Wieso hassen manche Menschen Zwiebeln?

11 Antworten

Wieso wundert dich das ausgerechnet bei Zwiebeln?

Zwiebeln sind insofern ein Lebensmittel, bei dem man das noch am ehesten nachvollziehen kann, weil sie sich von anderen Lebensmitteln erheblich unterscheiden.

Wie viele Gemüse oder Obstsorten kennst du denn, die dir beim Schneiden Tränen in die Augen treiben? Genau, vermutlich auf Anhieb keine.

In Zwiebeln steckt eine sehr aggressive, schwefelhaltige Aminosäure und das mag halt nicht jeder.

Zumindest bei rohen Zwiebeln kann ich das gut nachvollziehen. Ich persönlich habe kein Problem damit, aber alles, das etwas schärfer ist oder ein wenig extremer ist, ist doch immer ein Kandidat dafür, dass manche es eben nicht mögen.

Ich versteh zum Beispiel weniger warum recht viele Menschen keine Tomaten mögen, weil ich finde ne Tomate hat nun wirklich keinen besonders ausgefallenen Geschmack. Aber so ist das halt - nicht jeder mag alles.

Ich mag kein Marzipan - und jetzt? Das wundert Marzipan-Liebhaber vermutlich. Macht in meinen Augen wenig Sinn darüber nachzudenken WARUM jemand etwas nicht mag, es schmeckt ihm halt nicht.

Wissenschaftlicher sagen die Vielfalt unseres Geschmacks wird in der Kindheit gestärkt, in dem wir viele verschiedene Geschmäcker kennen lernen, aber das ist deshalb noch nicht in Stein gemeißelt.

Im Laufe des Lebens lernt man manche Sachen schätzen und wieder andere kann man nicht leiden und das kann sich sogar innerhalb eines Lebens verändern.

Alles Gute!

Gegen den Mundgeruch von Zwiebel und Knoblauch helfen Kaugummi nicht.

Zwiebel verursachen Blähungen, beim Schneiden tränen die Augen, sie sind meist scharf.

Der Geschmack ist halt auch nicht jedermanns Sache.

Ich mochte als Kind auch keine Zwiebeln, ich weiß nicht genau was as war, aber ich glaube die Konsistenz war einfach komisch für mich. Seit ich selbst koche, weiß ich, wie wichtig Zwiebeln als Geschmacksträger sind und dass sie einfach viele Gerichte verbessern können.

Geschmäcker sind nicht nur verschieden, sie entwickeln sich auch. Was mir heute nicht schmeckt, kann mir morgen schmecken. Umkehr was mir gestern schmeckte, kann mich heute zum ....... bringen.

Oft liegt es nur an der Zubereitung. Obwohl gleiche Zutaten, die entscheiden ob es dir schmeckt oder nicht.

Aber ich denke es ist der Kopf, der nicht will, dass es schmeckt!

Mein Ex hasste Zwiebeln und Spargel, ich liebe beides. Ich kochte und pürierte das verhasste^^ schmeckte ihm lecker :D

Das ist eben eine Geschmackssache, andere können Knoblauch nicht leiden. Es sind die ätherischen Öle, die einen üblen Geruch hinterlassen nach dem Essen.

Das schreckt viele ab und darum meiden sie einige Gewürze und Lebensmittel.

Gerade diese Gemüse/Lebensmittel und Gewürze sind gesund und man sagte ja früher schon, Medizin die gut schmeckt hilft nicht.;-)

Was möchtest Du wissen?