Wieso muss man bei dem Beruf geimpft sein?

8 Antworten

Warum fragst Du da nicht Deine Kollegen oder den Chef bzw. googlest nach der Lösung?
Allerdings werden Dir alle sagen, dass es HeBatitts nicht gibt, wenn Du Dich allerdings gegen HePatitis impflen lassen musst sieht es anders aus.

Als Zahnmedizinsche Fachangestellte wirst Du wohl oder Übel mal mit Blut der Patienten in Berührung kommen. Hat der Patient starkes Zahnfleischbluten und es spritzt, warum auch immer, mal Blut und Du bekommst es ins Auge (trotz Schutzbrille) besteht eine Gefahr der Ansteckung. Ich wage zu bezweifeln, dass Du Dich mit Hepatitis B infizieren möchtest.
Diese Impfung ist lediglich eine Vorsichtsmaßnahme welche aber eine Pflichtimpfung ist soweit ich weiß. Du solltest also auf jeden Fall mit dem Chef reden und abklären bis wann Du die Impfung gemacht haben musst.

Hallo, da ich 2001 die Impfung hatte.. ist es so das ich einen Test machen muss ob genug Impfstoff in mir noch ist. Das wird dann von dem Betriebs Arzt gemacht was aber allerdings erst Januar geht meinte meine Arbeitgeberin. Nur da ich schon August die Ausbildung Anfange habe ich etwas Angst..

0
@Lizarodriguez

Du kannst den Titer überprüfen lassen, das ist aber unnötig. Man kann auch bei bestehendem Impfschutz impfen, ein „Überimpfen“ gibt es nicht. Bei mir war das bei den Masern der Fall, Impfstatus unklar, Impfung, fertig.

Frag deinen Arzt.

1
@Spezialmann

Ich habe meinen Arzt gefragt und die meinten alle ich soll den Titer Test machen allerdings aber erst im Januar/Februar ist der Betriebs Arzt da ..

0

Hepatitis B wird durchs Blut, aber auch den Speichel übertragen. Als Mediziner kannst du mit dem Blut von Patienten durch offene Wunden in Kontakt kommen, weshalb diese Impfung nur logisch ist.

Ich nehme an, es gibt bestimmte Fristen bei der Impfung einzuhalten, würde das nicht auf die leichte Schulter nehmen, da es eine ernsthafte Erkrankung ist, die man sich nicht einfangen möchte.

Als ZFA besteht die Möglichkeit einer Verletzung ( "bisswütiger Patient" ) - ansonsten siehe Übertragung / Ansteckung mit Hepatitis B

Es ist nicht auszuschließen, dass eine ZFA mal bei der Behandlung eines Patienten leicht verletzt wird.

Und da Hepatitis B über Blutkontakt übertragen wird, könnte es passieren, dass während einer Behandlung (Patienten bluten dabei oft leicht) eine kleine Verletzung der ZFA dazu führt, dass sie sich mit dessen Viren ansteckt.

Warum? Um zu vermeiden, dass Du Dich mit Hepatitis B ansteckst.

Das mit der Eile und der Ruhe ist Ansichtssache.

Aber glaub mir - Du willst Dich nicht anstecken...

Was möchtest Du wissen?