Das Problem mit lauten Hausbewohnern hatte ich auch schon zu genüge. Zwar war es nicht die morgendliche Ruhestörung, aber wenn man um 5Uhr aufsteht ist mann auch nicht begeistert, wenn in der Wohnung über dir am Abend vorher um 0:00Uhr noch getrampelt wird was das Zeug hält.
Geholfen haben mir, so doof es sich vielleicht anhört, Ohrenstöpsel. Die haben meinen Schlaf deutlich angenehmer gemacht. Den Wecker höre ich aber trotzdem noch.
Eventuell muss man sich halt zwei nebeneinander stellen und sie zur selben Zeit loslegen lassen ;-P
Das wäre meine Alternative gewesen, wenn ich bei einem Testlauf den Wecker überhört hätte.
Bei manchen Nachbarn hilft alles nichts. Vor allem Reden nicht. (eventuell durch dem Lärm auf dem einen Ohr taub? ;-P)
Die lassen sich auch durch Emissionsschutzverordnungen und Hausordnungen nicht beirren. Da kann man ebenso gut mit einer Parkuhr reden - bringt auch nicht weniger und kommt vom IQ fast auf das selbe heraus.
Ich weiß dass ich früh dran bin und vermeide dann halt möglicht Lärm zu dieser frühen Stunde.
Es gibt Ruhezeiten von 22:00 - 06:00 Uhr - aber auch außerhalb dieser Zeiten muss man sich in seiner Wohnung nicht aufführen als würde man eine Herde Elefanten trainieren.
Aber auch das scheinen einige nicht zu wissen. ;-P

...zur Antwort

Auf einem Gehweg darfst du wohl eher nicht wenn du dadurch Fußgänger, die auf dem Weg vorbei gehen wollen (daher wohl der Name Gehweg ;-P) behinderst. Ebenso wenig auf dem Radweg und so weiter.

...zur Antwort

Krankenhaus auf Schmerzensgeld verklagen durch falscher Diagnose

Hallo ihr Lieben da draußen.

Ich habe ein dringendes Anliegen und brauch eure Hilfe. Es geht mir in erster Linie darum wieviel Schmerzensgeld mein Anwalt anfordern soll. Da ich im Internet kaum schlauer werde. Einen Termin habe ich bereits aber bis dahin vergehen noch ein paar Tage.

Aber erstmal erklären was passiert ist:

Ich habe im Mai letzten Jahres privat am Haus gearbeitet und bin von einer hohen Leiter gefallen. Ich bin wohl auf mein rechtes Handgelenk gefallen was auch sofort geschmerzt hat. Meine Hausärztin hat mich noch am selben Tag ins Krankenhaus geschickt damit mein Handgelenk geröngt wird. Dort wurde eine starke Verstauchung diagnostiziert. Ich bekam ein Flexverband und sollte mein Handgelenk nicht all zu stark belasten. Die Dauer ist unterschiedlich eher die Verstauchung wieder verheilt ist. Mit 5-6 Monaten sollte ich allerdings rechnen.

Mittlerweile ist eine ziemlich lange und schmerzvolle Zeit vergangen. Also beschloss ich zum Chirurgen zu gehen und nochmal Röntgen zu lassen. Dort wurde dann ein Bruch festgestellt. Ich wurde daraufhin zu einer CT geschickt und dort wurde ich vom Arzt aufgeklärt.

Ich habe eine Fraktur des Os naviculare re. Der Spalt des Bruches ist 1mm und für diesen Knochen zuviel. Randständig leicht vermehrte Sklerosierung. Eine beginnende Pseudarthrose ist sehr wahrscheinlich. Zudem konnte er eine weitere Fraktur erkennen am Os pisiforme.

Als er sich die CD vom Krankenhaus (letztes Jahr Mai) angeschaut hat erkannte er sofort diesen Bruch. Er sagte mir, das ich das Krankenhaus auf Schmerzensgeld verklagen soll da sie äußerst fahrlässig gehandelt haben. Diesen Bruch KANN man nicht übersehen und ich renne seit fast 1 Jahr mit diesem Schmerz durch die Welt. Also habe ich mir einen Termin gemacht mit einem Anwalt für Medizinische Rechte.

Ich werde beim Anwalt einige Themen ansprechen.

  • Schmerz über langen Zeitraum
  • Privat stark eingeschränkt.
  • Jobsuche erschwert
  • Praktika nicht möglich durch wenig Belastbarkeit
  • Rechnungen häufen sich
  • Geld für die Rente nicht vorhanden
  • Physischer Stress wegen Rechnungen, Mahnungen, Handgelenk etc pp
  • Bundeswehr ist jetzt erstmal nicht möglich. Hätte gegen 01.03.14 anfangen können
  • Eventuell eingeschränkte Arbeitsmöglichkeit durch bleibende Schäden
  • Krankenhaus hat fahrlässig gehandelt
  • Familiärer Stress da ich nicht Arbeiten kann um Finanzielle Stütze zu leisten

Das werden die Themen sein die ich mit dem Anwalt durchgehen werde. Wieviel Geld steht mir zu ?

2000 Euro ? 10.000? oder sogar 30-40.000 ?

Ich hoffe das mir irgendwer helfen kann. Bitte keine lächerlichen Antworten.

Liebe Grüße

...zur Frage

Das kann dir letztendlich wohl nur das Gericht beantworten. Der Anwalt kann wohl selber erst sagen wieviel er fordert, wenn er die Akten studiert hat und die Sache näher kennt.
Was letztendlich bei Gericht heraus kommt, ist eine andere Sache. Da liegen oft Welten zwischen Forderung und dem was man am Schluss bekommt.

...zur Antwort

Baumwolle lässt Luft durch und die Haut kann atmen.
Polyester ist eine Kunstfaser (für die Millionen unschuldiger Polyester ihr Leben lassen mussten ;-P) und lässt weniger Luft durch. Dadurch kann die Haut auch nicht atmen und man schwitzt wie Schwein.
Kurz danach stinkt man wie ein Iltis und wird von allen gemieden wie ein reudiger Hund. Man ist also in Windeseile sein eigener Zoo. ;-D

...zur Antwort

Das ist gar nicht so einfach zu beurteilen. Wir kennen weder die Bebauungsvorschriften noch die Gegebenheiten vor Ort.
Richtig ist aber dass Tannen nicht unter die schutzbedürftigen Bäume fallen, zu deren Fällung man erst mal eine Genehmigung braucht.
Wenn deine Tannen der Nachbarin das Licht nehmen dann kann sie natürlich verlangen dass die Tannen 'geköpft' werden. Besser ist es, wenn du dich auf zivilem Wege mit ihr einigst, bevor da eine Anordnung vom zuständigen BAuamt in dein Haus flattert. ;-)

...zur Antwort