Wie wiegt man es ohne Waage ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kannst du nach Gefühl machen. Willst du viel Gemüse in der Suppe, gibst du mehr in den Topf, willst du wenig, gibst du wenig in den Topf. Dazu braucht man keine Waage.

Auf der Packung steht aber, dass man für 500 Gramm Gemüse 1L braucht....

0
@verreisterNutzer

Ja, das ist aber nur eine relative Angabe, du kannst so viel Gemüse oder Wasser reingeben, wie du willst. Du kannst auch nur einen Teil der Packung verwenden und den Rest in den Kühl- oder Gefrierschrank zurückgeben.

Tipp: Eine große Kaffeetasse, ein sog. Humpen enthält meist einen viertel Liter. Damit kannst du Pi mal Daumen die Wassermenge bestimmen, die du haben willst und dann nach Bedarf Gemüse dazugeben. Oder du mißt die Wassermenge mit einer Mineralwasserflasche ab, da steht ja ne Literangabe drauf. Es kommt wirklich nicht so genau darauf an. Trau dich einfach.

3
@HONEY596

Ja klar, jeder macht das so, der kein totaler Anfänger wie der FS ist. Aber er wird sich jetzt auch trauen ;).

0
@HONEY596

Ich hatte die Tage erst Gemüsesuppe, aber ich mach sie etwas aufwändiger, mit Gemüse anschwitzen etc. Ich geb auch noch Zwiebeln, Kartoffeln und Pilze dazu. Das wollte ich dem Anfänger aber nicht gleich zumuten ;)

1

Ich hab deine PN gelesen, antworte aber hier, auch, weil das im Postfach grad irgendwie nicht funktioniert, da ist ein seltsames Chaos eingetreten, keine Ahnung, was da los ist.

Wenn du es ganz einfach haben willst, nimmst du einfach Instant-Gemüsebrühe aus dem Glas und gibst nach und nach soviel rein, bis es dir schmeckt.

Ich arbeite etwas aufwändiger und schwitze das Gemüse in Öl mit Zwiebeln an, so dass der Geschmack des Gemüses schon ein wenig ins Wasser übertritt, geb noch Kartoffeln und Pilze dazu und würze dann mit Korianderpulver (aus Körnern), Muskat, Maggikraut/Liebstöckl etwas Pfeffer und natürlich Salz nach. Manchmal geb ich auch ein bisschen Kümmel rein. Das ist aber immer Geschmackssache. Mußt du halt gucken, was euer Gewürzschrank so hergibt.

1

Danke fürs Sternchen!

0

Die Packung hat ein bestimmtes Gewicht. Nehmen wir an, 500 g. Die halbe Packung demnach ungefähr auch das halbe Gewicht, 250 g. Diese Hälfte kannst du auf einem Teller nochmal nach Augenmass halbieren, was dann ca. 125 g Gemüse ist.

Nimm einen Maß Topf, fülle dein Gemüse zu dem halbvollen Topf mit Wasser. Dann nimmst du das Gemüse heraus und die Differenz dazwischen ist das Gewicht des Wassers welches vergleichbar mit dem Gewicht des Gemüses entspricht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Gar nicht.

Es ist SUPPE. Hau rein was dir gefällt und bedeck es mit Wasser.

Auf der Packung steht aber, dass man für 500 Gramm Gemüse 1L braucht....

1
@verreisterNutzer

Bitte machs nicht unnötig kompliziert.

Auf der Packung wird auch stehen, dass da xxx Gramm drin sind. Daran kannst du dich orientieren. Aber es ist wirklich vollkommen blunze in wie viel Wasser du dein Gemüse kochst.

2
@verreisterNutzer

Niemand wird dir Vorwürfe machen, wenn du deine Suppe dicker magst. Die Packungsangabe ist eine Empfehlung.

2
@verreisterNutzer

Auf der Packung kann doch stehen was will, tu das Gemüse im Topf macht bisschen Wasser drauf. Du merkst doch, ob es zuviel oder zuwenig ist. Ist es zu viel, mach später wieder was raus, ist es zu wenig, einfach was nach schütten.

So einfach ist das musst Dich doch nicht danach richten was drauf steht.

2
@Jutta373

Andersrum, ist es zuviel, macht man mehr Wasser drauf und hat mehr Suppe. Nach deiner Idee kann man das Gemüse, das man rausnimmt, nur noch wegschmeißen.

2
@Bitterkraut

Sehr gut und Du brauchst den nächsten Tag nichts zu kochen gut mitgedacht.

1
@Jutta373

Die übrige, fertige Suppe kann man sogar wieder einfrieren und irgendwann essen.

1
@Bitterkraut

So kann man auch sparen, ich friere nicht gerne was ein ich mag das nicht. Ich koche lieber frisch aber meistens habe ich keinen Bock zum Kochen. Es geht auch ohne mir ist das alles zu viel Arbeit.

0

Was möchtest Du wissen?