Wie sieht die Kühlschranktür bei einem Einbaukühlschrank aus?

7 Antworten

Im Normalfall ja , die Einbaugeräte werden in die Umbauschränke geschoben und die Front der Küche mit speziellen Verbindungen an der Tür befestigt, dadurch öffnet sich der Kühlschranktür automatisch beim Öffnen der Fronttür.

Optisch ist das ohne Front schon gewöhnungsnedürftig, aber das muss jeder selber für sich entscheiden

Aber es ist schon eine Metalltür (also ohne Front)?

1
@stud3232

Das sieht aus wie ein Kühlschrank, allerdings ohne Griff. Warum willst du die Front der Küche denn entfernen?

0
@Echtjetzt12

Nein, will ich nicht, ich will nur sicherstellen, dass hinter der Fronttür nicht gefährliches (für den Menschen) steckt - weil ich sehe immer, dass es etwas Platz zwischen der Fronttür und der Kühlschranktür gibt. Und frage mich, ob da nichts schlimmes ist... Ich weiß, das klingt dumm, aber ich wollte nur wissen, das es in Ordnung ist..

0
@stud3232

Ok, aber dieser Platz wird benötigt, um die Türe öffnen zu können. Früher wurden die Einbaukühlschränke und Geschirrspüler mit mit einer dünnen Dekorplatte in einem Rahmen verkleidet, heute halt hinter Türen

0
@stud3232

Die Kuehlschranktuer bleibt erhalten - das Panel wird einfach damit verbunden und beide Tueren oeffnen und schliessen zusammen.

0

Das ist unterschiedlich. Es gibt welche mit Doppelscharnier und welche bei denen das Scharnier nur am Schrank befestigt ist.

Ja, da ist eine normale Kühlschranktür, und davor eine Küchendekortür, die meist als "Schlepptür" drangeschraubt ist. Macht man die ab, hat man eine glatte weiße Kühlschranktür ohne Griff.

Danke, d.h. es ist nicht gefährlich die Dekortür abzubauen? (ich meine, für den, der sie abbaut^^)

0
@stud3232

Das ist nicht gefährlich!!!! Man fasst doch dabei in keine offene Stromleitung!

0

Ja, aber oft nicht hübsch verblendet.

meist kommt darunter die normale kühlschranktür in weis

Was möchtest Du wissen?