ich habe mal bei google eingegeben " gerichtsurteil sonderkündigung reitverein" und bin auf die seite anwalt.de gekommen, wo der von dir erwähnte fall aus 2010 inhaltlich wiedergegeben wird... und das liest sich ganz gut, also danach hättest du ein reelle chance vorzeitig herauszukommen... obwohl man ja bei so einem urteil nie weiß, ob es ein anderer richter auch so sehen würde.... aber ich würde dem vorstand schreiben und ihm dabei die kopie dieses urteils anfügen, so dass er vielleicht ein einsehen hat und auf das geld verzichtet, denn du kannst ja noch höflich erwähnen, das die unterliegende partei sämtliche anwalts- und verfahrenskosten zu tragen hatte und das bei dir nicht die rolle spielen würde, da du eine rechtsschutzversicherung hast (selbst, wenn`s nicht stimmt, da kannst du halt ein wenig pokern/bluffen) und schauen, ob es dir hilft, ansonsten wartest du ab, ob sie dir mit einem gerichtlichen mahnbescheid drohen, dann kannst du dich immer noch zum zahlen entscheiden

...zur Antwort

ziegen sind trotz alledem feinschmecker und deshalb kann man die schweife mit HKS-Paste einschmieren, die ist so gallebitter, da gehen die ziegen nicht mehr ran... es gibt die paste in jedem pferdekatalog, sie ist ungiftig und soll das beknabbern von holz durch pferde verhindern... man muss aber aufpassen, dass die paste nicht an futter und tränke kommt, sonst verweigern die pferde das auch und am besten man zieht sich einweghandschuhe an

...zur Antwort

jokerlady hat völlig recht, und das zusammenstehen funktioniert hier vielleicht überhaupt nur, wenn der paddock groß genug ist und der mensch nicht den futterneid provoziert, wie du nun unbeabsichtigt mit den möhren... bei den pferden gibt es da keine einsicht nach dem motto jeder hat eine möhre bekommen und deshalb ist die welt in ordnung... also nicht auf dem paddock füttern oder wenn doch, dann nur heu und zwar so viel heu auf zwei entferntere haufen geben, dass die stute mit ihrem haufen beschäftigt ist, bis sich sättigung einstellt, wonach sie den wallach dann eher in ruhe lässt, man muss das ausprobieren... ich hoffe, die pferde haben außer dem paddock noch jeder eine separate box, wo sie sich ohne stress aufhalten und auch fressen können, unter anderem auch damit die stute nicht dem wallach die ration wegfrisst...

...zur Antwort

ja, die sachen gehören in den restmüll, aber das metall nicht, das gehört in den schrott und den nimmt der schrotthändler oder ein annahmehof der gemeinde/stadt... dann gibt es oft noch die biotonne für organischen abfall außer tierprodukte... und die recyclingtonne für die abfälle mit dem grünen punkt (der meist schwarz ist, um farbe zu sparen)... für glas und altpapier gibt es auch noch extra behälter

...zur Antwort