Interpretation "Bayern-das deutsche Texas?"

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jawoll:

Dein Deutschlehrer würde gerne das deutsche Bundesland Bayern mit dem US-amerikanischen Bundesstaat Texas vergleichen bzw. vergleichen lassen. Da gibt es mehrere Parallelen:

  • Beide Länder sind wirtschaftlich stark. Bayern hat eine bedeutende Industrie, eine niedrige Arbeitslosigkeit und ist einer der wenigen Nettozahler beim Länderfinanzausgleich. Texas hat eine starke Erdölindustrie und gilt als der Bundesstaat, in dem alles immer noch ein Stück "größer" ist als sonst schon in den USA.

  • Beide Länder würden gerne eine Sonderrolle spielen. Bayern wird seit vielen Jahrzehnten von der exklusiv-bayerischen Partei CSU regiert, die auch im Bund als Koalitionspartner eine Sonderrolle spielen will und häufig andere Positionen vertritt als CDU und FDP. In Texas gibt es Unabhängigkeitsbestrebungen für eine Loslösung von den USA (wobei ich nicht weiß, ob es sich hier um eine kleine Minderheit von Spinnern handelt, das müsstest du dann recherchieren).

  • Beide Länder haben eine Bevölkerungsmehrheit mit einer konservativen Einstellung.

Wow, danke. Das hilft mir sehr weiter. Wenn ich es noch etwas ausformuliere habe ich damit die Seite schon voll!

0
@QRammer

Vielleicht könntest du in Zukunft ein klein wenig früher mit den Hausaufgaben anfangen, bzw. früher nachfragen, wenn du Sinn und Ziel der Fragestellung nicht verstehst.

0

Also, um die Ölförderung kann es sich jedenfalls nicht handeln. Texas hat genug davon - Bayern wieder weniger. ;-P

Der Vergleich ist fast genauso blöd wie "Plön - das Venedig des Nordens".

Abgesehen davon, daß es sich bei beiden um den größten Bundesstaat handelt, die Leute dort manchmal konservativer als sonst üblich sind und sich die Art zu sprechen, etwas von anderen Orten unterscheidet (wo tut es das nicht?), bleibt da nicht viel.

Außerdem ist in Bayern das Bier besser, und die Landschaft ist abwechslungsreicher.
Auch hat Herr Kohl in Bayern keine Ranch.

Gruß, earnest

Texas ist aber, ebenso wie Bayern, nicht der bevölkerungsreichste Bundesstaat. Das wären dann Californien bzw. Nordrhein-Westfalen.

0

Korrektur:
Texas ist, nach Alaska, der größte Bundesstaat.

0

Naja,Texas-Rancher laufen noch rum,wie vor 100Jahren,und der Sepl aus Bayern genauso,nur dat der Lederhosen trägt...Beides sind Bauern/Farmer...

Traditionsbewusstsein und folkloristische Anwandlungen könnte man also gut als weiteren Punkt im Vergleich zwischen Bayern und Texas aufführen.

0

cooles thema, das ich bejahen würde! in bayern wie in texas herrrschen bspw. die strengsten gesetze des jew. landes. Zudem sind die texaner stolz auf ihre todessstrafe während der humane rest des landes eher zur Abschaffung tendiert.

Was möchtest Du wissen?