1. Deutsche Autos unterliegen den selben EU-Sicherheitsbestimmungen und müssen die selben Crash-Tests bestehen, wie Autos ausländischer Hersteller, die in der EU verkauft werden sollen.

  2. Hier gibt es viele Erfahrungsberichte

http://www.autoplenum.de/Auto/HYUNDAI/i30

...zur Antwort

Liebe Raubritterin,

um das zu erklären, muss ich länger ausholen.

Die Klimaanlage wird vom Kältemittelkompressor betrieben. Dieser wird (meist über einen Keilriemen) vom Motor angetrieben und entzieht diesem Energie. Also ist der Spritverbrauch bei eingeschalteter Klima etwas höher. Wie viel höher, weiß ich nicht. Man sagt, bis zu 1l/100km. In einem Selbsttest kam ich nicht einmal auf 0,4l/100km. Am besten du testet es mal. Selbsttest ist aber immer schwierig, weil man die Rahmenbedingungen kaum exakt gleich halten kann.

Dennoch empfehle ich, stets die Klima laufen zu lassen. Denn das Kältemittel, das sich im Kältemittelkreislauf befindet, steht unter hohem Druck. Damit es nicht entweicht, ist die Klimaanlage nach außen hin abgedichtet.

Dennoch gibt es keine 100%-ige Dichtigkeit und somit verliert jede Autoklimaanlage irgendwann einmal Kältemittel. Die Kälteleistung sinkt und, wenn das gesamte Kältemittel entwichen ist, kühlt sie gar nicht mehr.

Je neuer und geschmeidiger die Dichtungen sind, desto besser dichten sie ab. Je älter und spröder sie sind, desto schlechter dichten sie ab und das Kältemittel kann entweichen.

Dem Kältemittel ist ein Öl beigemischt, das nicht nur den Kompressor, sondern auch die Dichtungen schmieren soll, damit sie geschmeidig bleiben und nicht austrocknen. Steht die Klima und der Kältemittelkreislauf, wird nicht geschmiert und die Dichtungen beginnen langsam zu verspröden.

Die größte Schwachstelle ist die Radialwellendichtung, die die Kompressorwelle nach außen abdichtet. Nur leider kann man die nicht wechseln, wenn sie spöde ist, weil fast alle Hersteller nur noch vollends vergossenen Kompressorgehäuse verbauen, die man nicht öffnen kann. D. h., ist diese 20ct-Dichtung spröde und nicht mehr dicht, so dass selbst nach dem Wiederauffüllen des Kältemitteln in kurzer Zeit dieses wieder entwichen ist, muss meist ein neuer Kompressor für ein paar hundert Euro + Einbau her.

Übrigens: Eine Klima kühlt nicht nur, im Winter entfeuchtet sie auch die Luft und somit das Innere des Wagens und die Scheiben.

Deswegen empfehle ich: Wenn du auf die Klimaanlage nicht verzichten willst, lasse sie IMMER mitlaufen. Wenn du aber - so wie ich - der Ansicht bist, dass sich die paar wenigen warmen Tage in Deutschland, während denen man eine Klima wirklich benötigt, nicht lohnen, würde ich sie ausgeschaltet lassen und überhaupt nicht instandsetzen. Höchstens beim Wiederverkauf.

Liebe Grüße

kosy

...zur Antwort

Mittlere Oberklasse kenne ich nicht. Es gibt, per Definition, aber eine obere Mittelklasse. Das sind Fahrzeuge, die sich zwischen Ober- und Mittelklasse befinden. Wie z. B. Mercedes E-Klasse, 5er BMW oder Audi A6/A7. Ein Audi A4 oder Mercedes C-Klasse gehören nicht dazu.

Luxusautos würde ich noch oberhalb der Oberklasse ansiedeln. Also alles oberhalb 7er BMW, Mercedes S-Klasse, Audi A8. Da wären z. B. Maybach, Bentley, RollsRoyce.

Was du meist, ist wahrscheinlich ein Mittelklassewagen mit guter Ausstattung. Aber was du kaufen sollst, musst du schon selbst wissen. Für unter 5.000€ kriegst du bereits ältere topausgestattete S-Klasse Mercedes.

...zur Antwort

Ich denke mal, dein Freund hatte irgendwelche Beziehungen. Ich glaube kaum, dass der Markt das hergibt. Ansonsten könnte die Nachfrage wohl kaum gedeckt werden. Es gibt einfach zu Viele, die so wenig Kohle haben, dass sie ein solches Angebot wahrnehmen würden.

Mir wurde mal bei einem Leihwagen ein 5€-Nachlass angeboten.

Ein anderes Mal wurde mit bei einem Neuwagenkauf angeboten, mit einer Reklame auf meinem Auto herumzufahren. NP war 32.000€, Nachlass sollte ca. 200€ sein. Da habe ich dann dankend verzichtet.

...zur Antwort

Ärger mit dem Maler meies Arbeitgebers

Hallo!

Ich habe leider zur Zeit Ärger mit dem Maler der bei meinem Chef das Betriebsgebäude gestrichen hat. Das war vor ca. 6 Wochen. Ich hatte meinen PKW wie immer vor der Firma geparkt und die Maler haben begonnen die Fassade zu streichen. Ich habe danach bemerkt dass ich an meinem PKW überall weiße Farbspritzer hatte. Habe 1 Woche danach den Malerchef darauf angesprochen (erst so spät da sie erst eine Woche später wieder bei uns im Betrieb waren)und wir einigten uns darauf dass ich Ihm einen Preis eines hier bei uns angesiedeltem Unternehmen für eine Autopolitur nenne. Habe danach 3 Wochen versucht ihn zu erreichn aber dies leider vergebens. Daraufhin habe ich ihm einen höflichen Brief geschrieben dass es sich um den Preis von ca. 200 Euro handeln wird meinen PKW wieder sauber zu machen. Er meinte er habe mich nach dem erhalt meines Briefes sofort telefonisch versucht zu erreichen was ich jetzt aber auch nicht abstreiten möchte da ich wirklich ein paar mir unbekannte Nummern am Handy hatte. Darauf hin kam er ein paar Tage später mit zwei seiner Arbeiter bei mir am Arbeitsplatz vorbei und die drei haben angefangen an meinem PKW mit irgendwelchen Mittelchen (keine Ahnung was die hatten) herumzupollieren. Durch einen Arbeitskollegen wurde ich darauf aufmerksam gemacht da er es zufällig gesehen hatte dass Leute an meinem Auto herumpollieren. Als ich von der Firma rauskam hatten sie bereits Meine Motorhaube Teile des Daches, Teile des Kotflügels vorne rechts und Teile der rechten hinteren seitenwand bearbeitet. er meinte nur dass es eine Frechheit sei ihm den Betrag von 200 Euro für die professionelle Autoreingung zu nennen und dass ich sowieso die hälfte selbst zahlen muss weil mein PKW ja nur auf der einen Hälfte mit Farbe voll sei... Ich hatte absolut keine Ahnung dass jemand am Parkplatz sich an meinem Fahrzeug zu schaffen macht. Noch dazu war mein PKW 3 Wochen lang ncht gewaschen worden nun habe ich den Salat und teilweise Kratzer im Lack die ich wahrscheinlich niemandem Nachweisen kann und die Farbspritzer sind durch den Maler auch dementsprechend weniger aber halt auch noch nicht alles weg. So wie es im Moment aussieht ist die Sache für den Maler diesbezüglich erledigt.

Was kann ich in dem Fall machen?? Darf der Maler sich ohne mein einverständnis so verhalten?? Kann ich von Ihm immer noch eine professionelle Reinigung einfordern?? Wie sieht es dementsprechend mit der gesetzlichen Lage aus?? Darf er ohne mein wissen und beisein an meinem Fahrzeug etwas machen??

Vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß

...zur Frage

Du hast viele Fehler gemacht.

  1. Fehler: Zu lange gewartet, bevor du aktiv geworden bist.

  2. Fehler: Telefonische Absprachen getroffen. Bei so etwas kommuniziert man schriftlich. Man kann zwar miteinander sprechen, aber wenn man eine mündliche Absprache getroffen hat, wird sofort ein Schriftstück aufgesetzt, in dem diese Absprachen festgeschrieben werden. Das ist alles wichtig, falls irgendwann Juristen sich mit dem Fall beschäftigen müssen. Für die zählt nur Schriftliches.

  3. Fehler: keine Frist gesetzt. Dadurch zieht sich so eine Sache unnötig in die Länge. Und Zeit spielt dem Verursacher in die Tasche. Denn je mehr Gras über die Geschichte gewachsen ist, desto leichter kann unterstellt werden, die Sache habe sich "damals" ganz anders abgespielt. Erst Recht, wenn es keine Beweise gibt. Und das ist dann der

  4. Fehler: Keine Beweise gesichert für den Fall X (zumindest hast du nichts dazu geschrieben).

Schreibe ihm einen Brief. Schildere ausführlich, was bis jetzt passiert ist und dass sich seine Mitarbeiter ohne Absprache (!) an deinem Wagen zu schaffen gemacht haben. (Schreibe es so ausführlich in den Einzelheiten, als würdest du den Fall einem Anwalt schildern.) Biete ihm an, einen Betrag x für eine professionelle Lackreinigung zzgl. deiner bisherigen Aufwendungen zu bezahlen, dann würdest du die Sache vergessen. Setze ihm eine Frist (üblich sind 14 Tage). Wenn er bis dahin das Geld nicht überwiesen hat, würdest du dir Rechtsmittel vorbehalten. Lasse den Brief vom Gerichtsvollzieher zustellen. Dann kann er hinterher nicht behaupten, das Schreiben nicht erhalten zu haben. Bedenke aber, dass die Zustellung durch den Gerichtsvollzieher etwas länger dauern kann (wegen der festgesetzten Frist). Wann er den Brief erhalten hat, steht in der Zustellungsurkunde, die übrigens gerichtsfest ist.

Wenn das nichts nützt, musst du wohl zum Anwalt.

...zur Antwort

Wohl kaum. Es sei denn, innerhalb der letzten 50.000km wäre das Motoröl verharzt, die Zündkerzen völlig abgebrannt und der Luftfilter völlig zugesetzt. Aber das glaube ich kaum. Das Intervall 50.000km ist absichtlich so eng gesetzt, dass solche "Schäden" fast ausgeschlossen werden können.

Evtl. könnte sich der Luftfilter zugesetzt haben, wenn du irgendwann mal irgendwo lang gefahren bist, wo viel Staub in der Luft ist. Z. B. in Afghanistan.

...zur Antwort

Diese Forderung ergibt sich aus § 2 Abs. 2 der StVO:

Es ist möglichst weit rechts zu fahren

Es ist zwar korrekt, dass bei Staugefahr auf der Autobahn ein Gasse für Rettungsfahrzeuge gebildet werden muss, allerdings soll sich auf dreispurigen Autobahnen diese Gasse zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen bilden. Mit dieser Begründung würde die Antwort "ganz links fahren" ebenfalls richtig sein. Das ist sie aber nicht.

...zur Antwort

Hi Jenny aus Graz,

du fragst

Wisst ihr, warum das Auto so derart zu rosten beginnt?

Autobleche bestehen aus normalem korrosionsanfälligen Blech. Wenn deren Oberfläche nicht (durch eine luftdichte und/oder opferanodische Schicht) geschützt wird, fängt das Blech unweigerlich an zu rosten. Und zwar jedes Blech vom ersten Tag an. Die normale Luftfeuchtigkeit genügt.

Warum einige Autos früher anfangen zu rosten und einige später, liegt nur daran, dass einige Autohersteller ihre Bleche besser schützen und andere weniger gut.

Deswegen empfehle ich, bereits einen Neuwagen entsprechend zu versiegeln. Selbst sog. vollverzinkte Karosserien sind meist nur von außen verzinkt. Zudem sind abrasiv beanspruchte Oberflächen, also Flächen, die durch Steine und Dreck beschädigt werden, also z. B. innerhalb der Radkästen, Unterboden besondern anfällig, weil nach kurzer Zeit selbst deren Schutz nicht mehr besteht. Steinchen fliegen während der Fahrt dagegen und beschädigen die Schutzschicht.

Deswegen sollte man auch bei einem hohlraumversiegelten Auto regelmäßig den äußeren Schutz, z. B. durch Unterbodenschutz erneuern. Früher hat man dafür ein Altöl-Erde-Gemisch benutzt. Das ist heute aus Umweltschutzgründen verboten. Herkömmliche Unterbodenschutze verspröden mit der Zeit, werden rissig und dann kann Feuchtigkeit unter die rissige Oberfläche kriechen.

Was habe ich jetzt noch für Möglichkeiten?

Ich kenne den Zustand deines Autos nicht, aber der Beschreibung nach würde ich sagen, keine wirtschaftlichen. Wenn du selbst Hand anlegen kannst (Rost abschleifen, Schweißungen vornehmen, verzinnen, grundieren, lackieren), kannst du ja versuchen, das Auto wieder flott zu machen.

Wenn nicht, würde ich versuchen, das Auto so gut es geht aufzuhübschen (Oberflächen abschleifen und neu lackieren), säubern, polieren und zu verkaufen. Vielleicht kauft es jemand. Es soll ja solche Kunden geben (Ich gehöre nicht dazu).

Dann würde ich mir an deiner Stelle einen neuen Gebrauchten kaufen. Bei einem Budget von unter 2.000€ wird es aber sehr wahrscheinlich wieder nichts dolles sein können.

Wenn du mit den Wagen ansonsten zufrieden warst, suche dir doch wieder einen Getz. Dein Vorteil: Nun kennst du die Schwachstellen. Schaue dir Gebrauchte an und untersuche sie genau an den Stellen, an denen dein Fahrzeug rostet! So kannst du die Erfahrung, die du bei dem Fahrzeug gesammelt hast, beim Kauf mit einbringen.

Gruß

kosy

...zur Antwort

Welches Lager? Vorderes Radlager, hinteres Radlager, Tretlager oder Steuersatz?

...zur Antwort

Die meisten gönnen sich einen solchen Spass für die Zeit nach dem Master. Bei dir lese ich nun zum ersten Mal, dass du eine solche Reise zwischen dem Studium einschieben willst.

Ich rate davon ab. Du verlierst ein halbes Jahr. Du weißt nicht, ob es später genau das halbe Jahr ist, was dich aufgrund einer anderen unvorhersehbaren Entwicklung (Wirtschaftslage etc.) extrem zurückwirft.

Kommilitonen von mir haben eine solche Reise (allerdings nach dem Diplom) unternommen und sind dann auf Jobsuche gegangen. Sie haben sich schließlich in einem Bewerberkreis von anderen wiedergefunden, die alle (wenn auch nur etwas) jünger waren.

Während ich verzugslos aus dem Studium in den Job gewechselt bin, haben Studienkollegen von mir teilweise noch zusätzlich Zeit bei der Jobsuche verloren. Addiert mit dem Auslandsaufenthalt haben sie sich letztendlich unter so hohem Druck befunden, dass sie auch schlechtere Jobangebote angenommen haben.

Dass ein solches Auslandsjahr bei der Jobsuche förderlich ist, kann ich jetzt, da ich selbst Bewerber eines großen Unternehmens auswähle, nicht bestätigen. Eher das Gegenteil. Wohlgemerkt: Wir sprechen hier von einem "Vergnügungsjahr" und keinem Auslandsstudiensemester. Da sähe es anders aus.

...zur Antwort

Darf er definitiv nicht. Selbst wenn einige Schüler ebenfalls im Bus rauchen sollten, berechtigt ihn als Busfahrer das noch lange nicht, ihnen gleich zu tun.

Dass die Lehrer nicht eingreifen, ist eine eklatante Verletzung der Aufsichts- und Fürsorgepflicht Schutzbefohlener, da sie trotz Hinweise von euch untätig bleiben. An eurer Stelle würde ich mich an die Lehrer wenden und ihnen klarmachen, dass wenn sich nicht energischer einschreiten, ihr nach der Rückkehr den Vorfall der Schulleitung und der Elternversammlung berichten und euch Rechtsmittel vorbehalten werdet. Ich würde mich auch an die Schulaufsichtsbehörde wenden.

Wenn der Lehrer der Meinung ist, der Busfahrer dürfte das, solle er es ruhig auf eine Überprüfung durch das Amt ankommen lassen.

...zur Antwort

Hallo **rango9*,

jeder Prüfer hat einen Ermessensspielraum. Der Übervorsichtige ohne Rückgrat verweigert lieber eine Abnahme, während andere nicht einmal eine ABE brauchen, um beurteilen zu können, ob die technische Veränderung im gesetzlichen Rahmen sind. Du bist also dem Prüfer auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Er ist der Fachmann, er hat die Ahnung ... rein formell. In Wahrheit gibt es auch einige Mehlaugen unter den TÜV-Prüfern.

Ich rate dir, suche einen anderen Prüfer. Am besten gehst du gar nicht zum TÜV, sondern zur DEKRA oder KÜS. Die sind etwas kulanter. Wenn alle Stricke reißen: Bei SAT-Autosport Euskirchen kriegst du auch Veränderungen eingetragen, die du sonst nirgens eingetragen bekommst. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Aber dieser Tipp ist nur für den Extremfall und etwas teurer als eine normale TÜV-Abnahme.

Gruß

kosy

...zur Antwort

Rechtlich darf er dein Eigentum nicht entsorgen, wenn er dir die Gelegenheit eingeräumt hat, dein Eigentum selbst abzuholen. (§ 903 BGB)

...zur Antwort

Händler weigert sich Gewärleistung anzuerkennen

Hallo,

ich habe vor einigen Wochen einen Kopfhörer über Amazon bestellt. Der Kopfhörer hat zunächst gut funktioniert, nach ca. 3 Wochen hat dann aber die Audioqualität stark abgenommen. Ich habe daraufhin den Händler kontaktiert und wollte direkt mein Geld zurück. Mir wurde dann gesagt, dass ich die 2 wöchige Umtauschfrist verpasst hätte und dass ich den Kopfhörer retournieren könnte. Das hab ich dann getan und habe einen "reparierten" Kopfhörer zurück geschickt bekommen. Leider war der Defekt immenoch vorhanden. Ich habe daraufhin wieder Kontakt mit dem Händler augenommen. Dieser hat mir dann einen Umtausch gegen Neuware angeboten und ich habe eingewilligt. Nachdem ich die Ware also zum zweiten Mal zurückgeschickt habe, habe ich ca. 2 Wochen darauf wieder den gleichen Kopfhörer zurückgeschickt bekommen. Das weiß ich, weil er in einer Plastiktüte und nicht original verpackt angekommen ist. Audio Problem besteht auch weiterhin. Darauf habe ich dann dem Händler geschrieben, dass ich dem Gewähleistungsgesetz folgend vom Kaufvertrag zurücktrete. Nach vielen hin und her und Drohungen einen Anwalt einzuschalten hat dann der Kundenservice 'eingewilligt' und mit wurde ein Retouraufkleber für die letzte Rücksendung versprochen. Ist aber nichts angekommen und jetzt habe ich die Ware selbst zurückgeschickt. Auf neuerliche Anfrage ging das gleiche Spiel aber wieder von vorne los, ich hätte 2 wöchiges Rückgaberecht verpasst und nur eine Reparatur käme in Frage, etcetc

Meine Frage also, bin ich im Recht und wenn Ja, was kann ich jetzt machen?

...zur Frage

Hallo *kirillis,

schreibe dem Händler einen Brief. Schildere die Geschichte in den Einzelheiten wie hier im Forum (Das kann nützlich sein, wenn später dieser Brief als Beweisstück auf einem Richtertisch liegt. Richter haben es gern, wenn sie sich nicht 20 Schriftstücke durchlesen müssen, sondern nur eines, um den Ablauf nachvollziehen zu können) und setze ihm eine Frist (üblich sind 14 Tage), dir das Geld zzgl. Versandkosten zzgl. Mahngebühr (üblich sind 2,50€. Ob die letztendlich bezahlt werden, steht auf einem anderen Blatt) auf dein Konto zu überweisen.

Erwähne, dass wenn er die Frist verstreichen lässt, du dir Rechtsmittel vorbehältst.

Dann gehe damit zum nächsten Amtsgericht, frage dich zur Gerichtsvollzieherverteilerstelle durch und bitte um "Zustellung des Schreibens durch den Gerichtsvollzieher". Das kostet zwar etwas mehr als ein Einschreiben (durchschnittlich 10€), dafür ist das Schriftstück aber gerichtsverwertbar, was ein Einschreiben nicht ist. Für die Zustellungsgebühr musst du eine Einzugsermächtigung erteilen oder - so habe ich es meistens erlebt - du bekommst zusammen mit der Aushändigung der amtlichen Zustellungsurkunde eine Rechnung mit der Bitte um Begleichung zugeschickt. Das kann aber bis zu 1 Monat dauern. Beamte eben.

Lässt sich der Händler selbst durch diese Mahnung nicht beeindrucken, bleibt nur die nächste Stufe: Einschaltung eines Anwaltes. Dieser macht das Gleiche dann noch einmal, schreibt auch nochmal den Händler an und setzt ihm eine Frist.

Ich kann nur dringend raten, dem Anwalt nicht die gesamte Arbeit zu überlassen und sich zurückzulehnen, sondern ihm möglichst viel zuzuarbeiten und zu "beaufsichtigen". Meine Erfahrung ist: Sie konzentrieren sich eher auf die Fälle, die Geld bringen, nicht auf den Kleckerkram.

Frage also regelmäßig beim Anwalt nach! Ansonsten gerät dein Fall leicht in Vergessenheit bzw. in verzögerte Bearbeitung. Frage nach, wann das Schreiben rausgeht! Frage nach, sobald die Frist abgelaufen ist, ob und wie der Händler geantwortet hat! Fordere Kopien vom Schriftverkehr ein (dafür wird er bezahlt)! Am besten, du legst ihm noch vor der Vollmachterteilung die "Karten". So mache ich das immer. Sonst gibt es hinterher 100%ig Schwierigkeiten.

Sag dem Anwalt auch gleich, dass er deine erhöhten Zustellgebühren für das amtlich zugestellte Schreiben (mittlerweile kennst du ja den genauen Rechnungsbetrag), sowie alle seine Auslagen einfordern soll. Denn den Anwalt willst letztendlich ja nicht du bezahlen, auch wenn du es hinterher trotzdem sein solltest, falls der Händler sich weiterhin standhaft weigert.

Aber dann bleibt noch das letzte Mittel: Die Klage. Aber ich denke, bis dahin sollte es erst einmal genügen.

Gruß

kosy

...zur Antwort

Das kommt ganz auf die Ausgangsvoraussetzung an.

Ich versuche das mal an zwei Extrembeispielen zu verdeutlichen.

Ein Olympia-Sprinter, dem man verordnet, auf das Sprinttraining zu verzichten und nur noch joggen zu gehen, wird sicherlich im Sprint langsamer.

Ein Couch-Potato, der so gut wie nie Sport treibt und mit dem Joggen anfängt, wird auch seine Sprintfähigkeit verbessern.

Zwischen diesen beiden Extremen ist alles möglich.

...zur Antwort

Unter folgenden Begriffen findest du bei youtube Animationsvideos

  • wie ein Motor aufgebaut ist: 3D animation of a fuel injected V8

  • wie die Bremse funktioniert: How Disc brakes work - Pro/E animation

  • das Prinzip der Radaufhängung: Strut Suspension Camber Behavior

...zur Antwort

Hier eine angetriebene und gleichzeitig gelenkte Vorderachse. Typisch für alle Fahrzeuge mit Frontantrieb.

http://www.youtube.com/watch?v=g0yxpgf0a5k
...zur Antwort

Hier der Antriebsstrang inkl. Getriebe.

http://www.youtube.com/watch?v=QPaUJfA1KsY
...zur Antwort

Die Differentialsperre. Die einfachste Bauform ist ein Planetengetriebe, bei dem der Planetenträger angehalten oder gebremst werden kann.

http://www.youtube.com/watch?v=z3BKLn9yK-o
...zur Antwort