Wie weit sollte man bei Eifersucht gehen und sollte man es akzeptieren?

10 Antworten

Hi, also meiner Meinung nach ist Eifersucht wichtig in einer Beziehung. Aber als Interesse daran was der andere macht.. mit wem und wie lang und so ist auch ok. Ich hab auch nichts dagegen wenn mein freund in meinem Handy rumspioniert... das macht er inzwischen glaub ich nicht mehr (wir sind seid 6jahren zusammen) aber ich hab halt auch nicht zu verbergen. Sein Handy lässt er zuhause auch nur rumliegen und ich weiß wenn ich da mal reispickeln würde, würde er auch nichts sagen.

Also auf der einen Seite finde ich vertrauen ausschlaggebend, es muss sich entwickeln und uns hat es geholfen unser vertrauen schneller zu stärken indem wir auch ein wenig Privatsphäre eingebüßt haben.

Was sicherlich hilft ist von anfang an Grenzen abzustecken und tabus anzusprechen. Man darf niemals erwarten der andere würde es genauso so sehen wie man selbst.
Wenn es dir nicht möglich die Grenzen des anderen zu respektieren, müsst ihr entweder weitergehen oder Kompromisse schließen.

Und dabei die Arbeit an sich selbst niemals vergessen. Wo Grenzen anfangen und aufhören darf und kann niemand bestimmen aber man kann daran arbeiten wie weit man seine eigenen stellt. Weiß ich wer ich bin? Weiß ich was ich kann und werde ich hier so respektiert und geliebt wie ich es brauche?

Ja mehr du an dir arbeitest desto größer wirst du... und die kleinen billigen Fliegen die dich nur ausnutzen wollen, werden von alleine abprallen

Versuch dich aufs wesentliche zu konzentrieren, Arbeitan der Beziehung besteht nicht aus eifersüchtig sein

Gegen Eifersucht kann man leider wenig machen. Was man ändern kann, ist sein Verhalten. Wenn jemand Verlustängste hat, so ist das zu allererst sein Problem. Durch Misstrauen, Überwachung, Verbote und Streiterein, kann man es zum Problem des Partners machen - und zwar so heftig, dass der Partner keine Lust mehr auf die Beziehung hat.

Der Eifersüchtige sollte also versuchen, seine Eifersucht zu bekämpfen und, bis er alles im Griff hat, sich beherrschen und die negativen Gefühle nicht dem Partner um die Ohren hauen.

Solange man mit seinem Partner darüber redet und keine idiotischen Verbote stellt, finde ich, kann man eigentlich ruhig sagen wie man empfindet und was einem zu weit gehen.

Man muss aber immer schauen ob es nun mein Problem ist oder seins, sprich, ist es so schlimm was er macht oder reagiere ich einfach nur über.

Hallo!

Ich habe bei meiner Freundin kaum mit Eifersucht zu kämpfen, allerdings war meine frühere Partnerin (Trennung 2011) ziemlich eifersüchtig. Sie war etwa auf den Verein eifersüchtig, in dem ich seit 2009 viel ehrenamtliches leiste, und beklagte sich darüber, dass ich diesen über unsere Beziehung stellen würde. Es ging ihr dabei einfach ums Prinzip.. sie war eine ganz liebe Person, hatte aber mitunter auch in andererlei Hinsicht exotische Ansichten.

Manchmal war sie auch auf meinen Onkel eifersüchtig oder auf meinen besten Kumpel, weil ich mit denen viel Zeit verbrachte/verbringe. 

Mich hat es zwar nicht direkt geärgert, aber gestört schon & ich habe ihr auch mal ganz direkt gesagt, dass sie auf meinen Onkel, meine Kumpels, den Kunstverein oder sonst wen ganz sicher nciht eifersüchtig sein muss, weil das mit unserer Beziehung nix zu tun hat & sie auch sehr viel Zeit mit Sportaktivitäten, ihren Freundinnen oder ihren Geschwistern verbrachte, worüber ich mich auch nicht mokierte.

Getrennt haben wir uns aber wegen einer anderen Sache, das mit der Eifersucht war grenzwertig aber sie hielt sich nach diesem Gespräch damit zurück. Im Zweifel sollte man immer drüber reden & auch sagen, dass einem was an der Beziehung liegt aber eben Eifersucht keine Lösung ist.

Egal -------> ich finde Eifersucht ist einer der hauptsächlichen Beziehungskiller, ein ziemliches No-Go und ein Mega-Abturner. Es macht keine Freude mit jemandem zusammen zu sein/zusammen zu leben, der ständig eifersüchtig ist, sich immer benachteiligt fühlt & deswegen Terz macht. Selbst der langmütigste Menschenfreund hält das trotz aller Liebe nicht ewig aus & i.wann ist die Trennung vorprogrammiert.

Zwei meiner Beziehungen scheiterten wegen Eifersucht. In der ersten war ich diejenige, in der zweiten mein Partner. Daraus habe ich verdammt viel gelernt:

Eifersucht kann eine Beziehung zerstören. Je mehr man den Partner einengt, klammert, kontrolliert, Dinge unterstellt und deswegen streitet desto unglücklicher sind beide. Viele sagen dass Eifersucht ein Zeichen von Liebe ist, das sehe ich anders. Für mich ist Eifersucht ein Zeichen von mangelndem Selbstbewusstsein und Unsicherheit. Liebe bedeutet dem Partner zu vertrauen und ihm Freiheiten zu lassen, dazu gehört auch ihn mal alleine losziehen zu lassen. Man sollte sich freuen wenn der Partner Spaß hat, denn dann ist er glücklich und ausgeglichen. Und man sollte sich selbst auch mit Freunden treffen und sich was Schönes gönnen. 

Leute die zu eifersüchtig sind, ihrem Partner verbieten Freunde zu treffen, ihn kontrollieren wollen, ihn mit Nachrichten bombardieren und nervös zu Hause hocken wenn er weg ist sind meiner Meinung nach entweder kontrollsüchtig oder verwechseln Liebe mit Abhängigkeit. 

Was möchtest Du wissen?