Wieso schmeckt mein Rotkohl anders als beim Dönerladen?

12 Antworten

Der Rotkohl wird gehobelt, gesalzen und dann einmal kurz mit kochendem Wasser überbrüht. 1 Minute ziehen lassen, abgießen, in eine Schüssel, mit etwas Essig, Öl, Zucker und Salz abgeschmeckt und ein wenig ziehen lassen.

Dann ist er immer noch knackig!

Das ist doch Rotkrautsalat.

Also Rotkraut im Öl, Gewürzen und Essig mindestens mehrere Stunden (am besten 1 Tag) ziehen lassen

am beizen,schneid ihn mal klein 5 std.vor dem verzehr .dann ziehen lassen in einer mischung nach deinem geschmack,aceto,öl und diverse gewürze und er wird weich.zu guter letzt kannst noch den dönerfuzzy fragen wie er es macht,vielleicht sagt er es dir

Was möchtest Du wissen?