Wie sollte man als Opfer von Mobbing mit dem Erlebten umgehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Gemobbten haben das Problem, dass die Mobber ihnen nicht zuhören. Täten sie das, würden sie ja auch auf ein "lass mich in Ruhe" oder ein "bitte hör auf mich zu mobben" hören. Bevor ich deine Idee bewerten kann, wüsste ich also gerne erst einmal, wie du jemanden zur Einsicht bringen möchtest, der nichtmal dem ersten deiner Worte Beachtung schenkt (und natürlich nicht selbst auf die Idee kommt, sein Handeln könnte irgendwie falsch sein).

Ebenso brauchst du in meinen Augen auch nicht hoffen, irgendwie Anerkennung zu bekommen. Viele Mobber mobben jemanden, weil sie sich dadurch selbst stärker fühlen können. Und die anderen suchen vor allem Belustigung. Dementsprechend wird dein Versuch, etwas anerkennenswertes zu leisten, entweder in noch mehr Feindseligkeit enden (weil du nicht das tust, was gewünscht ist, nämlich dich unterordnen) oder in Belustigung.

Ich bin mit meiner Mobbinggeschichte so umgegangen, dass ich den Kopf eingezogen und abgewartet habe. Jede große Pause ist nach 15min vorbei und auch als Achtklässler weiß man, dass irgendwann die Schule zu Ende ist und man getrennter Wege geht. Bis dahin habe ich mich eben mit Freizeitaktivitäten aufrecht gehalten... was juckt mich die Schule und das Leid darin, wenn am Nachmittag das wahre Leben beginnt.

Hinterher hat man aber einen Wunsch nach einem Ausgleich. Dieser Wunsch ist besonders, daher gab ich ihm einen eigenen Namen. Ich nenne das die "moralische Lebensschuld". Wenn ich das nicht mache, glaube ich, an meinem Leben versagt zu haben.

0
@Shadowhunter256

Wieso sollte ich bei jemandem, der mir einen guten Teil meiner Lebenszeit ruiniert hat, in der Schuld stehen?

Kann es sein, dass du absolut keine Erfahrung damit hast, wie man sich als Mobbingopfer fühlt?

0
@RedPanther

Ich habe mehr als genug Erfahrung damit. In der Grundschule wurde ich längere Zeit gemobbt. Bei denen kann ich nicht mehr für einen Ausgleich sorgen und diese Schande nagt intensiv an mir.

0
@Shadowhunter256

Naja, wenn du das Bedürfnis hast... es ist nun nicht wirklich eine Kunst, Kontaktdaten früherer Mitschüler zu bekommen.

0

Also ich würde an deiner Stelle diesen Menschen einfach keine Beachtung mehr schenken. Ich wurde ca. 10 Jahre lang gemobbt, man hat sich über mich lustig gemacht, mich ausgeschlossen, über mich gelästert, usw.. Aber ich denke, dass "Rache" nicht nötig sei.

Also ich tue so, als würde mich das alles nicht stören. Vielleicht denken sie, dass das nichts bringt, weil Mobber seine Opfer leiden sehen wollen. (Meine Vermutung) Und da ich nichts dagegen habe, sehen sie, dass es nichts bringt.

Wenn du aber etwas tun willst, da kann ich dir leider keine Tipps geben, sorry.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist eine Methode für Feiglinge! Ich möchte meine Mobber nicht bestrafen, sondern sie besiegen in einem ehrenvollem Kampf. Nur so kann man seine Ehre wieder herstellen.

0
@Shadowhunter256

Dann verprügelt euch doch! Ehrenvoller Kampf! *facepalm*

Du bist echt komisch... Sorry. Ich habe noch nie jemanden gesehen, der SO denkt. Einerseits ist es gut, da du trotzdem auf irgendeiner Weise stark bist, andererseits ist es echt unnötig... Entscheide selbst, was du tun willst, ich kann dir dabei nicht mehr helfen.

0
@Shadowhunter256

Schau dir diese Mobber doch erstmal an. Meine haben entweder in der Schule komplett versagt, dass Rauchen/andere Drogen angefangen oder werden in ihrer neuen Arbeit selbst gemobbt.

Mobber haben meist eine Charakterscheäche deren Symptome sie nur schwächen können da sie wenn sie an die Ursache gehen nicht mobben würden.

0

Du handelst aus der Wut heraus und möchtest Gerechtigkeit. Du willst nicht das sie damit durch kommen und du möchtest dich wieder besser fühlen. Du kannst über eine Anzeige gegen Mobber gehen oder einen Lehrer oder Chef melden. Wenn das nicht möglich ist, dann solltest du es hinter dir lassen. Ich gehe mal davon aus das es jetzt nicht mehr ist. Zum einen brauchst du keine Anerkennung von solchen Leuten und zum anderen kann eine Rache dich selbst in Schwierigkeiten bringen. Versuche dir klar zu machen, das diese Leute schwach sind, sie brauchen es um Aufmerksamkeit zu bekommen, sie wollen sich stark fühlen oder ihr Ego pushen. Sie einer fängt an und andere gesellen sich dazu, sie sind aber alle schwach und glauben an diesen "Freundeskreis" dabei haben sich nur ein haufen loser zusammen getan. Du brauchst solche Menschen nicht. Du wirst Leute kennen lernen die dich so mögen wie du bist. ;)

Ich kann es nicht ohne einen Ausgleich hinter mir lassen, das wäre Hochverrat! Ich werde für den Ausgleich nicht das Gesetz übertreten, so mache ich mich auch nicht strafbar.

0
@Shadowhunter256

Du solltest die Einstellung dazu ändern um deine Wut abzubauen. Wenn die anderen NORMAL sind, dann würde jeder jeden Mobben, denn es ist ja NORMAL. Das tut aber niemand weil unnormal ist. Die haben ein Knax weg, ein Sprung in Schüssel. Sie sind selber Opfer aus welchen Gründen auch immer. Es wird dir nichts bringen etwas zu tun, danach gehts dir auch nicht besser. Du brauchst nur daran denken was sie dir angetan haben und die alte Wut kocht in dir hoch oder die Enttäuschung, Verletzung. Deshalb solltest du lieber den Blickwinkel ändern.

0

5-meo-dmt konsumieren

Jau, das ändert was am Problem^^

0

Was möchtest Du wissen?