Wieviel kostet es ein Hund zu kastrieren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Situation die du beschreibst hat überhaupt keinen sexuellen Ursprung! Beschreibe doch mal eine Situation , beispielsweise du hast ihn an der Leine und und ihr seht aus der Entfernung einen Hund. Was macht deiner denn? Angenommen dein rüde nimmt den Duft einer läufigen Hündin auf, frisst daraufhin schlecht, jammert zuhause rum sitzt nur vor der Tür und fiepst , nimmt an Gewicht ab oder ist Motivationslos. Oftmals frustrieren die Rüden , weil es nicht zum Deckakt kommt.. Das sie nicht mehr fressen wollen und es kommt zu dramatischen Gewichtsabnahme. Oder es kommt zu permanenten Kämpfen zwischen unkastrierten Rüden, Wenn so ein Verhalten über mehrere Tage anhält und es sehr oft Auftritt ist eine Kastration wirklich sinnvoll. Weil der Hund eben dermaßen von seinen trieben geleitet wird.

Das was du beschreibst ist Stress! Dein Hund hat Stress, dich anrammeln ist Stress Abbau. Auch wenn da sperma mit kommt. Ebenso das anrammeln anderer Hunde ist Stress abbau. Kommt das rammeln bei Hunden egal ob alt oder jünger Hund , Rüde oder Hündin , kastriert oder unkastriert, wann kommt das vor? Beschreibe doch mal eine solche Situation näher !!

Beschreibe einfach mal eine Situation mit einer hundebegnungen, dann kann man dir tipps geben.

er bellt nachts sogar wenn er hunde von fenster sieht stehe jedesmal nachts auf damit er ruhig ist nicht rum belt. wenn wir draussen sind sobald er ein hund sieht dreht er durch zieht mich zu den hunden aber die leute wollen nicht das die zusammen spielen. manchmal lassen die schnüffeln und er will dann aufspringen und die hubde anrammeln dann lassen die leute es nicht zu und ziehen die hunde weg.. oder wenn ich mein hund abends frei lasse weil kein mensch zusehen ist dann kommen manchmal hunde er rennt auf die zu er hört nicht in diesem moment auf mich oder auch wenn er mit anderen hunde spielt sieht er mich in diesem moment nicht hört nicht auf mich. essen tut er schon gern es ist sehr selten wenn er mal nicht essen tut wenn er nicht essen sollte isst er nächstens tag sehr appetietlich..

0

p.s. meine ganze schlappen hat er auch zerfetzt -.- obwohl er viele spielzeuge hat geht jedesmal unauffällig an mein schlappen geht unterm tisch und fängt an heimlich zu knabbern habe viele davon schon weggeschmissen..

0
@GizCla

@ GizCla

Das was dein Hund macht, machen tausend andere genauso.

Ziehe deine Vorhänge nachts zu oder Rolläden runter, dann sieht er die anderen Hunde draussen nicht. Ein Problem gelöst.

Dann erziehe ihn so, dass das mit den anderen spielen kann, genau deswegen zieht er dort hin. Den anderen wird er noch zu wild sein und die Besitzer kennen ihn nicht.

Dann ihm beibringen, wenn du ihn rufst, dass er kommen muss. Oder fehlt da noch bei euch die richtige Verbindung, nach 7 Monaten?

Suche dir andere Hundebesitzer, damit die Hunde sich anfreunden und die Besitzer auch sehen, dass dein Hund einfach noch wild ist und kein Beißer ist.

Deine Schlappen aufräumen, dass er da nicht dran kann und das kannst du ihm beibringen: he das ist mein Schuh, zum knabbern gibt es spezielle Sachen für den Hund.

1

er hoert auf mich bis er ein anderes hund sieht und mit denen spielt dann reagiert er nicht mehr . ansonsten habe ich ihm sehr vieles beigebracht.

hier in der gegend ein hunde besitzer zu finden schwierig alle so kleine hunde oder alte hunde die keine lust auf spielen haben hab hier noch nie einen amstaff gesehen. in frankfurt gibt es viele und sind nicht so wie die hier sind ... naja muss dran bleiben und mehr tun was ich kann ...

0

Hallo und herzlich willkommen in der Hunde Erziehung. Soweit ich richtig gelesen habe handelt es sich um einen mittelgroßen Hund. Bis so ein Hund seine geistige Reife erreicht hat kann, es gut bis zu seinem 2 Lebensjahr dauern, wenns ganz blöd läuft und man inkonsequent ist dann sogar bis 2,5 Jahre.

Als allererstes solltest du dir klar machen willst du Leinenkontakt oder nicht. In deinem Fall würde ich überhaupt keinen Leinenkontakt erlauben. Zumal es die Leinenführigkeit nach hinten wirft, und dein Hund ja sehr angespannt ist. Hunde sind an der Leine sehr in ihrer Kommunikation eingeschränkt, ihre Körperhaltung ist auf Anspannung. Jetzt stellen wir uns eine Begegnung vor. Die Hunde nähern sich mit angespannter Leine einander, sie nähern sich seitlich drehen sich und die Halter ziehen automatisch die Leine vielleicht auch unbewusst zurück, das sorgt für erheblichen Gegendruck auf den Hund. Meist tut man das um verknuddeln der Leine zu verhindern. In deinem Fall sorgt das bei deinem Hund für Stress! Den er versucht abzubauen durch rum juckeln. So deine Aufgabe ist es dafür zu sorgen Stress zu vermeiden, das heißt keinen Kontakt an der Leine. Solltest du mit Leine unterwegs sein. Es kommt ein unangeleinter Hund auf euch zu, musst du auch wenn deiner hinzieht dafür sorgen das dieser Hund nicht zu deinem kommt. Entweder du kommunizierst mit dem anderen Halter, bitte ihren Hund nicht zu meinem lasen: hier Ausreden :Hund ist krank, Hund hat Flöhe funktionieren auch recht gut. Lass dich ja nicht auf Gespräche ein von wegen der Hund tut nix oder sonst was. Leider wirst du immer wieder auf uneinsichtige Hundehalter treffen, die es nicht einsehen den Hund zurück zu rufen oder aber, ihn fern halten von deinem. Du solltest für deinen Hund gerade stehen und ihn in jeder erdenklichen Art und Weise von Stress frei halten. Ebenso Sicherheit vermitteln. Das schaffst du aber nur wenn du in solche Situationen souverän und ruhig bleibst.

manchmal lassen die schnüffeln und er will dann aufspringen und die hubde anrammeln dann lassen die leute es nicht zu und ziehen die hunde weg..

sowas ist eine reine Stress Situation erst recht, wenn der andere Hund ein ignoranter Kerl ist und kein potenzieller Spielkanidat ist. Das frustriert viele Hunde gerade Junghunde die noch nicht mit ihrer Reiztolleranz und der Impulskontrolle so gut klar kommen.

oder wenn ich mein hund abends frei lasse weil kein mensch zusehen ist dann kommen manchmal hunde er rennt auf die zu er hört nicht in diesem moment auf mich

Wieso lässt du deinen Hund frei laufen ohne Leine. Der Reiz ist einfach zu groß bei deinem , da bist du Nebensache ... 15-20 m Schleppleine ran ein gut sitzendes Geschirr um und dann wird Freilauf geübt, Schlepp nicht einfach auf den Boden schleifen lassen sondern sicher in der Hand lassen. Ich renne mit meinem 14 Monate alten Aussie Sein Monaten mit Schlepp rum. Das dein Hund bei Solchen Begegnungen , keiner Erfolgserlebnis hat. Weißt du wie schwierig es ist einem Hund abzurufen , wenn er gerade am spielen ist? Dein Hund muss erstmal lernen mit reizen um zu gehen. Dazu solltest du Impulskontrolle üben, ebenso Reiztolleranzen steigern. Das er lernt sich zurück zu nehmen und geduldig zu sein. Sollte Sicherheit von dir vermittelt bekommen und du führst ihn souverän aus Stress Situationen raus. Ebenso Bindungsübungen, Blickkontaktübungen, das dein Hund lernt sich nach dir zu richten.

Beim Abrufen brauchst du das richtige Timing. Erst zuhause ohne Ablenkung üben und immer zum nächsten Schritt übergehen, wenn der eine gut sitzt. Steigerst du zu schnell die Anforderungen und du merkst dein Hund reagiert nicht. Solltest du beim Training wieder 1-2 Schritte zurück gehen. unter solchen Vorraussetzungen, den Hund beim Spielen, abzurufen,Vergiss es!!! So nutzt du auch das abbruchkommando ab. Ich rufe 1x noch ein zweites Mal dann wir er geholt.

Meines Erachtens mangelt es an Kommunikation zwischen dir und deinem Hund. Und Du meinst mit einer Kastration, wären die ganzen Probleme behoben. Er hört aufeinmal , ist aufmerksam, das ist alles Training. Du schätzt Situationen falsch ein. Wenn dein Hund zu einen anderen hin zieht, was lernt er daraus "juhuu, wenn ich ziehe komme ich immer da hin wo ich will" . Ziehen solltest du dir merken sollte niemals zum Erfolg führen. Besuche wirklich eine Hundschule, dort lernst du nicht nur Sitz und. Platz sondern, dir wird gezeigt wie du mit einem Hund in jeder erdenklichen Situation umzugehen hast. Alles einfach, dort kann er kontrolliert in der Gruppe spielen und es wird an der Mensch/Hund Kommunikation gearbeitet.

Glaube mir eine Kastration löst nicht die von dir beschriebenen Probleme!! Ratsam ist sie nur wenn er so wie in meiner Antwort reagiert und seine Gesundheit darunter leidet .

0

Ich habe meinen Labrador 2Jahre Alt vor einer Woche kastrieren lasen und habe 250€ bezahlt,nur leider hat er sich die Wunde nach 4 Tagen mit der Plastik Haube in der Nacht so aufgescheuert das er noch mal unter Vollnarkose musste und das hat noch mal 150€ gekostet jetzt hat der Arzt die Wunde getackert und ich denke das dies beim rausnehmen auch noch was kosten wirds :-( also Medikamente noch da zu mit ca.500€ müssen wir rechnen. 

Eine Orientierung zu Tierarztkosten kannst Du hier bekommen: http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml

Vor einer Kastration Deines Hundes solltest Du Dir das Buch "Kastration und Verhalten beim Hund" von Udo Gansloßer und Sophie Strodtbeck genau durchlesen!

Eine Kastration beseitigt keine Erziehungsprobleme und benötigt eine medizinische Indikation!

Sinnvoller wäre es für Dich und Deinen Hund, eine gewaltfrei arbeitende Hundeschule aufzusuchen!

Kommt immer drauf an mit welchem Satz der Tierarzt abrechnet. Am besten Tierarzt anrufen und fragen!!

Das kann dir keiner sagen, jeder Tierarzt kann seine Preise in gewissen rahmen selbst machen.

Das einzige was du tun kannst beim TA vor Ort anrufen.

Was willst du kastrieren Rüde oder Hündin. Da gibt es auch Preisunterschiede. Ich weiß gar nicht mehr was ich bei meiner Hündin zahlte ist jetzt um die 3-4 Jahre her.

ist ne rüde. er ist noch 7 monate denke mal ich muss warten bis er ein jahr alt wird ungefähr... er ist zu wild.. will anrammeln und vorallem seine spermi3n nerven mich total ist total ecklig es überall zusehen...

0
@GizCla

Was für eine Rasse? Rüden sollten vor kastration erwachsen sein also bei große Rassen 2 Jahre.

0
@GizCla

@ GizCla

Du bist 23 Jahre alt und willst deinen jetzt 7-Monate alten Hund ohne triftigen Grund kastrieren?

Warum investierst du das Geld für die Kastration nicht lieber in eine gute Hundeschule, damit ein Trainer dir beibringt, wie man einen Junghund richtig erzieht?

Es gibt später noch andere Methoden, als nur Eier ab.

Wenn du jetzt schon mit dem Hund Probleme hat, dann möchte ich mir nicht vorstellen, was das für ein verquerer Hund werden könnte, wenn ihr erst mal ein Baby habt und das wollt ihr ja.

Einen Hund muss man genauso wie ein Kleinkind erziehen und mit 7 Monate hätte der Hund schon längst bessere Manieren zeigen müssen.

er ist zu wild.. will anrammeln und vorallem seine spermi3n nerven mich total ist total ecklig es überall zusehen.

Hmm denke jetzt mal anders herum, könnte man dann nicht auch Männer einfach .....

4
@Turbomann

@ Turbomann:

...es ist ein AmStaff... da greift das Landeshundegesetz... Davon hatte der FS bisher nichts gesagt...

0

Jap bei Rüden solltest du unbedingt warten. Kastrierst du ihn angenommen mit 1 Jahr, und er ist ebenso noch wild. Glaube mir der Hund wird nicht ruhiger, sowas ist Erziehungssache. Außerdem zu frühzeitige Kastration, kann dazu führen das dein Junghund auf dem jetzigen Stand bleibt. Das heißt kein erwachsen werden.

4

ich habe den arzt gefragt er meinte er müsste sich erst entwickeln ab 1 jahr meinte er wäre es besser. mein mann seine freunde haben die selbe rasse ubd alle haben die kastriert wird wohl auch seine gründe haben.

er ist ein amstaff... wir arbeiten alle nur sonntags gehen wir hunde treffen ansonsten gehen wir genug mit ihm raus toben ihn aus leider nicht mit hunden da die alle derens hunde wegziehen was ich nicht verstehe. er ist halt notgeil so in der art.. ich kann nicht sagen das ich sehr viel ahnung von hunden habe aber ich lese, gucke, höre und versuche es so zu machen..

ich will ihn kastrieren vorallem damit er sich beruhigt nicht notgeil ist...

ich tue mache hole alles für ihn es geht ihm gut das ist klar... er kam aus serbien sollte er lieber dort sterben oder gott weiss wer es sonst bekommen hätte und ihn totgeschlagen hätte wie ich manchmal in paar videos sehe.

0
@GizCla

@ GizCla

ich will ihn kastrieren vorallem damit er sich beruhigt nicht notgeil ist.

Das ist in aller erster Linie für dich einfacher und das beseitigt nicht das Grundproblem, das du mit ihm hast. Danach ist das nicht mehr der Hund.

Es kann ja wohl nicht sein, dass alle Hunde in der letzten Zeit soooo notgeil sind, dass alle hier kastriert werden müssen.

Ne, dann musst du daran arbeiten und wenn die Freunde deines Manner ihren Hunden das antun, muss man es selber nicht machen.

ich tue mache hole alles für ihn es geht ihm gut das ist klar.

Das ist auch prima für dich und den Hund von da wo er herkommt. Nur was verstehst du darunter, dass du alles tust?

Damit tust du ihm aber keinen Gefallen, denn ein Hund braucht auch Regeln, genau wie Kinder. Wenn man alles für sie tut, dann verhätschelt man sie und die Erziehung fehlt.

Hunde wie Hunde behandeln, auch wenn es sein muss mit etwas mehr Strenge, d.h. Disziplin und Konsequenz und trotzdem mit Liebe. Bei einem Vierbeiner muss man keine große lauten Worte benutzen, es genügt eine kurze Ansage und deine Ausstrahlung macht es, ob dein Hund dir gehorcht oder nicht.

Mano überlege dir das doch nochmal. Männer kastriert man auch nicht, nur weil einige notgeil sind und Frauen nimmt man nicht die Gebärmutter heraus, damit sie keinen Nachwuchs mehr bekommen, weil sie evtl. zu faul sind ihre Pille regelmässig zu nehmen..

Es liegt an dir, deinen Hund in den Grff zu bekommen, gerade weil du schreibst, du hast nicht viel Ahnung.

Bitte hole dir einen Trainer, noch kannst du den Hund gut erziehen und etwas stimmt dann nicht - deine oder deinem Hund seine Haltung ? - wenn alle weggehen, wenn ihr kommt. Dass einer mal den anderen nicht mag ok, aber gleich mehrere.

2

mein hund ist ein listenhund deshalb kann ich es mir nur vorstellen wieso die derens hunde wegziehen obs kleine hunde oder grosse hunde die ziehen die hunde weg. weil die einfach keine ahnung haben das die listenhunde garnet gefährlich sein können wenn man die richtig erzieht

0

@GizCla,

die Höhe der Kosten für die Kastration eines Hundes hängt von mehreren Faktoren ab.

Es hängt davon ab, ob der Hund ein Rüde ist oder ob es eine Hündin ist.

Weiter hängt es davon ab, wie der Tierarzt kalkuliert.

Wir sind Stammkunden in einer bestimmten Tierklinik. Wir bezahlen für die Kastration eines Rüden etwa 150,00 Euro.

Als ich meine Hündin kastrieren lassen wollte, fragte ich in zwei verschiedenen Kliniken nach.

Die eine Klinik wollte 550,00 Euro haben und wies gleich darauf hin, dass die Kosten für die Kastration einer Hündin davon abhängen, wie große das Tier ist und ob es sich um ein reinrassiges Tier handelt oder um einen Mischling.

Die zweite Klinik nannte mir einen Preis von 350,00 Euro und in die Klinik bin ich dann mit meiner Hündin gegangen.

Freundliche Grüße

Delveng

und ob es sich um ein reinrassiges Tier handelt oder um einen Mischling.

Es werden keine Unterschiede zwischen Rassehund und Mischling gemacht... Das wäre ja lustig... Mischling ist billiger oder wie???

Man lässt doch einen Hund operieren von einem Tierarzt/Tierklinik zu dem man Vertrauen hat...

Geiz ist nicht immer g...

0
@20amigo14

@20amigo14,

Man lässt doch einen Hund operieren von einem Tierarzt/Tierklinik zu dem man Vertrauen hat

Genau das habe ich getan.

0
die keine lust auf spielen haben hab hier noch nie einen amstaff gesehen.

Sieh dir bitte mal euer Landeshundegesetz an... Hat sich denn bei dir bisher noch gar nicht das ordnungsamt oder das Veterinäramt gemeldet???

Ich würde auch mit meinen Hunden einen Bogen um euch machen - meiner meinung nach kannst du mit deinem Hund nicht vernünftig umgehen - sprich: du hast ihn nicht im Griff...

Dann ist es besser wenn ma n sich aus dem Weg geht.

Such dir einen Tierarzt der den Eingriff vornimmt - das ist immer noch besser als wenn dir der Hund abgenommen wird - dann siehst du ihn nie mehr wieder.

Frag beim Tierarzt weil das ist immer unterschiedlich

Ich denke das ist sehr unterschiedlich. Vor allem ob Rüde oder Weibchen...

Find du mal erst einen Tierarzt der dir einen gesunden Rüden im Alter von jetzt 7 Monaten kastriert...

Warum hast du dir einen gesunden Welpen gekauft wenn du jetzt schon daran denkst ihn demnächst verstümmeln zu lassen?

Tierärzte haben ganz unterschiedliche Preise - da hilft es also nur: telefonieren und aussuchen... Ganz so nach dem Motto: Geiz ist g...

Aber du hast doch noch so viele andere Baustellen in deinem Leben... - dann lass doch den Hund erst einmal erwachsen werden...

ist ne rüde. er ist noch 7 monate denke mal ich muss warten bis er ein jahr alt wird ungefähr... er ist zu wild.. will anrammeln und vorallem seine spermi3n nerven mich total ist total ecklig es überall zusehen...

Sag mal, dir geht's wohl nicht gut?

Hast du schon mal was gehört oder gelesen von ERZIEHUNG ???

3

ich finde es etwas befremdlich das genau diese user die immer gegen "vermehrer" und upps-wurf-halter(die hier hilfe suchen) schiessen,so vehement gegen Kastration sind...genauso nach Tierschutz in Griechenland, Rumänien und co schreien,zu hauf kranke Hunde importieren, statt das elend an der wurzel zu bekämpfen und die Hunde zu kastrieren

https://www.gutefrage.net/frage/meine-huendin-ist-am-22022015-von-einem-rueden-eventuell-angeballert-worden--?foundIn=unknown_listing

1
@froeschliundco
.genauso nach Tierschutz in Griechenland, Rumänien und co schreien,zu hauf kranke Hunde importieren, statt das elend an der wurzel zu bekämpfen und die Hunde zu kastrieren

@froeschliundco: na, da bist du bei mir aber an der ganz falschen Adresse... Ich bin gegen die Kastration gesunder Hunde!!! Hunde die aus dem Tierschutz kommen, sind meistens kastriert weil sie im Tierheim sonst nur psychischen Leiden ausgesetzt wären wenn viele Rüden und Hündinnen auf engem Raum beieinander leben müssen...

3
@froeschliundco

Straßenhunde zu kastrieren geht mit dem Tierschutzgesetz Konform. Einen gesunden Haushund, der man meinen sollte unter Kontrolle eines Verantwortungsbewussten Halters steht, zu kastrieren ist womit gerechtfertigt? Weil ihn die Pubertät nervt?

Ich bin gegen Kastration bei gesunden Haushunden, nicht gegen Kastration für Straßenhunde, das sollte viel mehr gemacht werden denn die wilden Hunde sind mitunter gefährlich.

Und ein Hund aus dem Ausland kommt mir nciht ins Haus! Ich unterstütze die "Tierschutz" Mafia nicht bei ihren illegalen Tierschutz widrigen Transporten mit ungeimpften, frisch operierten Hunden die zu 40 in einem nicht belüfteten Hänger hocken udn teilweise tot raus gezogen werden.

Man kann in keiner Weise selber kontrollieren wo der "Tierschutzhund" nun weg kommt und es ist lukrativ Hunde von der Straße hier her zu bringen. Die Strafen bei erwischen sind weitaus Geringer wie bei Drogen und der Ertrag ist höher.

Die Mafia blüht an solchen orten. Ich unterstütze nur Kastrationsprojekte für Straßenhunde.

Einen gesunden Haushund der unter menschlicher Kontrolle steht kastrieren weil man kein Bock hat finde ich wiederum abartig.

Unsere Hündin ist voll intakt und wir hatten noch nie Probleme mit der Läufigkeit bei ihr oder Probleme Rüden fern zu halten.

Wenn Rüde und Hündin im Haushalt leben erlaubt das Gesetz auch eine Kastration udn ist auch okay. Bei diesem User ist es schlicht weg Unreife udn Faulheit und dafür habe ich Null Verständnis, denn dann holt man sich keinen Hund..

5
@Rottimaus14

ich habe gerade festgestellt, dass user froeschliundco immer wieder den gleichen Spruch einsetzt zu seinem genannten link...

Bei diesem User ist es schlicht weg Unreife udn Faulheit und dafür habe ich Null Verständnis, denn dann holt man sich keinen Hund..

@Rottimaus: dein Text ist KLASSE - dafür fettes DH

3
@20amigo14

Ich finde den Tierschutz so im Moment auch nciht okay. Weil da Mafia ähnliche Zustände immer weiter aus wuchern.

Den Link habe ich jetzt gar nciht gelesen. Muss heute Mittag zur Arbeit und gleich noch Stall, Hund.......

Kastration ist nicht gleich Kastration. Mit ordentlicher zur Wohle des Tieres Entscheidung völlig legitim.

Hätte unsere Probleme oder bekommt noch welche dann würde ich diesen Schritt auch gehen aber wir haben keine also bleibt alles schön da wo es hin gehört.

Meiner Meinung nach für Straßenhunde ncoh größere Kastrationsaktionen. Aber das Geld dafür von der EU verschwindet in den Problemländern ja in der Korruption :(

Die Kastrationsaktionen die es gab waren nur von Tierschützern. Vom Staat kam nix. Die haben die Gelder einfach verschwinden lassen. Sogar beim einschläferungsmittel gibt es Korruption.... die machen wirklich mit allem Geld da drüben. Viel Elend in solchen Ländern auch bei den Menschen....

4
@Rottimaus14

Was ich ganz schlimm finde. Die kleine Schwester meiner Freundin hat nen Hund von einer Tierschutzpflegestelle bekommen. Sie hat ncoh gefragt ob das nicht riskant ist alle Hunde zusammen laufen zu lassen..... tja. 3 Wochen hat sie den Hund nun und jetzt einen 9 Welpenwurf. 10 Tage vorher hat sie das erfahren und sich mit ihren Eltern mächtig ins Zeug gelegt alles richtig zu machen.

Ich hab Bücher hin geschleppt und wurde eifrig ausgefragt.

So viel zum Tierschutz. Gott sei dank sind Mutterhündin und Welpen da in guten Händen.

Ganz schön ärgerlich. Die Hündin wurde auf der Pflegestelle gedeckt. Ein Unding so was!

3
@Rottimaus14

@Rottimaus

Da siehst Du wieder mal: Jedes System ist nur so gut wie die Menschen, die darin tätig sind. Wieder und wieder erfährt man von solchen, durch uns Menschen herbeigeführten, die armen Tiere leiden lassenden Umständen.

4
@Rothskuckuck

Und weil ich Menschen erst mal grundsätzlich nicht traue bin ich bei allem Vorsichtig. Meist wird man an irgendeiner Stelle doch immer belogen.......

Ich bin auch bei Züchtern sehr sehr Vorsichtig geworden...... Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Ich freue mich nur das die Hündin nicht in dieser "Pflegestelle" ihre Welpen bekommen hat sondern bei der Schwester meiner besten Freundin und ihren Eltern die sich wirklich Mühe geben.

Da weiß ich "Jetzt sind alle in guten Händen!" besser hätte die nun 10 es nicht treffen können. Einer von den kleinen bleibt auf jeden Fall in der Familie. und ein zweiter ist meines Wissens auch schon so gut wie vermittelt. Bleiben noch 7 ........

Die haben innerhalb der 10 Tage Wurfbox gebaut wo sich manch Züchter ne Scheibe von abschneiden kann. Echtes Schmuckteil die Wurfbox, Heizlampe decken etc alles besorgt und ne Ruhige Ecke geschaffen. Sich belesen und beim Tierarzt natürlich gewesen. Den auch angerufen als es los ging.

Hut ab.

3
@Rottimaus14

...da kann ich Dir nur beipflichten, nicht alles, was sich Züchter nennt, ist auch seriös !

2
@20amigo14

wie willst du dann das Problem der Vermehrung und der strassenhunde her kommen,wen nicht mit Kastration?!? Hunde die zu tausenden in der Tötung landen oder hierzulande im Tierheim,mann muss das Problem an den wurzeln bekämpfen und nicht nur symtome bekämpfen...

0

ich finde das garnicht so schlimm ich liebe mein hund und er hat ein warmes zuhause kriegt essen und trinken gehe gassi so oft ich kann spiele und lerne mit ihm. ich denke mal nicht das ich diesen hund leidenlasse. so wie alle anderen die hunde haben nicht mal fähig sind mit ihm rauszugehen oder kein essen holen bzw geben und die totschlagen sowas gibts bei mir nicht es ist eure meinung ob ihr gegen kastrastion seit oder nicht ich werde es tun... ich bringe ihn ja nicht um... es ist für ihn viel besser so leidet er mehr hier in meiner gegend ziehen die alle derens hunde zurück wenn die mein hund sehen weil die angst haben wie soll mein hund endlich dann mal entleert sein sozusagen. habt doch keine ahnung

1

Warum haben denn die anderen Hunde vor Deinem Angst? Was macht deiner denn?

1

er macht garnichts er will nur zu den hunden hin. mein hund ist noch sehr verspielt ist ja normal er ist noch klein er möchte mit den hunden spielen aber leider sobal die ihn von der weite sehen ziehen die die hunde zu sich oder wechseln strassenseite direkt vollkommen schwachsinn sowas.. mein hund hat auch mit mehreren hunde gespielt hatte auh kratzer und etc. das ist doch völlig normal die spielen aber manche und viele hier verstehen es nicht. ich bin seit einem jahr in wiesbaden und die leute sind komisch haben angst vor hunde. wo ich vorher gewohnt habe in frankfurt dort sind die leute viel anderster wollen ihn streicheln lassen die hunde spielen nur leider hier nicht. komische menschen hier..

0

ja, meine hündin und mein rüde kommen vom tierschutz, mein 2. rüde aus dem tierheim. meine hündin war auch trächtig, wir wussten davon natürlich nichts, wollten einen hund und hatten am ende 6 hunde. haben dann so einen test zur rasse bestimmung gemacht. und das waren dann 5 kleine labrador-beagle-schäferhund mischlinge. vom tierschutz verantwortungslos!

1

ruf doch den tierarzt an

nö wollte mich lieber hier mal bisschen erkundigen was die leute so gezahlt haben dann kann ich immernoch den tierarzt am ende fragen. es rennt mir nichts weg.. danke

0
@GizCla

Bitte nur kastrieren lassen, wenn es med. indiziert ist. Wir mußten unseren Rüden mit drei Jahren kastrieren lassen, da er ( von Jahr zu Jahr schlimmer werdend) in der Wohnung herumsprang, wenn unsere Hündin läufig war. Aber wir haben uns nur , weil er Eine mittelschwere HD hat, dazu entschlossen. Er hätte sich sonst selbst schlimm verletzten können.

2
@Rothskuckuck

@ Rothskuckuck

Bei uns im Rudel läuft einer mit, der hat jetzt den zweiten chemischen Chip und der fühlt sich pudelwohl. Der war auch so notgeil (grins) und Eier ab wollten die Besitzer nicht, dann gab es von der Tierärztin einen Chip und der hat länger als ein Jahr gehalten. Die armen Eierchen waren ganz klein, aber dann kamen sie wieder.

Vor Weihnachten hat er den zweiten Chip bekommen und nachdem werden sie wohl keinen mehr brauchen. Der Kerl riecht zwar wenn läufige Hündinnen irgendwo sind, hat auch ab und zu Liebeskummer, aber er ist lange nicht mehr so verrückt wie vorher.

Der einzige Nachteil bei ihm mit dem Chip ist: dass er vermuster als vorher ist. Der hätte glaube ich ne Katze sein sollen grins Aber damit kann man doch leben.

Ich finde das grausam, dass man alles immer verstümmeln muss, das kann man auch anders lösen. Aber warum es anstrengender machen, wenn es für den Halter so bequemer ist. Nur gut, dass unsere Vierbeiner nicht reden können.

0

Was möchtest Du wissen?