Wie verhindere ich es, dass das Wasser im Weichspülerfach steht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jedes Waschmaschinenfach kann man herausziehen, denn dieses sollte man regelmaessig von alten Waschmittelresten befreien. Auch deine Waschmaschine hat sicherlich einen kleinen Plastikstreifen oben beim Waschmittelfach, dieses sollte man nach hinten druecken, somit kann man dieses leicht rausschieben.

Das bedeutet normalerweise: Das Steigrohr ist verstopft.

1. Füllfach/Schublade rausnehmen

2. Weichspülerfach ansehen.

3. In der Regel ist weiter hinten ein Plastikaufsatz, den man nach oben abziehen kann. In der Schublade ist bei den meisten Waschmaschinen ein Steigrohr zu sehen. Der Plastikaufsatz, den man gerade abgenommen hat, passt über das Steigrohr.

Ein dünnes Rohr steckt praktisch in einem dicken Rohr, und oben am Ende ist ein bisschen Luft zwischen Aufsatz und dem Steigrohrende der Schublade.
Die Waschmaschine pumpt Wasser in das Fach, wodurch der Weichspüler nach oben in das "dicke" Steigrohr des Aufsatzes läuft, oben "anstößt" und dann in das "dünne" Steigrohr der Schublade wieder nach unten läuft, um zur Trommel transportiert zu werden. Es wird also nach oben "geschossen" und flitzt um 180° wieder um die Kurve in die Waschmaschine.

4. Das dünne Steigrohr komplett reinigen - es kann verstopft sein. Die Reinigung kann mit einem handelsüblichen Wattestäbchen erfolgen.

5. und noch wichtiger: Das Steigrohr des Aufsatzes ebenfalls reinigen, vor allem haben sich am geschlossenen Rohrende (wo das Wasser die Richtung wechselt, um in die Waschtrommel geleitet zu werden) Weichspülerreste gesammelt. Am besten ein Stück reißfestes Tuch um eine lange Pinzette oder ein langes dünnes Etwas kleben/wickeln, ans Rohrende schieben und drehen, sodass alle Rückstände befreit wurden.

6. Schublade auch sonst gut reinigen, da sie ja schon mal draußen ist - und dann zur Vorbeugung vor eventueller Schimmelbildung gut austrocknen lassen. Danach wieder einsetzen.

Das Fach kann man mit Sicherheit rausziehen. Schau mal in der Bedienungsanleitung nach.

In meiner Miele bleibt auch dort Wasser drin stehen. Nicht immer, aber manchmal. Dann bleibt mir nichts anderes übrig, als das Fach in heißes Wasser zu legen, um den verklebten Weichspüler aufzulösen.

Die Bedienungsanleitung besitze ich leider nicht. Bin vor einem Jahr von zuhause ausgezogen und meine Eltern haben mir eine gebrauchte besorgt. Ne Bedienungsanleitung hab ich dazu leider nie bekommen :(

0

ich habe eine AEG. Da hilft es das Fach ganz herauszuziehen und sauber zu machen. Dann läuft wieder alles gut durch ohne Wasserreste zu hinterlassen.

der ablauf ist verstopft, weil weichspüler meist klebrige rückstände hinterlässt... du könntest mal eine leerwäsche bei 60 oder 90grad machen oder ganz altes zeug wie lappen, decken mit rein damit es nicht umsonst läuft, und dabei in das weichspülerfach fit= Geshirrspülmittel reintun, danach ist es meist wieder frei....mein fach kann man nicht rausnehmen Bosch

hab ich getestet. alles voller schaum, nicht so hammer. ;D

0
@zirkusaeffchen

ups, wieviel hast du denn genommen, bin davon ausgegangen, wie beim geschirrspülen so die menge, hätte ich dazusagen müssen, tut mir leid, hoffentlich gehts wieder

0

Was möchtest Du wissen?