren härter zur Sache, weshalb sie sich an das Land und Leben anpassen müssen. Sprich je fortschrittlicher ein Land ist, desto weniger müssen die Menschen in dem Land ertragen (in der Regel). An also nur was mit kluger Anpassung zu tun.

ne ne komm von ganz ganz weit weg

0
@skengman67

Typische Frage von Moslems und speziell Albaner sind öfters in einer gewalttätigen Umgebung aufgewachsen. Deine anderen Fragen beinhalten Ramadan, Albaner, Ausländerviertel in Berlin und Waffen. Was für ein Landsmann bist du Kasache?

0
@WahrKlar

Und wenn er Albaner ist? Was ist dann?

Was für ein lächerlicher Kommentar.

Hier kommentiert auch keiner mit "Typisch Deutscher", komm von deinem Rassentrip runter.

0
@TurkishScholar

Nichts ist dann habe selber albanische Freunde :D habe nur geraten...Hier kommentiert niemand mit typisch Deutscher ?

"Wieso sind die meisten Männer in Deutschland heutzutage verweichlicht"

"Ja guck dir mal allgemein die deutsche Mentalität an, die können hier überhaupt nicht mehr alleine klären, wenn was ist direkt Polizei hier, Anwalt dort alles nur pussies."

"Weil sie wie Mädchen erzogen werden ^^ Und keine Krieger werden sollen ^^.um nicht die Landesgrenzen verteidigen zu können. Wenn es nach der jetzigen Politik geht."

Das ist Rassismus gegen Deutsche, es wird verallgemeinert. Meine Aussagen beruhen auf Fakten und ich habe nur geraten, welche Nationalität er haben könnte, weil ich soeine Einstellung von Albanern kenne.

1
@WahrKlar
Nichts ist dann habe selber albanische Freunde :D habe nur geraten...Hier kommentiert niemand mit typisch Deutscher ?

Ja und? Und was hat das jetzt damit zu tun, ob der Muslim, Albaner oder Kasache ist? 

Merkst schon, dass die Verallgemeinerung auf Nationalitäten kein Argument, sondern ein Anzeichen für Dummheit ist?

"Wieso sind die meisten Männer in Deutschland heutzutage verweichlicht"

Ja, Männer in Deutschland: Ich bin auch ein Mann aus Deutschland, da steht nicht Deutsche.

Und was die Kommentare angeht, die kommen teilweise von Leuten, die auch gegen andere hetzen als Deutsche, einfach ignorieren.

Verstehe zwar deine Wut, aber das ist die falsche Reaktion: Und als Schwarzkopf kennt man sich mit sowas aus.

Indem du das machst, gibst du denen nur mehr Anlass für solche Aktionen.

Hauste rein.

0
@TurkishScholar

Die Nationalität hat was damit zu tun, in welchen Verhältnissen er wahrscheinlich aufgewachsen ist. Weil er ja anscheinend nicht versteht warum die Menschen in Deutschland so sind. Hauptsache angegriffen fühlen wenn ein vermutlich Deutscher eine Nationalität in den Mund nimmt...Zur Info meine Eltern sind Migranten, deshalb verstehe ich warum viele Ausländer die deutsche Kultur etwas merkwürdig finden. Du merkst anscheinend nicht, dass die Frage unterschiedliche Ansichten von Nationalitäten impliziert und somit eine Argumentation nötig ist, die Nationalitäten beinhaltet. Und da ich nicht jeden Menschen in jedem Land persönlich kenne, muss ich verallgemeinern, das ist legitim.

Ich bezweifle, dass ein 15 Jähriger einen Unterschied zwischen Männern aus Deutschland und Deutsche macht, wenn ich falsch liege soll er mich korrigieren, dann macht die Frage aber wenig Sinn.

Ich wehre mich aber gegen verbale Angriffe gegen Deutsche, du glaubst nicht wie oft man mittlerweile als Deutscher attackiert wird, weil man deutsch ist. Siehst du ja an den Kommentaren hier. Sowas passiert nicht, wenn man selber mit Schwarzköpfen unterwegs ist, weil 'sie' dann sehen, dass man Ausländer akzeptiert. Aber pauschal wird leider zu oft davon ausgegangen, dass Deutsche was gegen Ausländer haben. Viele Deutsche trauen sich gar nicht auf Ausländer zuzugehen. Eine Medaille hat immer zwei Seiten, Gleiches gilt natürlich auch andersherum - ist ein Teufelskreis. Und glaube mir als Kartoffel kennt man sich da aus.

Ich äußere meine Meinung zu jedem der meiner Meinung nach falsch liegt, soll ich dann nur nicht reagieren weil es ein Ausländer ist, wenn ein Deutscher, mit einer rassistischen Äußerung falsch liegt, bekommt der auch meine Meinung. Oder sollen sich alle bestärkt fühlen, die sich fälschlich äußern, indem sie kein Kontra bekommen?

0
@TurkishScholar

Hahaha omg wen willst du eigentlich verar*schen, bei seiner Wortwahl ist doch ganz eindeutig dass er von Biodeutschen redet, du bist der einzige der sich lächerlich macht. 

Und übrigens stimme ich euch beiden nicht zu. Soll der Fragesteller doch ruhig behaupten die meisten Deutschen wären verweichlicht, das ist noch lange kein Rassismus, genauso wie wenn jemand behauptet Albaner haben öfters was mit Gewalt zu tun. Was hat das denn bitte mit Rasse zu tun, das sind Kultur und Erziehung.

1

Keine Ahnung, wo er herkommt. Er scheint aber 15 zu sein. Das erklärt ja schon viel. :)

0

dikkah ich bin Südafrikaner/Pole

0

Weil die Gesellschaft ihnen vermittelt das es super und modern sei seine weibliche Seite zu entdecken -.-

Stimmt nicht.

Oder hart sein dürfen.:-(

0

Wie stellt sich dieses "verweichlicht" denn konkret dar?

Was möchtest Du wissen?