Wie verhält Ihr euch nach einer Blamage?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde, die schwere der 'Niederlage' hat auch damit zu tun, wie sehr man selbst damit hadert.

In deinem Beispiel hast du ein Problem mit der Aussprache. Und weil es dich selbst so stört, macht es dich auch total fertig, wenn andere darüber lachen.

In einem anderen Fall machen sie sich aber zB über deine Nase lustig und du findest deine Nase aber voll okay! Dann würdest du die Kritik über die Nase nicht so schlimm finden, weil du denkst, die reden eh nur Blödsinn!

Es könnte aber auch umgekehrt sein: Dass du schlecht warst in der Aussprache und dich das gar nicht berührt weil du persönlich gar kein Problem hast mit der Aussprache aber du würdest es schlimm finden, wenn man über deine Nase redet.

Es ist total verwirrend, aber ich hoffe, Du weißt was ich meine.

Es ist völlig wurscht was die anderen sagen, du musst dich selber mögen! Dann ist alles gut!

Also...

Was deinen Sprachfehler und dein Auftreten bei diesem Vortrag angeht, lass Gras drüber wachsen. Das wird in ein paar Tagen vergessen sein.

Wenn dich dein Sprachfehler so sehr stört, dass du darunter leidest, hast du schon mal überlegt, einen Logopäden aufzusuchen? Die helfen dir, die richtige Atemtechnik und sauberes und deutliches Sprechen zu lernen.

Halt die Ohren steif, das wird schon wieder.

15

Danke :)

1

Es gibt keine Blamagen! Lass es einfach gut sein!

Als ich jung war, wurde ich auch ins Kalte Wasser gestoßen, bin rumgereißt und musst in verschiedenen Ländern Vorträge halten!

Gerade ICH! Früher: Sprachfehler, schüchtern, rot_anlaufend usw.... stottern (yep, konnte ich) ... !?

Die Leute, die da sitzen, trauen sich nicht über Dich zu urteilen! Die sind genervt, weil sie dahin müssen und heilfroh, dass die nicht da vorne stehen!

Also alles Gut! Und ist doch schön, wenn die Leute lachen!!! (auslachen nicht so schön, aber beurteile das selber!).

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wie kann ich einen Vortrag besser vortragen?

Hey zusammen, ich kann einfach keinen normalen Vortrag halten. Wenn ich versuche frei zu reden, vergesse ich alles und habe ein Blackout. Oder ich mir fallen nur Teilsätze ein und ich versuche während meines Vortrages noch den kompletten Satz im Gehirn zusammenzusetzen (wenn ihr versteht, was ich meine?) Und das passiert mir bei jedem einzelnen Satz, sodass nach fast jeden meiner Wörter ein 'ehm' oder 'äh' oder einfach nur peinliche Stille kommt, weil ich einfach zu lange nachdenken muss, um zu wissen was ich sagen will. Und das passiert mir auch mit Stichpunkten auf den Karteikarten. Wenn ich vollgeschriebene Karteikarten habe, lese ich nur ab, das ist dann auch nicht so toll. Heute in der Schule hatten wir Präsentationstag in der Aula, alle 11.-13. Klassen waren dort versammelt, um ihre Vorträge zum Thema Offshore-Parks zu halten. Obwohl es nur ein Kurzvortrag war (5min) und ich nicht sonderlich nervös war, kam ich mal wieder ins Stocken, habe mich vertüdelt und selbst verwirrt. Als ich dann aber in die starrenden Gesichter im Publikum blickte, verunsicherte mich das. Man kann mir auch sehr schlecht während des Vortrags folgen, jedoch ist alles, was ich sage, inhaltlich korrekt. Das ist mir dann am Ende so peinlich, wenn ich mir nur vorstelle, was die anderen Schüler wohl nun über mich denken, obwohl ich ja das ganze Thema verstanden habe. Hat jemand irgendwelche Tipps dagegen? Ich fühl mich gerade echt mies deswegen, ich bin immerhin schon in der Oberstufe und kann noch nicht mal einen flüssigen Vortrag halten.

Danke

...zur Frage

Wenn deine Eltern sich versprechen öfters, kann man sowas auch vererben also, dass das Kind später auch Probleme hat und rhetorisch nicht so gewandt ist?

...zur Frage

Wieso verspreche ich mich öfter?

Hi, das Problem ist, dass ich mich prinzipiell gut artikulieren kann, nicht stottere, und wie es vermutlich jeder mal tut, sich bedingt verspricht (jedoch häuft es sich nicht, dass es lästig wird) ... Meine Aussprache ist eigentlich recht deutlich und klar, sowie fließend und verständlich... Das Problem besteht darin, dass dies im Gespräch mit jedem immer wie gewohnt und normal funktioniert... Bei meinen Freunden, Eltern, Freundin, oder Fremden ... Nur, wenn ich mit meinem besten Kumpel unterhalte, den ich bereits seit 12 Jahren kenne, fängt meine Artikulation an zu versagen... Ich verspreche mich öfter und stottere ab und zu... mir fallen Wörter nicht ein und rede bedingt undeutlich... Wir kennen uns wie gesagt ja schon lange und sind eben nicht gehemmt oder irgendwie so, wenn wir miteinander reden... Es ist alles ganz cool und entspannt...

Wie jedoch kommt das mit dem Versprechen zustande?

...zur Frage

Wie kann man Versprecher vermeiden?

Warum verspreche ich mich so oft, obwohl ich relativ langsam spreche.

...zur Frage

Versprochen, was tun?

Super Rede gehalten und war sehr aufgeregt und dann ist mir zum Schluss was passiert, hab mich versprochen und konnte mich nicht wieder einfangen, hab anstatt „ hast du es verstanden  Schmitz „ hab ich hascht du es verstanden Schmichtz“ war dann sehr durcheinander und war echt schlimm aber warum passiert sowas,wieso
lässt die Zunge uns im Stich ? Vg Pierre .)

...zur Frage

Warum kann ich mir unwichtiges merken und vergesse wichtiges?

Langsam zweifle ich an meinem Verstand. Das Problem ist folgendes. Warum kann ich mir unnötiges Zeugs super merken und wichtiges nicht? Beispiel."Das kleine A.. 2" jetzt wird's krass. Ich kann die Szenen ab der Beerdigung von Frau Möwenpick "Liebe Trauergemeinde...bis zu dem Punkt wo die Mutter sagt "Moment mal, wo ist eigentlich Großvater?". Also, ich kann diese ganze Zeitspanne fast 1:1 nachsprechen, alle Texte. Auswendig. Heit im Klartext, ich bin in der Lage, ca. 7 Minuten unnötigen Fernsehmist, voller Perversion und dümmlichem Gelaber auswendig aufzusagen, wie ein Gedicht. Hallo??? Und das habe ich ebenfalls ewig im Gedächtnis gespeichert. Klar bin ich etwas Fernsehsüchtig, aber das ist schon krass, oder? Ich könnte da noch einige Beispiele liefern, aber dann ist der Text zu lang. Auf jeden Fall ist das nicht normal. So nen SCH... kann ich mir merken. Auf ewig. KURZ Fernsehmäig kann ich mir sehr viel merken, obwohl es nicht wichtig ist!!oder Storys über Bohlen und seine Frauen. Ich kenne ihn nicht mal persönlich, weiß aber, mit wem er im Bett war und er 2x "Piep" Bruch... ist ja fast schon Krankhaft. Dabei interssiert mich dass doch gar nicht mal so. Ich hab ja auch ein Leben, aber dieses Wissen ist in der Birne parat. Sorry, dass der Text so lang ist. Letztes: Meine Schwester und ich sind mit der gleichaltrigen Tochter einer Bekannten befreundet. Obwohl ich sie kenne, vergesse ich sie. Echt, es kam jetzt schon 3-4 mal in Folge vor, dass ich sie zufällig in der Stadt, oder Disco traf. Das erste, was ich sie frage, wenn sich mich grüßt ist "Kennen wir uns?" ohne Witz. Ich kenne dieses Mädchen seit ein paar jahren, sehe sie zwar nur selten (mal zu Besuch, oder so), aber kann den Namen zum Gesicht nicht abrufen. Die muss doch auch mal denken, ob ich sie veräppeln will. "PEINLICH!!!" Beim Chef von meinem Ausbildungsbereich ist es das Gleiche. Den BIG BOSS vom gesamten Haus kenne ich sofort, obwohl ich nur mal Hallo zu ihm gesagt habe, aber den Chef von meinem Bereich.. ich sehe ihn, der Name liegt mir auf der Zunge, aber ich brauche 2 Sekunden um ihn beim Namen zu nennen. So was passiert mir DAUERND!! Ich komme zum Ende: Unsinn von Früher weiß ich immer, jedoch kommt es oft vor, dass mir meine Mutter zwei simple Anweisungen gibt. Irgendwas holen z.B Kaffeebecher, Zucker und Löffel. Ich komme sicher mit 2 von 3 Sachen zurück und sage, darauf angesprochen "Hab ich vergessen" Ich vergesse sogar Sachen, die man mir vor nicht mal 1 Minute gesagt hat. Was ist mit mir los? Sorry für den wahnsinns Text, aber er verdeutlicht mein Problem. Dazu kommt. Ich habe ADHS UND Asperger Authismus, nehme 50mg Ritalin, 70g Ritalin LA und 1g Risperidon am Tag/ Ich wiege bei einer Größe von knapp 1,80 ca.85kg (Zerreißt euch den Mund) und habe eine sehr unregelmäßige Anzahl an Schlafstunden. Sehr selten vor Mitternacht, oder noch später rein und um 5,6, an freien Tagen später wieder raus. Villeicht sind das Faktoren. Puuh! Freue mich auf Berichte., Aber nix böses.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?