Wie schafft man es nur dieses "logische Denken" mit den gesuchten Domino Steinen zu meistern (Einstellungstest)?

 - (Technik, Physik, Mechanik)

8 Antworten

Ich hasse solche Tests grundsätzlich, da es streng genommen keine richtige Lösung gibt und selbst die Ersteller dieser verdammten Tests nicht immer alle möglichen Schemata vorhersagen können, die von den Leuten hinterher gefunden werden., womit die Deutung des Tests ebenfalls fragwürdig wird.

Ich begründe mal, weshalb meiner Meinung nach beispielsweise a richtig wäre, also der Stein mit 5 und 4.

In 3 Reihen zerlegt ist es so, dass es in den ersten beiden jeweils ein leeres Feld gibt und dann die Werte 2, 3, 4, 4, 5. Also einen Doppelten, einmal -2, einmal -1 und einmal +1 vom doppelt auftretenden Wert.

Also würde 3, 4, 5, 5, 6 in ein entsprechendes Schema passen, was mit Stein a der Fall wäre. Zugegeben jetzt nicht der Knaller, aber bereits machbar und damit ist es eine legitime Lösung, weshalb ich hiermit jetzt durch bin.

Damit ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es sowohl simplere als auch komplexere Schemata gibt, die für b, c oder d sprechen.

Ok, b löse ich auch noch. Die aufsummierten Werte der Steine in der 1. Spalte ergeben 4, 5 und 6. Die aufsummierten Werte der Steine in der 2. Spalte ergeben 8, 8 und 8. In der 3. Spalte 6, 5 und... Was könnte passen? Die 4 würde super passen! Also der Stein mit 1 und 3.

0
@Trejn
Ich hasse solche Tests grundsätzlich, da es streng genommen keine richtige Lösung gibt und selbst die Ersteller dieser verdammten Tests nicht immer alle möglichen Schemata vorhersagen können, die von den Leuten hinterher gefunden werden., womit die Deutung des Tests ebenfalls fragwürdig wird.

So sieht es aus. Am Ende werden die Punkte des gesamten Tests gezählt, und du musst wegen den Dominosteinen Anstreicher statt Kernphysiker.

0

Wie du siehst, wenn man mal die Reihen und nicht die Spalten betrachtet, wird die untere Seite jeweils eins niedriger, weswegen du schonmal Antwort b ausschließen kannst. Wenn du die mittlere Spalte betrachtest, wird der obere Teil von oben nach unten auch eins weniger. Bei der rechten kann das natürlich nicht der Fall sein. Vielleicht liegt hier ein binäres Muster vor, sodass ganz rechts unten der obere Teil eine 1 zeigt. Antwort c würde ich an sich auch ausschließen, weil sich sonst nie an benachbarten Steinen und an den gleichen Positionen auf diesen Steinen die zahlen wiederholen. Nur also die Frage, ob a oder d.

Wie schon gesagt, gehe ich von irgendeiner Art Muster aus. Neben diesem Binärsystem könnte auch das diagonale eine Begründung geben. Schau mal in der oberen Reihe den mittleren und in der mittleren Reihe den rechten Stein an. Der obere Bereich hat hier eine differenz von 3. wenn du nun also den ganz in der mitte liegenden und den gesuchten Stein betrachtest, müsste sich auch wieder eine Differenz von 3 ergehen: 4-3=1 wäre dann die folgende Rechnung. Also kannst du ziemlich sicher von Antwort d ausgehen.

Woher ich das weiß:Hobby

Einfach das gemeinsamme Muster suchen.

Lösung: D

Rechte Reihe oben: 4 hälfte ist 2 hälfte ist 1
Rechte Reighe unten: 2 -> 3 -> 4
Untere Reihe: 6 -> 4 -> 4

Ich würde sagen, Stein b ist richtig. Zum einen hätte jede waagerechte Reihe mit 3 Dominosteinen die Summe 18. Zum anderen Ist die linke, senkrechte Reihe aufsteigend (4, 5 ,6), die mittlere gleichbleibend (8, 8, 8) und die linke absteigend (6, 5, 4)

Ist auch meine Lösung. Gabs vor Jahren schon mal die Frage.

0

Du musst dir einfach die Reihen oben und unten anschauen, da muss dir doch z.B auffallen, dass dort im 1 abgezogen wird.

Richtige Antwort ist deshalb d!

Was möchtest Du wissen?