wieso ist Russland ein Schwellenland?

9 Antworten

Tolle Frage.

Die Definition wird von Sklaven Mammons vorgenommen. Um mich mal sehr verkürzt auszudrücken und doch verständlich. Sklaven Mammons fragen nicht nach Fakten noch nach Lebensqualität. Ich kenne Menschen die in USA leben und für Trinkwasser und auch für Wasser um Wäsche waschen zu können in den Laden gehen müssen um es teuer einzukaufen. Davon sind große Landesteile betroffen. Fließt diese Tatsache in die Berechnung mit ein? Natürlich nicht. Als Beispiel. Ich kenne Menschen aus verschiedenen Gegenden Russlands. Da muss ich immer sehr ausführlich werden dass die überhaupt nachvollziehen können wovon ich geschrieben habe.

Ein anders Beispiel: Fachmenschen gehen von 20% Analphabeten in D aus. Eine tatsächliche Statistik existiert ebenso wenig wie eine Statistik die ernst genommen werden könnte zu Kindersterblichkeit in diesem Staat. Wenn aber Kindersterblichkeit mit in die Definition einfließt und Analphabetismus, dann kann die Bewertung zumindest bezüglich D nicht richtig sein denn es fehlen einfach entsprechende verwertbare Fakten.

Schwellenland heißt einfach nur, dass ein Entwicklungsland bereits Verbesserung ihrer Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aufweist. Kriterien dafür sind zum Beispiel:

  • BIP ($) je Einwohner
  • Kindersterblichkeit
  • Lebenserwartung
  • Analphabeten (über 14)
  • Arbeitslosigkeit (%)
  • HDI (Human Development Index) und natürlich viele weitere...

Wenn du jetzt die Länder vergleichst, wirst du sehen, dass die Kategorisierung von der IMF, Weltbank, OECD etc. zutrifft. Da diese Werte nur Durchschnittswerte sind, entsprechen sie nicht immer der Realität. Dennoch beschränken sich diese Institutionen, ausschließlich auf solche Zahlen. Deswegen deine Zweifel.

Polen ist mit Sicherheit eine Industrienation.

Warum ist Russland immer noch der Feind des Westens, obwohl nicht mehr kommunistisch, ist Russland dazu verdammt, für alle Zeit "der Böse" in der Welt zu sein?

Früher, bis zum Jahr 1991, gab es im kalten Krieg bekanntlich die Auseinandersetzung der Systeme: Freier Kapitalismus hier, unfreier Kommunismus dort. Grob vereinfacht gesagt. Und Länder wie Polen, Litauen, Tschechien waren entweder im Warschauer Pakt, oder darüber hinaus sogar in der Sowjetunion, "Zwangsverbündete" der Russen. Heute sind diese Länder bekanntlich unabhängige Staaten, z.T. sogar in der NATO und in der EU. Aber trotzdem ist Russland wieder der "Bösewicht" wie zu Zeiten des kalten Kriegs. Warum? Weil in Russland eine Diktatur herrscht und Menschenrechte verletzt werden? Das trifft auf das NATO-Mitglied und EU-Aspiranten Türkei auch zu, ebenso auf den engen Verbündeten des Westens, Saudi-Arabien. Und auch China hat ein höheres Standing als Russland, obwohl dort nach wie vor die KP das Sagen hat und nicht nur in Tibet die Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Und vor allem: Auch die "guten" USA nehmen es bekanntlich mit Menschenrechten nicht so genau, wenn es den eigenen Interessen dient. Wird also gegenüber Russland mit zweierlei Maß gemessen? Wenn man mal von Nordkorea absieht, was ja nur ein kleiner Fleck auf der Landkarte ist: Ist Russland also dazu verdammt, für alle Zeit der "Bösewicht" in der Welt zu sein, einfach weil es Russland ist? Sind alle anderen. z.B. die USA mitsamt der NATO, Polen, Ukrainer, Tschetschenen, Litauer usw. "die Guten", nur deshalb, weil sie im Gegensatz zum "bösen" Russland stehen? Ich meine; Deutschland war ja auch mal "der Böse", aber nachdem der Nationalsozialismus vorbei war, nicht mehr. Russland aber ist, wie gesagt, anscheinend für alle Zeit "böse", obwohl dort bekanntlich der Kommunismus auch schon lange vorbei ist und es also gar keine Grundlage mehr gibt für eine Feindschaft zum Westen? Läuft es letzten Endes darauf hinaus, dass gar nicht das jeweilige Regime bzw. Putin (oder wer sonst sonst auch immer) in Russland "böse" ist, sondern dass der russische Mensch als solcher "böse" ist? Die Russen, einfach "ein Volk von Teufeln" - ist das die Sichtweise, die man z.B. in Polen oder in der Ukraine auf Russen hat? Oder könnte eines Tages irgendwann auch Russland zu "den Guten" gehören, so wie jetzt Deutschland? Was müsste Russland bzw. die Russen tun, um zu "den Guten" zu gehören, wie müsste es sich "richtig" verhalten? Oder ist Russland einfach für alle Zeit dazu verdammt, "das Reich des Bösen" zu sein, "evil empire", "Mordor"? Und die Polen, Ukrainer und die Hardliner in den USA schätzen Russland "realistisch" ein?

...zur Frage

Russland vs Türkei Hätte die Türkei ohne die Nato allein eine Chance gegen Russland?

...zur Frage

Wie weit sind wir noch vom 3.WK entfernt?

Wenn man sich momentan in der Welt so umschaut, kommt man schnell zu dem Schluss, dass auf Politischer Ebene große Unruhen herrschen. Die Welt rüstet auf. USA, Russland, Türkei, Polen, Ukraine und auch Deutschland (um mal ein paar zu nennen). Wie wahrscheinlich ist denn der 3.WK noch vor 2020. Meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich. Wie seht ihr das

Danke im Voraus

Antinaziadi

...zur Frage

Gilt das Wochenendfahrverbot auch für ausländische LKWs?

Ich habe beobachtet, dass sich ultraviele LKWs auf unseren Autobahnen am Wochenende herumdrücken. Es sind garantiert nicht alles Lebensmitteltransporte oder Lebendviehtransporte. Warum wird nicht überwacht, dass sich jeder an unsere Gesetze hält oder gilt das etwa nicht für ausländische LKWs (insbesondere Russland, Litauen, Polen etc.)?

...zur Frage

Sind Russland, die Türkei, Ungarn und Polen Diktaturen?

Mir ist nämlich aufgefallen, dass Putin und Erdogan mit seiner AKP schon sehr autoritär über das russische bzw. türkische Volk herrschen. Und auch Orbán regiert mit seiner rechtspopulistischen Partei FIDESZ recht autoritär über Ungarn. Aber auch in Polen scheint sich eine beunruhigende Entwicklung zu zeigen. Denn auch die neugewählte Partei PiS strebt eine Verfassungsänderung an, die sie noch mächtiger machen würden.

...zur Frage

Kaliningrad kaufen?

Jetzt kommt eine rein Theoretische Frage:

Wäre es möglich Kaliningrad (Ehemalige Königsberg) von Russland abzukaufen und einen eigenen Staat/ ein eigenes Land daraus zu machen, so wie Luxenburg?

Ich meine wenn man gute Kontakte zu Russland hat etc. könnte man dann diese Stadt, welche zwischen Polen und Litauen kaufen?

Bitte keine gemeinen/ spöttischen Antworten. Ihr könnt ja eure Schätzungen hinschreiben, wieviel Russland dafür haben wollen würde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?