Wieso lassen Eltern ihre Kinder gegen Corona impfen?

11 Antworten

Woher willst du das wissen? Bist du Arzt?

Es sind auch schon Kinder an Covid gestorben, meine Nachbarin arbeitet im Krankenhaus und könnte dir einiges erzählen.

Auch wenn der Verlauf nicht tödlich oder schwer ist, kann das Kind PIMS oder Long-Covid bekommen. Ich kenne ein junges Mädchen, das einen sehr leichten Verlauf hatte, nun aber seit über einem Jahr an Long-Covis leidet, ihre Mutter übrigens auch. Also das ist nicht selten.

Eine Impfung ist viel harmloser, als eine Erkrankung oder ihre Folgeerscheinung, zudem sind da im Umfeld noch andere Personen, die man durch eine Impfung schützen kann, nicht nur sich selbst, auch Eltern, Verwandte und Freunde.

Ich habe meine Kinder deswegen impfen lassen, weil a) "Wahrscheinlichkeit gering" eben nicht bedeutet "Wahrscheinlichkeit nicht vorhanden" und b) weil die Impfung eben nicht nur gegen einen schweren Verlauf schützt, sondern eben doch auch das Risiko einer Infektion generell senkt (wenn auch bei Omikron nicht so stark, wie bei Delta).

Da aber Omikron mit Sicherheit nicht die letzte Variante gewesen sein wird, ist eine Impfung - wie sonst auch - eine sinnvolle Prophylaxe.

Weil auch schwere Verläufe bei Kindern nicht ausgeschlossen sind. Genauso wenig wie Longcovid!

Dann kann man das Kind auch nicht mehr rauslasen, weil die Wahrscheinlichkeit dass es dort von einem Auto überfahren wird ist wahrscheinlich höher als ein schwerer Coronaverlauf bei Kinder (ausgenommen natürlich welche mit schweren Vorerkrankungen)

0
@Lollipop4845

Du kannst aber die Wahrscheinlichkeit von schweren Covid verläufen SEHR einfach (durch eine Impfung) sehr weit heruntersenken.

Die Wahrscheinlichkeit Autounfälle zu verhindern, ist eine andere Geschichte und hat auch nicths mit ansteckenden Krankheiten zu tun.

Laut deinem Vergleich könnte man genausogut sagen, Zähneputzen bringt nichts weil Kinder sowieso trotzdem höchstwahrschienlich Karies bekommen.

4
@Lollipop4845

Du nutzt idiotischsten Whataboutism statt Argumente. Du hast eine Frage gestellt und bekommst Antworten. Fertig.

7

Versteh ich auch nicht. Find ich verantwortungslos. Die Kinder haben nicht Mal eine andere Wahl, weil die Eltern dass es Eintscheiden. Man weiß ja nicht was die Impfung für Langzeitfolgen hat

Schon mal was vom Pims gehört? von long covid? ja auch Kinder können long covid bekommen. Ok ja oft dauert das "nur" so um die 5 Monate. ist aber auch nicht so toll.

Dann wären da noch die belastenden Quarantänevorschriften, Risikopersonen in der Familie und und und. Die Impfung ist sicher, sie schadet nicht hilft aber viel.