Wie war eure Praktische Fahrprüfung?

8 Antworten

was nützen dir erfahrungen anderer fahrschüler, die ggf. mit ganz anderen prüfern in völlig anderen verkehrssituationen unterwegs waren?

willst du damit das risiko für dich vermindern, den einen oder anderen fehler, den andere leute gemacht haben, zu vermeiden? schützt es vor fehlern, die dir widerfahren können?

konzentriere dich auf den verkehr, achte auf das, was der prüfer will und versuche, ruhig zu bleiben. das hilft viel besser gegen den prüfungsstreß, als sich mit problemen anderer leute zu beschäftigen.

Ja, ich habe beim ersten mal bestanden. Ich bin zuerst etwas durch die Stadt gefahren, musste dann rückwärts längs einparken, bin dann 2 mal auf eine Kraftfahrstraße, musste einmal Umkehren und wieder zum Tüv. (Eine Gefahrenbremsung hat er keine gemacht. Schade eigentlich, die konnte ich von allen Grundfahraufgaben am besten :D)

Fragen hat der Prüfer keine gestellt und gefahren bin ich 45 Minuten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Autobahn, rückwärts einparken, Gefahrenbremsung, wenden und halt normal fahren ist in jeder Prüfung ein Muss. Das ganze in 45 Minuten.

Vor der Prüfung hatte mich der Prüfer nur gefragt, wie die mindest Profiltiefe der Reifen lautet und wie man die Lichter anschaltet.

Bin bei meiner ersten Prüfung schön durchgefallen und habe die zweite Prüfung nächsten Monat.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schön war die Prüfung.

Gleich bestanden.

Ich musste Auto fahren und rückwärts einparken.

Der Prüfer hat am Ende gefragt, was ich jetzt (nach dem Einparken) mache.

Tipp: lass dein Handy zuhause, das brauchst du während der Prüfung nicht.

naja, das war 83. Die "nächstmögliche links" sagte der Prüfer. Den Wink habe ich natürlich nicht kapiert.

Das war in Kassel. Damals hatte ich noch keine Ortskenntnisprüfung, diese später erst als Rettungssanitäter.

Jedenfalls auf der Friedrich Ebert Str. Dann gibt es am ehem Polizeipräsidium eine Art Hufeisen-Einbahnstr.

Verbot der Einfahrt, also quasi verkehrt herum die Einbahnstr. fast reingefahren, Schienen überquert, noch die Straßenbahn behindert. rotes Schild mit weißem Querbalken

Fahrlehrer hat eingegriffen. Klingelling, durchgefallen. Motorradprüfung auch nicht, weil das eine Vorfahrtsverletzung war, konnte ich an diesem Tag dann nicht mehr machen.

Die übernächste Str. war das Königstor, diese hätte ich reinfahren dürfen.

Beim 2. Mal bestanden mit Motorrad & Auto

Was möchtest Du wissen?