Wie viel zahlen für Beritt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finde die 30 €/Einheit auf jeden Fall einen guten Vorschlag (wenn man den Grundpreis und die Situation sieht).

Alles andere müßt Ihr im Gespräch klären.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Pferdehaltung/Reiten seit 1970

Das würde ich auch so vorschlagen - sofern du überhaupt etwas „vorschlagen“ mußt. Gewöhnlich wissen die Leute ja, was sie verlangen, und das nimmt man dann so an.

Die Ausbilderin meiner STute bekam für 1 Stunde Beritt so viel wie für eine Stunde Einzelunterricht, Ob sie auf dem Boden steht oder auf dem Pferd sitzt, ist doch egal. Jedenfalls war es so bei mir und den Pferden von Freundinnen. Die Pferde wurden ihr allerdings auch getrenst und gesattelt vorgeführt.

Wie viel sie für das Fertigmachen berechnet hat, weiß ich nicht, Ich hoffe dasselbe, denn Zeit ist Zeit. Und wenn sie ein Pferd erst fertig machen muss, verliert sie ja die Zeit, die sie für den Beritt anderer Pferde hätte.

Ich bin mit meiner RL seit vielen Jahren eng befreundet. Aber bezahlen tat ich ihr immer den regulären Preis. Der kostenlose Vorteil unserer Freundschaft war, dass ich sie, wenn wir Abends essen gingen, mit Fragen löchern konnte. (allerdings haben wir meist nicht über Pferde gesprochen)

du musst selbst wissen, mit wieviel geld man einen gelernten bereiter, der sowieso schon für einen hungerlohn arbeitet, aus dem beruf drängt.

das fazit von hobbyberitt ist immer, dass es zu lasten ALLER reiter geht, die beritt brauchen. wenn man die profis nicht bezahlt, lassen sich keine mehr ausbilden. betrifft auch den reitunterricht. dann muss man hinterher nicht mehr jammern, wenn es nirgendwo mehr anständigen reitunterricht und für junge pferde und pferde schlechter reiter keinen anständigen beritt mehr gibt.

wenn deine tante den beritt nebenberuflich angemeldet hat, wie es sich gehört, bleiben ihr unterm strich keine zehn euro pro stunde. das ist dumping.

erkundige dich, was in deiner gegend professioneller beritt kostet und überweise deiner tante genau dies geld. das hat auch was mit wertschätzung zu tun.

bei uns kostet eine einheit beritt - 45 - 50 minuten oder sonstiges arbeiten des pferdes im abo umgerechnet 75 euro. da ist aber das sattelgeld mit drin.

30 euro plus sattelgeld wäre einigermassen fair.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Kommt drauf an wie der beritt ist und wie die Bereiterin ist. Was hat sie für erfolge und Auszeichnungen. Stellst du ein pferd zu ihr oder kommt sie...

Bei uns sind es 375euro für den beritt und dazu noch die unterstell kosten am stall der bereiterin. Das liegt dann schon bei knapp 650euro vollberitt. Allerdings finde ich das für einen vollberitt inordnung sogar ziemlich wenig.

Ich denke wenn man pro Einheit 30euro zahlt ist das durchschnittlich. 25euro mit anfahrt ist definitiv ein gutes angebot.

Was möchtest Du wissen?