Wieso kann ich nicht alleine essen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hmmmm,  ein Problem, das viele Alleinlebende betrifft.

In Gesellschaft schmeckt es eben besser.  Und das ist eben dein Problem, du hast es wohl nie gelernt, auch mal einsam zu essen. 

Mache dir einfach mal ein Brot mit Aufschnitt oder dergleichen, wenn du Hunger verspürst.  Es muß da nicht unbedingt jemand dabei sein und mit essen.  Auch  Kekse oder sonstige Knappereien  können dich da ablenken.

Es letzendlich egal, was du zu dir nimmst,  es kann Kuchen, Butterbrot  oder sonstwas sein.   Höre lieber auf deinen Körper  respektive das Bauchgefühl, wann du etwas brauchst.   Das rät dir am allerbesten  wann es soweit ist, etwas zu sich zu nehmen.

Du mußt dazu nicht jedesmal etwas kochen,  Fertiges wie Kuchen, Kekse oder  eine Schnitte  mit Belag  oder einfach nur eine Bockwurst  reichen da schon aus.

Und es ist auch egal, wann du etwas zu dir nimmst. feste  Mahlzeiten zu bestimmten Zeiten sind eigentlich unnötig  und nur wichtig, wenn ein Personenkreis dazu gehört.

Das Körpergefühl sagt dir eh, wann  eine Nahrungsaufnahme  erfolgen sollte und dem sollte man unbedingt nachgehen  und dabei dem ersten Sättigungsgefühl nachgehen.  Allerdings sollte  man eine gewisse Faulheit dabei nicht übergehen, wenn der Appetit  eine umfangreichere  zubereitete Mahlzeit verlangt.

Aus Erfahrung  und ärztlichen Rat  weiß ich aus Jahrzehnten

wovon ich rede.

Und das dient deiner Gesundheit.

So geht das aber nicht .... Entwickele einen Tagesablauf, in den das Essen fest integriert ist und natürlich die Zubereitung. Mach dir Musik oder auch den Fernseher dabei an. Klar isst man gern in Gemeinschaft, aber das ist nicht immer die Realität.  Viele Menschen leben allein und bekommen es hin zu kochen und zu essen. Manchmal muss man sich selbst auch unter Druck setzen um Ziele zu erreichen. Dazu gehört es auch, auf sich selbst zu achten und sich gesund zu erhalten.

Vielleicht versuchst du dir etwas total leckeres vor die Nase zu halten, worauf du kaum verzichten kannst. Und versuchst das dann zu essen, wenn du alleine bist. Oder du stellst dir ein Foto von jemanden hin und versuchst so zu essen!;D

Ok, danke, das Problem ist, dass ich das "Total Leckere" dafür erst einmal kochen müsste, wozu mir ebenfalls der Antrieb fehlt.

0

Bei mir ist es genau umgekehrt. Wenn ich mit anderen zusammen bin bin ich abgelenkt und ich komme gar nicht auf die Idee was zu essen.

Bei dir ist das doch alles nur Gewohnheitssache. Mit der Zeit wirst du dich schon daran gewöhnen einfach ganz normal alleine zu essen.

Außerdem, wenn du WIRKLICH Hunger hast, wirst du schon essen, glaube mir ;-)

 

Nein, das ist ja das Problem... Ich bin um 7 Uhr morgens aufgestanden und hatte da bereits Hunger, da war mein Mitbewohner noch da und ich dachte "Hey, cool, dann geh ich jetzt gleich mal einkaufen, dann frühstücken wir zusammen..." Bin losgegangen, hab eingekauft. Als ich gegen 8:30 Uhr zurückkam, war mein Mitbewohner schon weg und ich hab bis 15 Uhr nichts gegessen, obwohl ich die ganze Zeit schon Magenschmerzen vor Hunger hatte. Dann kam mein Freund von der Arbeit und wir sind richtig ausführlich Essen gegangen. Und seitdem hab ich wieder nichts gegessen, hab jetzt aber auch grade nicht so Hunger wie am Mittag.

0

Du hast verlernt allein zu essen. Gewöhn dir an bestimmte Zeiten zu nehmen und dann zu essen. Das dauert vielleicht etwas aber das lernt man auch wieder

Ich bin nur furchtbar schlecht darin, mich zu was zu überwinden. Und ich muss mich überwinden, um überhaupt das Kochen anzufangen. Klar, wenn ich mal gekocht hätte, würde ich das auch allein essen, aber ich hab halt einfach so keine Lust, allein zu kochen...

0

Was möchtest Du wissen?