Wie viel sollte man für Klausuren in der Oberstufe lernen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf an ! Kann von Fach zu Fach verschieden sein.

Wer vor allem an Mathe und Physik nicht so der schnelle Knipser ist, muss schon mal ein bischen dafür tun.

Ich hatte mit in Mathe ein so ein paar "grüne" Büchlein besorgt: "Oberstufenmathematik leicht gemacht" und damit immer schon mal ein bischen vorgearbeitet. Hat damit ganz prima geklappt, bei einem nicht mal besonders hohen Zeitaufwand. In diesen Büchern waren nicht mal durchgerechnete Aufgaben wie heute z.B. bei Kusch/Rosenthal.

Ich bin in Mathe eben eher ein Autodidakt. Wenn da so ein unfähiger Pauker vorn an der Tafel steht und will mir die analytische Geometrie rüberbringen, geht das bei mir leider meistens schief.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich selbst habe für die normalen Klausuren während der Oberstufe ein oder zwei Tage gelernt, für die LK-Abi-Klausuren je fünf Tage, für mein drittes Fach im Abi einen Nachmittag und für mein viertes zwei Tage. Und es hat gereicht.

Es kommt halt darauf an, wie gut und wie schnell du lernen und vor allem auswenig lernen kannst. Da solltest du das bei dir schnellstmöglich selbst herausfinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Anfang bis Ende der Oberstufe. Es kann nämlich alles behandelte dran kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt, dass SEK II - Schüler fürs Abi (!!) viel zu viel lernen !!!

Garantiert ! 41-jährige Erfahrungssache !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Wochen vorher anfangen zu wiederholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?