Wie viel Eifersucht ist normal, nachdem mein Freund mich betrogen hat?

14 Antworten

Hallo. Möchte auch mal meine Meinung dazu schreiben. Grundsätzlich kann ich es nachvollziehen,  dass du ihn eine zweite Chance gibst. Wenn man jemanden liebt ist es sehr schwer wirklich einen Schlussstrich zu ziehen, egal was der jenige gemacht hat! Du wirst immer wieder mit diesem "Ausrutscher" den er sich geleistet hat konfrontiert. Es wird immer wieder Momente geben wo du vieles anzweifelst. Und wenn er einmal fremd geht, geht er immer fremd, Würde ich jetzt nicht gleich sagen aber die Möglichkeit das es nochmal passiert ist eben ziemlich hoch. Er hat einmal diese Schwelle übertreten. Die Frage ist kannst du denn selber so weiter leben mit deiner Eifersucht,  dem anzweifeln, die Grübeleien wo er ist, was er macht, wenn er vielleicht mal nicht zu erreichen wäre. Sowas ist sehr nervenaufreibend. Letztendlich ist er aber am Zug DIR zu beweisen wie sehr er dich liebt. Du hast es getan indem du ihn eine zweite Chance gegeben hast! Wünsche dir viel Glück und hoffe ihr schafft das. Hoffnung gibt es für vieles. 

Dies ist ein Vertrauensbruch, den man nur sehr schwer akzeptieren kann. Das tut weh und immer wenn man meint, man hätte es im Griff, passiert wieder etwas, das einen völlig aus der Bahn wirft. Dein Freund ist hier gefragt, Dir zu beweisen, dass es keinen Grund gibt, dass so etwas nochmal vorkommt. Ihr solltet darüber sprechen, Du ihn fragen, warum es dazu kommen konnte. Ob ihm vielleicht etwas fehlt oder was ihn dazu gebracht hat. Wenn man über viele Jahre in einer Beziehung ist, sich mehr oder weniger auseinander gelebt hat, kann so etwas schon mal vorkommen. Man sucht durch diesen Seitensprung Trost, Ablenkung vom Frust, Bestätigung etc.. Sollte das Paar trotzdem aneinander hängen und die Möglichkeit in Betracht ziehen, es doch noch mal miteinander zu versuchen, verlangt das sehr viel Offenheit und gegenseitiges Arbeiten für die Beziehung. In Beziehungen, die noch nicht so lange gehen und damit meine ich nicht nur ein paar Monate, wäre ich vorsichtig. Es gibt Menschen, die brauchen ständig Bestätigung vom anderen Geschlecht und das Dein Freund mit der Ex zusammen war, würde mich persönlich vom Hocker reißen. Aber das ist Deine Entscheidung, wie Du damit umgehen möchtest. Hier kann Dir keiner sagen, was normal ist an Eifersucht oder nicht. Du möchtest doch auch eine Beziehung führen, in der Du nicht ständig auf der Hut bist, das Handy kontrollieren willst oder ihm nachgehen möchtest, wenn er mal mit Kumpels unterwegs ist. Dein Problem spielt sich im Kopf ab und Du kannst nur mit der Zeit lernen, damit umzugehen. Das allerwichtigste ist, dass Du wenn Du ihm verziehen hast, ihm das auch signalisierst und ihn um Offenheit bittest in dem was er tut oder mit wem er sich verabredet.

Wenn er dich betrogen und dein Vertrauen missbraucht hat, dann ist es ganz klar, dass das Vertrauen weg ist und du leicht eifersüchtig wirst, weil du ja jetzt weißt, dass ihm Treue nicht so wichtig zu sein scheint.

Vertrauen ist allerdings so ziemlich das Wichtigste in einer Beziehung. Wenn dieses Vertrauen weg ist, dann frag dich mal, ob eure Beziehung noch Sinn macht.

ich liebe ihn und jeder macht mal einen Fehler. ich bin der Meinung jeder verdient eine zweite Chance. das hat nichts mit stolz zu tu.

Zwischen "Entschuldigung ich habe die Brötchen vergessen" und "Entschuldigung, ich habe mit meiner Ex geschlafen"... das sollte man schon differenzieren. Wenn du da fragst wieviel Eifersucht in so einem Fall normal ist frage ich mich wieviel Abhängigkeit in einer Beziehung "normal" ist denn du scheinst jeden Funken Selbstwert hinter dir gelassen zu haben.

Eifersucht sollte es in keiner Beziehung geben. Solange es für dich so in Ordnung ist ist das normal. Geht die Eifersucht aber nicht weg dann hat so eine Beziehung keinen Sinn mehr..

Was möchtest Du wissen?