Wie wichtig ist ein Dirigent für ein Orchester?

8 Antworten

Er ist dazu da, den Takt anzugeben und auch einzuhalten. Er bestimmt mit seinem "Gefuchtel" die Tempi. Ein Orchester kann auch ohne einen Dirigenten spielen, die Noten können sie ja. Aber jeder Musiker ist zur Zeit des Spielens anders drauf - der eine verlangsamt, der andere rennt vom Tempo her davon, alles unbewusst. Und da ist es gut, wenn da einer vorne steht und das Ganze koordiniert. Die Musiker haben immer einen Blick auf ihn und richten sich nach seinen Bewegungen. Nur so entsteht eine Einheit unter den Orchester- und Chormitgliedern sowie Solisten.

Auch wenn er unwichtig erscheinen mag, er ist doch die wichtigste Person des Orchesters. Ohne ihn würde gar nichts laufen. Er sorgt für den Klang, die Harmonie, den rechtzeitigen Einsatz der einzelnen Instrumente.

Das Wirken eines Dirigenten im Konzert ist nur der Abschluß einer langen und sehr harten Arbeit, um Alles "unter einen Hut" zu bringen.

Der Dirigent ist nicht nur der, der den Taktstock im Konzert schwingt (jedes gute Orchester kann auch ohne Dirigent spielen, dann gibt der Erste Konzertmeister den Anfang vor und alles richtet sich nach ihm). Das Entscheidende ist jedoch die Interpretation des jeweiligen Werkes - und die erarbeitet der Dirigent mit dem Orchester nach Dirigenten-Auffassung während der Orchesterproben. Dass jeder seine Noten ordnungsgemäss spielen kann, wird in sog. Registerproben durchgesetzt (z.B. Bratschen ein Register, Celli ein Register etc.). Macht Euch mal den Spass und hört Euch Dvorcak` Sinfonie Aus der Neuen Welt von mehreren Orchestern und unterschiedlichen Dirigenten an, dann kommt die Auffassung, die der Dirigent auf das Orchester überträgt, deutlich zum Ausdruck und auch die Unterschiede.

Die mit Celibidache zum Beispiel ist ziemlich langsam, verliert teilweise die Wirkung weil die schnellen Teile nicht mehr so fließen. Aber die langsamen versteht und verarbeitet man erst richtig!

0

er studiert die Stücke zusammen mit den Musikern ein, er entscheidet, wie was dargestellt wird. Ohne diese aufwändige Vorarbeit kann kein Kunstwerk entstehen. Der Dirigent kennt die Intentionen des Komponisten und interpretiert sie. Das Orchester besteht aus 50 -100 Musikern und die müssen - wenn Sie so wollen - unter einen Hut gebracht werden.

Einer muß doch da sein, der den Musikern droht, damit sie auch spielen, b.z.w. Musik machen. Immer wieder wundere ich mich aber, die Musiker müssen doch aufs Notenbuch schauen, wieso bekommen die immer das mit, was der Dirigent da dauernd mit den Händen und dem Knüppel zeigt! Die haben bestimmt nur ein Auge auf dem Notenbuch und umblättern müssen sie auch noch!

Nach ein paar Proben kennt man seine Noten un kann dann auch mal einen kurzen Blick oder aus dem Augenwinkel heraus, nach vorne zum Dirigent blicken. Das geht schon,wenn man das ein paar mal gemacht hat!

1

Was möchtest Du wissen?