Wieso " riecht" das Zimmer morgens nach dem schlafen so?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nacht für Nacht gibst du im Durchschnitt ca. einen halben Liter Flüssigkeit ab. Bei starkem Schwitzen oder Krankheiten kann es sogar erheblich mehr sein. Ein Teil der Feuchtigkeit wird über den Atem abgeleitet, der Großteil gelangt als Schweiß über die Haut ins Bettzeug. Merke: immer mit offenem Fenster schlafen, ist für dich auch gesünder, allein schon durch den Sauerstoff, den du zum Atmen benötigst. Und täglich gründlich das Bettzeug lüften.

danke für die Vergabe der hilfreichsten Antwort

0

Möglicherweise schwitzt Du nachts. Die Luftfeuchtigkeit wird unter anderem dadurch zudem noch erhöht. Außerdem verbrauchst Du den Sauerstoff, die Zusammensetzung der Luft ändert sich also. Alles zusammen ergibt vermutlich diesen Geruch!

Man schwitzt doch und dann kommen noch die ganzen Pupse dazu und die Luftfeuchtigkeit steigt leicht wegen dem vaporisieren und da bildet sich eben ein seltsames Raumklima gepaart mit stinkenden Dämpfen :D

verbraucht luft riecht halt so! Rolladen runter,Fenster schräg geht auch!

Was möchtest Du wissen?