Wieso bekomme ich eine Absage, obwohl ich gute Noten habe?

15 Antworten

Du hast EINE Bewerbung geschrieben? Du wärst ein Glückspilz sondergleichen, wenn du sofort bei der ersten Bewerbung eine Stelle bekommen hättest. Ich sage dir dazu soviel, dass meine neue Kollegin 150(!) Bewerbungen geschrieben hat, bis sie die Stelle bekam.

Dass du die Stelle nicht bekommen hast, hat sicher weder mit deinen Noten, noch mit deiner Person zu tun. Es werden sich einfach zuviele beworben haben, sodass das Unternehmen eine Vorentscheidung getroffen hat. Vielleicht suchen sie jemanden mit ganz bestimmten Fähigkeiten, Hobbies, was weiß ich... .

Vielleicht waren auch mindestens 10 Leute noch besser als du... . Kann man wissen, was in einem Chef vorgeht ;o) ?

Auf jeden Fall darfst du dir deswegen keinen Kopf machen. Schreib weiterhin fleissig Bewerbungen (nicht nur eine), dann klappt das auch mit einem Job. Du darfst dich auch nicht stur auf die Stellen an deinem Ort versteifen. Laut Arbeitsamt sind einem Wege bis zu 200 km zuzumuten ^^ ... .Also darf´s doch auch eine Stelle im übernächsten Ort sein.... .

Ich drücke dir die Daumen, dass du bald etwas findest.

Du musst wissen, dass du nicht der einzige Bewerber bist. Auch wenn du gute Noten, eine tolle Bewerbung geschrieben hast wirst du dich daran gewöhnen müssen, Absagen zu bekommen. Auch für einen Personalchef ist es nicht leicht, die richtige Auswahl zu treffen, aber es gibt (kleine) Unterschiede, die für Entscheidungen den Ausschlag geben. Gib nicht auf und bewerbe dich bei anderen Unternehmen. Nur mit Ausdauer und Zuversicht wirst du dein Ziel erreichen. Viel Glück wünscht dir luckytess

Du schreibst eine Bewerbung und gehst davon aus, dass dieser AG vor Freude darüber, dass du endlich bei ihm arbeiten willst, ein Betriebsfest veranstaltet!? Entschuldige bitte, aber aus deinen bisherigen Zeilen kann ich nur vermuten, dass der Personaler dieses etwas übertriebene Selbstbewußsein schon am Foto erkannt hat und sich den Stress nicht antun wollte.

Normalerweise werden Abiturienten bei Bewerbungen um Ausbildungsplätze als Industriekaufmann ganz klar bevorzugt.

Allerdings bist du nicht der Einzige mit Abi und guten Noten.

Du schreibst eine Bewerbung und gehst davon aus, dass dieser AG vor Freude darüber, dass du endlich bei ihm arbeiten willst, ein Betriebsfest veranstaltet!?

Der war guuut :))

0

Man muß im Leben mit ständigen Enttäuschungen leben, eben auch im Berufsleben. Es gibt zu der Absage mit Sicherheit Gründe die wir nicht kennen und vielleicht hast Du die Möglichkeit, dort mal nachzuhaken, vielleicht kann das auch helfen. Aber es ist schwierig, etwas zu raten. Auch der "Ton" macht z.Bsp. die Musik. Und es gibt Bewerber, die haben auch gute Voraussetzungen und mehr als 50 Absagen auf 50 Bewerbungen. Damit muß man umgehen können. Sei froh, daß Du wenigstens schon mal die Basis-Voraussetzungen in Form von guten Noten mitbringst. Du mußt Dich möglicherweise anderweitig orientieren. Es wird irgendwann für DIch auch da ein Erfolgserlebnis geben. Im Gegensatz zu vielen hier bei GF, die vielleicht alles über vorpubertären Se.x wissen und alle aktuellen Handys beherrschen, die aber nicht mal einen kompletten Satz vernünftig formulieren können, denen aber die Schule sch....egal ist und die irgendwann bei den ersten Bewerbungen dann die Quittung bekommen und nach dem Staat schreien.

na meine Fresse da hat wohl ein anderer Bewerber nen besseren Eindruck gemacht, hatte villeicht Führerschein Pkw und co. Ich gebe dir einen guten Rat, ruf mal bei der Firma an und frage einfach mal nach an was es gelegen hat das sie dich nicht genommen haben weil du das in Zukunft besser machen möchtest. dann weist du wo der Fehler ist und kannst es beim nächsten mal besser bzw anders machen.

Was möchtest Du wissen?