Wie viel Taschengeld mit 16, wenn man fast alles selbst zahlen soll?

6 Antworten

Dein Vater hat schon recht: 100 Euro sollten wirklich langen.

Sparen kannst du auch so lernen. bzw sonst nicht.

Wo ist der Sinn wenn man "zuviel" hat, dann braucht man ja nicht sparen.

Dann kann man sich halt keinen Handyvertrag für 60 Euro leisten, sondern muss einen günstigern nehmen.

Dann kauft man sich halt nicht mal eben so beim Bäcker das teuere belgte Brötchen für 4 Euro sondern macht sich zu Hause eines für einen Euro und nimmt es mit.

Dann geht man halt nicht alle 2 Wochen ins Kino sondern nur alle 2 Monate.

Dann kauft man sich nicht jede Woche neue Klamotten nur weil die von letzer Woche schon wieder uncool sind. Sondern nur wenn man welche braucht - oder will und genug Geld  gespart hat --> siehe oben.....

Hi,

also ich habe mit 16 kein Taschengeld bekommen und hab solche Sachen wie du auch selbst bezahlt.

Wenn bei deinen Eltern das Geld aber so locker sitzt und sie selbst schon 100€ vorgeschlagen haben, dann versuch halt 150-200€. Im Studium wirst du wahrscheinlich auch gut Kohle von den Eltern bekommen, du scheinst nicht lernen zu müssen wie man gut mit Geld umgeht.

Ein Handy mit 60€ im Monat ist aber auch total dämlich und viel zu teuer. Wie kommt man auf sowas?

Hi, den Vertrag hab nicht ich gemacht, aber der ist mit Handy und allem drum und dran...
ich werde mir zum Studium dann eh einen Job suchen, also sie werden mir nicht alles finanzieren!

0
@hobbylosesGirl

Hast du denn bisher einen Job? Wenn deine Eltern dir doch nicht alles finanzieren können und wollen, dann würde ich eher versuchen mit weniger klar zu kommen.

Bzw. überhaupt erstmal selbst Geld zu verdienen. Nie lernt man den Umgang mit Geld so gut, wie wenn man das Geld selbst verdient. Und wenn du eh vor hast später einen Nebenjob zu machen, warum nicht jetzt? Dann hätte ich gesagt 100€ Taschengeld (ohne die 60€ sinnloser Handyvertrag) und den Rest verdienst du dir selbst. Dann hast du 550€ im Monat und kannst davon einiges sparen. Gerade für ein Studium wirst du einiges an Reserven brauchen am Anfang.

0

Nein ich hab bisher keinen Job und muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Notwendigkeit dazu nicht so sehe. Es würd wohl auch eher nicht darauf hinauslaufen, dass ich mir einen suchen werde, auch wenn ich weiß das es sicher eine gute Sache wäre.

0
@hobbylosesGirl

Dann wird es im Studium auch so sein. Eine Ausrede nichts zu tun wird man immer finden ;)

Aber wie gesagt ich finde weniger ist mehr in dem Alter, sonst wirst du immer von den Eltern abhängig sein. Aber wenn dich das nicht stört bzw. deine Eltern da auch nichts schlimmes sehen, versuche eben das maximale rauszuholen.

1

Das ist der Hammer, dass Eltern für ihre Kinder einen Handyvertrag von 60 € bezahlen.

Wenn du studierst und evtl. BaföG bekommst, musst du mit wenig Geld umgehen können.

So wie ich deine Eltern aber einschätze, werden sie dich finanziell deutlich unterstützen.

25 Euro im Monat als Taschengeld?!

Ich bin 15 und bekomme monatlich eigentlich 40 Euro, aber da ich meinen Handyvertrag selbst zahlen muss nur 25 Euro im Monat. Ist das zu wenig?!

...zur Frage

Den Eltern etwas vom Geld abgeben?Wie viel?

Hallo ich bin 17 und verdiene in einen kleinen Nebenjob um die 300€ Diesen Monat sind es 330€ Nun meine Eltern sind der Meinung das ich im Monat 150€ zahlen soll. Ich finde das aber eher ungerecht gegenüber mir Es sind immerhin fast 50% meines Lohnes Ich weiß meine Eltern haben es nicht leicht (finanziell) und ich helfe auch viel im Haushalt. Mache auch mein Abitur und alles.

Ja wie viel müsst ihr bezahlen im monat und wie viel verdient ihr? Und ist es Pflicht zu zahlen?

...zur Frage

Wie viel Taschengeld ink. Klamotten?

Hi, Ich bin 13, und wollte mal nachfragen wie viel Taschengeld mit 13 angemessen wäre, wenn ich mir Klamotten und schuhe selber kaufen würde. Schulsachen würde ich natürlich von meinen Eltern bekommen. Danke schonmal

...zur Frage

Taschengeld 15 Jähriger

Hallo! Ich bin 15 und bekomme im Monat 17€ Taschengeld, womit ich eig gg zurechtkomme, da meine Eltern meinen Handyvertrag (7€/m) bezahlen. Jedoch hat unser Politik-Lehrer letztens gesagt, dass eines der besten Dinge, die er bei der Erziehung seiner Tochter (17) gemacht hat, war, dass er ihr 150 € im Monat zahlt, sie dafür aber auch Klamotten, Mitgliedschaften in Sportclubs/Fitnessstudio, Handyvertrag etc. selber zahlen muss. Das einzige, was er bis auf das Taschengeld für sie ausgibt, sind Geburtstags/Weihnachtsgeschenke. Ich finde diese Idee ziemlich gut, da man dadurch lernt, den Umgang mit Geld richtig zu regeln und auch den Wert des Geldes erkennt. Meine Frage ist daher, welcher Betrag eurer Meinung nach angemessen wäre.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?